Hauptmenü öffnen

Penn FC

US-amerikanischer Fußballverein
(Weitergeleitet von Harrisburg City Islanders)

Der Penn Football Club ist ein US-amerikanisches Fußball-Franchise aus Harrisburg, Pennsylvania. Die Mannschaft wurde 2004 gegründet und spielte bis 2018 in der United Soccer League, der zweithöchsten Liga im US-amerikanischen Ligensystem.

Penn FC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Penn Football Club
Sitz Harrisburg, Pennsylvania, USA
Gründung 2004
Eigentümer George Altirs
Eric Pettis
Website www.pennfc.com
Erste Mannschaft
Cheftrainer Raoul Voss
Spielstätte FNB Field
Plätze 6.187
Liga USL League One (ab 2020)
2018 Regular Season: 13. Platz, East
Play-offs: nicht qualifiziert
Heim
Auswärts

Vorher spielten die Islanders in anderen Ligen der United Soccer League.

Am 15. November 2017 wurde das Franchise von Harrisburg City Islanders in Penn FC umbenannt.[1] Zur Saison 2020 wechselt die Mannschaft in die drittklassige USL League One und setzt den Spielbetrieb für die Saison 2019 aus.[2]

GeschichteBearbeiten

USL Second DivisionBearbeiten

Die 2004 gegründeten Harrisburg City Islanders starteten im selben Jahr in der USL Pro Soccer League. Gleich im ersten Jahr schaffte man es in die Play-offs, musste sich aber im Atlantic Division Finale den Pittsburgh Riverhounds geschlagen geben. Zur Saison 2005 änderte sich der Name der Liga in USL Second Division. Die Islanders konnten sich auch in diesem Jahr wieder für die Play-offs qualifizieren.

Nachdem man 2006 nach einer enttäuschenden Regular Season nicht in Play-offs kam, schaffte es die Mannschaft 2007 über einen dritten Platz in der Regular Season in die Play-offs und konnte hier das Finale gegen die Richmond Kickers im Elfmeterschießen für sich entscheiden. Auch im U.S. Open Cup erreichten die Islanders mit dem Viertelfinaleinzug, die bis dahin beste Leistung.

In den nächsten zwei Jahren konnte man sich erneut qualifizieren für die Play-offs, konnte aber nicht mehr das Finale erreichen.

USL ProBearbeiten

Zur Saison 2011 wurde die USL Second Division aufgelöst und die USL Pro entstand. Die Islanders erreichten gleich in der ersten Saison das USL PRO Championship Finale. Mussten sich allerdings Orlando City geschlagen geben. In der Saison 2014 hatte man erneut die Chance auf einen Sieg der USL Pro, aber im Finale der Play-offs war Sacramento Republic stärker.

StadionBearbeiten

Das FNB Field ist ein Baseballstadion in Harrisburg, Pennsylvania.

Spieler und MitarbeiterBearbeiten

TrainerstabBearbeiten

  • Deutschland  Raoul Voss – Trainer
  • Portugal  Rodolfo Correia – Assistenztrainer
  • Vereinigte Staaten  Steve Widdowson – Torwarttrainer

Bekannte ehemalige SpielerBearbeiten

ErfolgeBearbeiten

SaisonstatistikBearbeiten

Jahr Ligenstufe Liga Regular Season Playoffs US Open Cup Zuschauerdurchschnitt
Harrisburg City Islanders
2004 3 USL Pro Soccer League 2. Platz, Atlantic Viertelfinale nicht qualifiziert 1.510
2005 3 USL Second Division 3. platz Halbfinale nicht qualifiziert 1.604
2006 3 USL Second Division 7. Platz nicht qualifiziert nicht qualifiziert
2007 3 USL Second Division 3. Platz Gewinner Viertelfinale
2008 3 USL Second Division 5. Platz Viertelfinale 2. Runde
2009 3 USL Second Division 3. Platz Halbfinale Viertelfinale
2010 3 USL Second Division 5. Platz nicht qualifiziert Viertelfinale 1.666
2011 3 USL Pro 2. Platz, National Finale 2. Runde 1.404
2012 3 USL Pro 6. Platz Viertelfinale Viertelfinale 1.452
2013 3 USL Pro 4. Platz Viertelfinale 2. Runde 1.456
2014 3 USL Pro 8. Platz Finale 4. Runde 1.941
2015 3 USL 8. Platz, East nicht qualifiziert 3. Runde 2.430
2016 3 USL 10. Platz, East nicht qualifiziert 4. Runde 1.622
2017 2 USL 11. Platz, East nicht qualifiziert 4. Runde 2.429
Penn FC
2018 2 USL 13. Platz, East nicht qualifiziert 3. Runde 2.147
2019 Saison wird ausgesetzt

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Penn FC to Make USL Debut in 2018. Abgerufen am 21. Februar 2018. 
  2. Greg Pickel: Penn FC soccer club won't play in 2019 as it looks for new stadium, plans 2020 return in new league, Penn Live. 8. Oktober 2018. Abgerufen am 16. November 2018. 

WeblinksBearbeiten