Hauptmenü öffnen
Mala Wyska
Мала Виска
Wappen von Mala Wyska
Mala Wyska (Ukraine)
Mala Wyska
Mala Wyska
Basisdaten
Oblast: Oblast Kirowohrad
Rajon: Rajon Mala Wyska
Höhe: 190 m
Fläche: 12,1 km²
Einwohner: 10.382 (2016)
Bevölkerungsdichte: 858 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 26200
Vorwahl: +380 5258
Geographische Lage: 48° 38′ N, 31° 38′ OKoordinaten: 48° 38′ 28″ N, 31° 37′ 38″ O
KOATUU: 3523110100
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt, 1 Dorf, 2 Siedlungen
Adresse: вул. Спортивна 6
26200 м. Мала Виска
Website: http://mwmrada.ucoz.ru/
Statistische Informationen
Mala Wyska (Oblast Kirowohrad)
Mala Wyska
Mala Wyska
i1

Mala Wyska (ukrainisch Мала Виска; russisch Малая Виска Malaja Wiska) ist eine Stadt im Zentrum der Ukraine mit etwa 10.400 Einwohnern (2019)[1] und das administrative Zentrum des gleichnamigen Rajons.

GeographieBearbeiten

Die Stadt liegt am Ufer des Mala Wys (Мала Вись), eines 40 km langen Nebenflusses des Welyka Wys in der Oblast Kirowohrad 61 km westlich des Oblastzentrums Kropywnyzkyj und 17 km südlich der Stadt Nowomyrhorod. Zur Stadtratsgemeinde gehört neben Mala Wyska noch das Dorf Krasnopilka (Краснопілка) und die Ansiedlungen Komsomolske (Комсомольське) und Uljaniwka (Улянівка).

GeschichteBearbeiten

Mala Wyska wurde im Jahr 1752 durch Einwanderer aus dem Fürstentum Moldau gegründet. Unter den Immigranten waren nicht nur Moldauer, sondern auch Serben, Montenegriner und Bulgaren. 1915 bekam der Ort einen Eisenbahnanschluss und einen Bahnhof. Die Ortschaft war vom 1. August 1941 bis zum 13. März 1944 durch Truppen der Wehrmacht besetzt. 1957 erhielt Mala Wyska den Status einer Stadt.[2]

BevölkerungBearbeiten

Bevölkerungsentwicklung
1939 1959 1970 1979 1989 2001 2005 2019
8.100 11.362 13.362 13.687 14.645 13.132 12.348 10.382

Quellen:[1]

RajonBearbeiten

Mala Wyska ist Verwaltungssitz des 1923 gegründeten, gleichnamigen Rajons. Der Rajon Mala Wyska (ukrainisch Маловисківський район) hat etwa 45.000 Einwohner und eine Fläche von 1248 km². Die Bevölkerungsdichte beträgt 36 Einwohner pro km².

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org
  2. Geschichte der Stadt auf mwmrada.ucoz.ru (ukrainisch)