Kabinett Vogel II (Thüringen)

Kabinett Vogel II
3. Thüringer Landesregierung
Bernhard Vogel
Ministerpräsident Bernhard Vogel
Wahl 1994
Legislaturperiode 2
Bildung 30. November 1994
Ende 1. Oktober 1999
Dauer 4 Jahre und 305 Tage
Vorgänger Kabinett Vogel I
Nachfolger Kabinett Vogel III
Zusammensetzung
Partei(en) CDU, SPD
Minister 9
Repräsentation
Landtag
71/88

Das Kabinett Vogel II bildete von 1994 bis 1999 die Thüringer Landesregierung. Nach der 2. Landtagswahl vom 16. Oktober 1994 war die FDP, bisheriger Koalitionspartner des CDU-Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten Bernhard Vogel, nicht mehr im Thüringer Landtag vertreten. Da die CDU bei der Wahl leichte Stimmenverluste hinnehmen musste (minus 2,8 Prozentpunkte) und nicht alleine regieren konnte, ging sie eine „Große Koalition“ mit der gestärkten SPD (plus 6,8 Prozentpunkte) ein. Gemeinsam verfügten die Regierungsparteien über 71 der 88 Mandate im Landesparlament; 17 Mandate entfielen auf die einzige Oppositionspartei PDS.

Bernhard Vogel wurde am 30. November 1994 erneut zum Thüringer Ministerpräsidenten gewählt und stellte am gleichen Tag seine Regierung der Großen Koalition vor.[1] Sie amtierte unverändert bis zum Zusammentritt des 3. Thüringer Landtags am 1. Oktober 1999.

Kabinett Vogel II – 30. November 1994 bis 1. Oktober 1999
Amt[2] Name Partei
Ministerpräsident Bernhard Vogel CDU
Stellvertreter des Ministerpräsidenten Gerd Schuchardt SPD
Ministerin für Bundesangelegenheiten in der Staatskanzlei Christine Lieberknecht CDU
Innenminister Richard Dewes SPD
Kultusminister Dieter Althaus CDU
Minister für Justiz und Europaangelegenheiten Otto Kretschmer SPD
Finanzminister Andreas Trautvetter CDU
Minister für Wirtschaft und Infrastruktur Franz Schuster CDU
Ministerin für Soziales und Gesundheit Irene Ellenberger SPD
Minister für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt Volker Sklenar CDU
Minister für Wissenschaft, Forschung und Kultur Gerd Schuchardt SPD

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wahl des Ministerpräsidenten; Vereidigung des Ministerpräsidenten; Bekanntgabe der durch den Ministerpräsidenten ernannten Minister; Vereidigung der Minister. (PDF; 55 kB) In: Plenarprotokoll 2/2. Thüringer Landtag, 30. November 1994, S. 19–24, abgerufen am 16. April 2017.
  2. Zuständigkeit der einzelnen Ministerien nach Artikel 76 Abs. 2 Satz 1 der Verfassung des Freistaats Thüringen: Beschluß der Thüringer Landesregierung vom 24. März 1995. (PDF; 104 kB) In: Gesetz- und Verordnungsblatt für den Freistaat Thüringen. 20. April 1995, S. 166–180, abgerufen am 16. April 2017.