Karolina Karasiewicz

Karolina Karasiewicz Straßenradsport
Karolina Karasiewicz (2018)
Karolina Karasiewicz (2018)
Zur Person
Geburtsdatum 23. Juli 1992
Nation PolenPolen Polen
Disziplin Straße / Bahn (Ausdauer)
Wichtigste Erfolge
Bahnrad-Weltcup
2019/20 Gold Lauf in Glasgow – Scratch
Europaspiele
2019 Bronze – Mannschaftsverfolgung
Letzte Aktualisierung: 12. November 2019

Karolina Karasiewicz (* 23. Juli 1992 in Łódź) ist eine polnische Radrennfahrerin, die Rennen auf der Straße und auf der Bahn bestreitet.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Karolina Karasiewicz stammt aus einer Radsportfamilie. Im Alter von sechs Jahren begann sie mit dem Radsport und wurde von ihrem Vater trainiert, später startete sie für den Verein Społem Łódź und anschließend für das Team Alks Stal Ocetix Iglotex Grudziądz. Radrennen machen ihr Freude, da es nicht nur um die „Kraft in den Beinen“ gehe, sondern auch der Verstand zähle.[1] Heute (Stand 2019) startet sie für das TKK Pacific Nestle Fitness Cycling Team.

2010 wurde Karasiewicz polnische Junioren-Meisterin im Einzelzeitfahren auf der Straße; im selben Jahr errang sie bei den Bahneuropameisterschaften der Junioren jeweils Bronze in Einerverfolgung und Punktefahren. 2015 wurde sie nationale Meisterin im Punktefahren der Elite.

2017 errang Karolina Karasiewicz den Titel der polnischen Straßenmeisterin. 2019 hatte sie auf der Bahn zwei große Erfolge: Zunächst belegte sie mit Katarzyna Pawłowska, Justyna Kaczkowska und Nikol Płosaj bei den Europaspielen Platz drei in der Mannschaftsverfolgung. Beim zweiten Lauf des Bahn-Weltcups in Glasgow gewann sie den Wettbewerb im Scratch.

DiversesBearbeiten

Neben ihrer Radsportlaufbahn studiert Karolina Karasiewicz an der Universität Łódź Rehabilitationspädagogik. 2019 erhielt sie ein Sportstipendium der Stadt Toruń.[2]

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

2010
2015
  •   Polnische Meisterin – Punktefahren
2019

StraßeBearbeiten

2010
  •   Polnische Junioren-Meisterin – Einzelzeitfahren
2017
  •   Polnische Meisterin – Straßenrennen

WeblinksBearbeiten

Commons: Karolina Karasiewicz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karolina Karasiewicz. Liv Cycling Polska, 23. Juli 1992, abgerufen am 12. November 2019.
  2. Michał Ciechowski: Międzynarodowy sukces Karoliny Karasiewicz Toruń. In: tylkotorun.pl. 1. Juli 2019, abgerufen am 12. November 2019 (polnisch).