Handball-Oberliga Baden-Württemberg der Männer 2019/20

Handball-Oberliga
Baden-Württemberg
◄ vorherige Saison 2019/20 nächste ►
Meister: SG Pforzheim/Eutingen
Aufsteiger: SG Pforzheim/Eutingen
HSG Konstanz 2
Absteiger: keiner
↑ 3. Liga 2019/20  |   Oberliga BW  |  
Badenliga, Südbadenliga, Württembergliga ↓

Die Handball-Oberliga Baden-Württemberg 2019/20 wurde unter dem Dach der Handballverbände Baden, Südbaden und Württemberg organisiert und ist die höchste Spielklasse des Verbundes. Die Oberliga – BW ist nach der Bundesliga, der 2. Bundesliga und der 3. Liga eine der vierthöchsten Spielklassen im deutschen Handball.

Saisonverlauf Bearbeiten

Die Handball-Oberliga Baden-Württemberg 2019/20 war die zwanzigste Ausspielung dieser Handballliga. Wegen der COVID-19-Pandemie wurde die Saison nach 23 Spieltagen abgebrochen. Durch die abgebrochene Hauptrunde erfolgten die Platzierungen nach der Quotienten-Regel (Punkte durch Spiele) mit zwei Nachkommastellen. In diesem Zusammenhang wurde auch die Abstiegsregel aufgehoben.

Modus Bearbeiten

Sechzehn Mannschaften spielten eine Vor- und Rückrunde. Nach Abschluss der daraus resultierenden Spieltage sind Meister und Vizemeister in die 3. Liga aufgestiegen, Absteiger gab es keine.

Teilnehmer Bearbeiten

Nicht mehr dabei waren die Auf- und Absteiger der Vorsaison. Neu hinzukamen die Absteiger (A) der 3. Liga und die Aufsteiger (N) aus den Verbandsligen.

 
Handballverband Baden
 
Bereich Handball-Oberliga
Baden-Württemberg
 
Handballverband Württemberg

Abschlussplatzierungen Bearbeiten

 1. SG Pforzheim/Eutingen
 2. HSG Konstanz 2

(A) = Absteiger aus der 3. Liga (N) = neu in der Liga
 Meister und Aufsteiger zur 3. Liga 2020/21
 Vizemeister und Aufsteiger zur 3. Liga 2020/21

  • Für die Oberliga 2020/21 qualifiziert
 Absteiger gab es keine

Siehe auch Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten