Henri Uhlig

deutscher Radsportler

Henri Uhlig (* 1. August 2001 in Regensburg) ist ein deutscher Radsportler.

Henri Uhlig
Henri Uhlig (2022)
Henri Uhlig (2022)
Zur Person
UCI-Id 10036355479
Geburtsdatum 1. August 2001 (22 Jahre)
Geburtsort Regensburg
Nation Deutschland Deutschland
Disziplin Straße / Bahn
Körpergröße 181 cm
Renngewicht 69 kg
Zum Team
Aktuelles Team Alpecin-Fenix Development Team
Funktion Fahrer
Verein(e) / Renngemeinschaft(en)
2012–2019 RSC Kelheim
Internationale Team(s)
2020–2021
2022–2023
2024–
rad-net Rose Team
Alpecin-Fenix Development Team
Alpecin-Deceuninck
Letzte Aktualisierung: 19. Oktober 2023

Sportlicher Werdegang Bearbeiten

Seit 2012 ist Henri Uhlig als Radsportler aktiv, zuvor spielte er hauptsächlich Fußball. 2017 gewann er die Rad-Bundesliga in der Jugendkategorie. 2018 wurde er deutscher Junioren-Meister im Omnium auf der Bahn.

Im Erwachsenenbereich erhielt Uhlig 2020 einen Vertrag beim rad-net Rose Team.[1] Auf der Straße wurde Uhlig Frühjahr 2021 zweimal Etappenzweiter der Istrian Spring Trophy. Im August wurde er hinter Schrittmacher Gerd Gessler in Niederpöring deutscher Meister im Derny-Rennen.

Zur Saison 2022 wechselte Uhlig zum Alpecin-Deceuninck Development Team. Im April 2022 gewann er als Teil der Nationalmannschaft in Rom den Gran Premio della Liberazione, ein Traditionsrennen der U23.[2] Im Mai folgte eine Etappe der Alpes Isère Tour. 2023 entschied Uhlig eine Etappe der Province Cycling Tour für sich. Im August des Jahres startete er bei den Straßenweltmeisterschaften in Schottland und belegte im Rennen der U23 Platz 14. Nach dem Sieg auf der zweiten Etappe der Baltic Chain Tour wurde er Gesamtzweiter der Rundfahrt, bei der er auch die Punkte- und Nachwuchswertung gewann.

Bereits im August 2023 wurde bekannt, dass Uhlig zur Saison 2024 in das UCI WorldTeam von Alpecin-Deceuninck übernommen wird.[3]

Berufliches Bearbeiten

Uhlig beendete erfolgreich eine Polizeiausbildung und wurde im Januar 2023 zum Polizeimeister ernannt.[4]

Erfolge Bearbeiten

2018
2021
2022
2023

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Birgit Uhlig: Henri Uhlig. In: Cyclocross Portal. Abgerufen am 10. August 2021.
  2. Uhlig gewinnt in Rom. In: bdr-medienservice.de. 25. April 2022, abgerufen am 25. April 2022.
  3. Uhlig steigt ins WorldTour-Team von Alpecin-Deceuninck auf. rad-net.de, 25. August 2023, abgerufen am 19. Oktober 2023.
  4. Spitzenplatz zum Auftakt: Henri Uhlig startet mit Platz drei in die Saison. In: heimatsport.de. 29. März 2023, abgerufen am 18. Oktober 2023.