Hiroki Ogita

japanischer Stabhochspringer
Hiroki Ogita Leichtathletik

Hiroki Ogita (2014)
Hiroki Ogita in Talence 2014

Nation JapanJapan Japan
Geburtstag 30. Dezember 1987 (33 Jahre)
Geburtsort Kan’onji, Japan
Größe 186 cm
Gewicht 78 kg
Karriere
Disziplin Stabhochsprung
Bestleistung 5,70 m
Verein Mizuno Track Club
Status aktiv
Medaillenspiegel
Asienmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Hallenasienmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Ostasienspiele 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Asienmeisterschaften
Silber Kōbe 2011 5,50 m
Hallenasienmeisterschaften
Bronze Doha 2016 5,45 m
Logo der Ostasienspiele Ostasienspiele
Gold Hongkong 2009 5,30 m
Bronze Tianjin 2013 5,30 m
letzte Änderung: 31. Januar 2021

Hiroki Ogita (jap. 荻田 大樹 Ogita Hiroki; * 30. Dezember 1987 in Kan’onji) ist ein japanischer Leichtathlet, der sich auf den Stabhochsprung spezialisiert hat.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erste internationale Erfahrungen sammelte Hiroki Ogita im Jahr 2006, als er bei den Juniorenweltmeisterschaften in Peking mit übersprungenen 5,10 m in der Qualifikation ausschied. 2009 schied er bei der Sommer-Universiade in Belgrad ohne einen gültigen Versuch in der Qualifikation aus, gewann anschließend aber bei den Ostasienspielen in Hongkong mit einer Höhe von 5,30 m. 2011 gewann er dann bei den Asienmeisterschaften in Kōbe mit 5,40 m die Silbermedaille hinter seinem Landsmann Daichi Sawano. 2013 schied er bei den Weltmeisterschaften in Moskau mit 5,40 m in der Qualifikation aus und gewann anschließend bei den Ostasienspielen in Tianjin mit 5,30 m die Bronzemedaille hinter seinem Landsmann Seito Yamamoto und dem Chinesen Zhou Bo. 2015 belegte er bei den Asienmeisterschaften in Wuhan mit 5,50 m den vierten Platz und schied anschließend bei den Weltmeisterschaften in Peking mit 5,65 m in der Qualifikation aus. 2016 gewann er bei den Hallenasienmeisterschaften in Doha mit 5,50 m die Bronzemedaille hinter dem Chinesen Huang Bokai und Landsmann Yamamoto. Zudem qualifizierte er sich für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, verpasste dort aber mit 5,45 m den Einzug ins Finale. 2017 schied er bei den Weltmeisterschaften in London mit 5,45 m ein weiteres Mal in der Qualifikation aus.

2015 wurde Ogita japanischer Meister im Stabhochsprung.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • Stabhochsprung: 5,70 m, 20. April 2013 in Walnut
    • Stabhochsprung (Halle): 5,65 m, 17. Januar 2015 in Orléans

WeblinksBearbeiten