Kabinett Rau III

Kabinett Rau III
Landesregierung von Nordrhein-Westfalen
Johannes Rau
Ministerpräsident Johannes Rau
Wahl 1985
Legislaturperiode 10.
Bildung 5. Juni 1985
Ende 12. Juni 1990
Dauer 5 Jahre und 7 Tage
Vorgänger Kabinett Rau II
Nachfolger Kabinett Rau IV
Zusammensetzung
Partei(en) SPD
Minister 11
Repräsentation
Landtag
125/227

Das Kabinett Rau III kam nach der Landtagswahl am 12. Mai 1985 ins Amt. Es war vom 5. Juni 1985 bis zum 12. Juni 1990 die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen. Sie bestand ausschließlich aus Mitgliedern der SPD.[1] Das Kabinett Rau IV war die letzte SPD-Alleinregierung; es folgten vier rot-grüne Landesregierungen.

Amt Name Partei
Ministerpräsident Johannes Rau SPD
Stellvertreter des Ministerpräsidenten Diether Posser (bis 1. Mai 1988) SPD
Herbert Schnoor (ab 1. Mai 1988)
Finanzen Diether Posser (bis 1. Mai 1988) SPD
Heinz Schleußer (ab 1. Mai 1988)
Inneres Herbert Schnoor SPD
Justiz Rolf Krumsiek SPD
Kultus Hans Schwier SPD
Arbeit, Gesundheit und Soziales Hermann Heinemann SPD
Bundesangelegenheiten Günther Einert SPD
Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr Christoph Zöpel SPD
Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft Klaus Matthiesen SPD
Wirtschaft, Mittelstand und Technologie Reimut Jochimsen SPD
Wissenschaft und Forschung Anke Brunn SPD

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zwei Jahrzehnte bewegter Landesgeschichte: SPD stellt Regierungschefs - CDU in 70er Jahren stärkste Fraktion. In: Landtag intern. Landtag von Nordrhein-Westfalen, 23. Oktober 1990, abgerufen am 8. Mai 2021.