Kompanijiwka

Siedlung städtischen Typs in der Ukraine
Kompanijiwka
Компаніївка
Wappen fehlt
Kompanijiwka (Ukraine)
Kompanijiwka (48° 15′ 12″ N, 32° 12′ 19″O)
Kompanijiwka
Basisdaten
Oblast: Oblast Kirowohrad
Rajon: Rajon Kompanijiwka
Höhe: keine Angabe
Fläche: Angabe fehlt
Einwohner: 4.568 (2015)
Postleitzahlen: 28400
Vorwahl: +380 5240
Geographische Lage: 48° 15′ N, 32° 12′ OKoordinaten: 48° 15′ 12″ N, 32° 12′ 19″ O
KOATUU: 3522855100
Verwaltungsgliederung: 1 Siedlung städtischen Typs, 3 Dörfer
Adresse: вул. Садова 95
28400 смт. Компаніївка
Website: http://kompn.kw.ukrtel.net/
Statistische Informationen
Kompanijiwka (Oblast Kirowohrad)
Kompanijiwka (48° 15′ 12″ N, 32° 12′ 19″O)
Kompanijiwka
i1

Kompanijiwka (ukrainisch Компаніївка; russisch Компанеевка Kompanejewka) ist eine Siedlung städtischen Typs im Zentrum der Oblast Kirowohrad in der Ukraine. Die Ortschaft mit 4500 Einwohnern (2015)[1] ist das administrative Zentrum des gleichnamigen Rajons.

Kompanijiwka

GeographieBearbeiten

Kompanijiwka liegt am Suhoklija (ukrainisch Сугоклія), einem rechten Nebenfluss des Inhul, 31 km südlich von Kropywnyzkyj. Zur Siedlungsratsgemeinde gehören neben Kompanijiwka noch die Dörfer Hromadske (ukrainisch Громадське) mit etwa 30 Bewohnern, Schywaniwka (ukrainisch Живанівка) mit etwa 540 Bewohnern, und Luschok (ukrainisch Лужок) mit etwa 70 Bewohnern.

GeschichteBearbeiten

Die Siedlung wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts gegründet. 1933 wurde der Ort Zentrum eines neu gebildeten Rajons innerhalb der damals noch ein größeres Gebiet umfassenden Oblast Odessa. 1965 wurde die Ortschaft Rajonzentrum des neu gegründeten Rajon Kompanijiwka und erhielt den Status einer Siedlung städtischen Typs.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1959 1970 1979 1989 2001 2013
3.459 4.405 5.041 5.293 5.125 4.491

Quelle:[1]

Söhne und Töchter des OrtsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Kompaniivka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org