Hauptmenü öffnen

Kremmeldorf ist ein Ortsteil der im oberfränkischen Landkreis Bamberg gelegenen Gemeinde Memmelsdorf[1] mit 261 Einwohnern.

Kremmelsdorf
Gemeinde Memmelsdorf
Koordinaten: 49° 56′ 16″ N, 11° 0′ 36″ O
Höhe: 312 m
Einwohner: 261 (31. Dez. 2017)
Eingemeindung: 1. Januar 1972
Postleitzahl: 96117
Vorwahl: 09505
Der Memmelsdorfer Ortsteil Kremmeldorf
Der Memmelsdorfer Ortsteil Kremmeldorf

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das Kirchdorf wurde 1312 das erste Mal genannt. Gut Cremelndorf war ein Gut, das zu Giech gehört hat. Zusammen mit anderen Orten wurde es immer wieder verkauft. 1390 kam das Scheßlitzer Land an das Bistum Bamberg.

1809 zählte Kremmeldorf 30 Häuser. Nach der Säkularisation fielen drei der Pfründe St. Mathias, zwei dem späteren Bürgerspital Bamberg und eines der Pfarrei Memmelsdorf zu. Der Rest war dem königlichen Rentamt Scheßlitz lehensbar.

Die bis heute bestehende Freiwillige Feuerwehr wurde 1885 ins Leben gerufen und das Schulhaus erhielt seine Weihe am 16. Oktober 1878, die Schule wurde später allerdings geschlossen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg stieg die Einwohnerzahl drastisch, da Flüchtlinge zugewiesen wurden. Am 1. Januar 1972 wurde der bis dahin eigenständige Ort zusammen mit Schmerldorf in die Gemeinde Memmelsdorf eingegliedert.

GeografieBearbeiten

Nachbarorte sind der zur Gemeinde Memmelsdorf gehörende Ortsteil Schmerldorf, sowie Giech (Stadt Scheßlitz) und Schammelsdorf (Gemeinde Litzendorf).

EinrichtungenBearbeiten

 
Der Herz-Jesu-Kapelle
  • Katholische Herz-Jesu-Kapelle
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Jugendraum

LiteraturBearbeiten

  • Konrad Schrott: Memmelsdorf: seine Ortsteile und ihre Menschen im Spiegel der Geschichte. Gemeinde Memmelsdorf, 1982, DNB 209759305.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kremmeldorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kremmeldorf in der Ortsdatenbank der Bayerischen Landesbibliothek Online. Bayerische Staatsbibliothek, abgerufen am 2. Februar 2019