Grüne Fraktion der Bundesversammlung

Fraktion der Grünen im nationalen Parlament der Schweiz
Grüne Fraktion der Bundesversammlung
Grüne Fraktion nach den Parlamentswahlen 2019
Mitglieder: 35
(Stand: NR-Wahlen 2019)
Wähleranteil: 13,5 %
(Stand: NR-Wahlen 2019)
Nationalrat: 30 Sitze (15 %)
Ständerat: 5 Sitze (10,9 %)
Fraktionspräsident: Balthasar Glättli
Gruppierungen: Grüne Partei der Schweiz
Partei der Arbeit
solidaritéS
Website: Grüne Fraktion (G)
Vier Mitglieder der Grünen-Fraktion 1995: Verena Diener, Rosmarie Bär, Hanspeter Thür und Cécile Bühlmann

Die Grüne Fraktion der Bundesversammlung (G) / Groupe des Verts de l’Assemblée fédérale (G) / Gruppo ecologista dell’Assemblea federale (G) ist die grüne Parlamentsfraktion der Schweizerischen Bundesversammlung.

FraktionBearbeiten

Neben den Mitgliedern der Grünen Partei gehört ihr mit Denis de la Reussille[1] auch der einzige Nationalrat der PdA an, sowie Stefania Prezioso Batou[2] der Partei SolidaritéS. Im Parlamentsbetrieb trägt die Fraktion die Abkürzung G. Die grüne Fraktion vertritt 13,5 Prozent Wähleranteil (Wahlen 2019) der Grünen Partei, sowie zwei Kleinparteien. Ihr gehören 30 Nationalrätinnen und Nationalräte (NR, inkl. 1 PdA und 1 SolidaritéS) und 5 Ständeräte (SR) an.

Erstmals wurde die grüne Fraktion nach den Nationalratswahlen 1987 gebildet.[3]

FraktionsleitungBearbeiten

Seit 2013 ist Balthasar Glättli[4] (ZH/NR) Fraktionspräsident.

Amtsantritt Fraktionsleitung[5]
2013 Balthasar Glättli
2010 Antonio Hodgers
2009 Maya Graf
2005 Therese Frösch
1994 Cécile Bühlmann
1992 Hanspeter Thür
1989 Rosmarie Bär
1987 Laurent Rebeaud

ZusammensetzungBearbeiten

Legislatur Jahre Mitglieder Ständerat Nationalrat
51. 2019–2023 35 5 30
50. 2015–2019 13 1 12
49. 2011–2015 17 2 15
48. 2007–2011 24 2 22

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Denis de la Reussille auf der Website der Bundesversammlung
  2. Stefania Prezioso Batou auf der Website der Bundesversammlung
  3. Geschichte der Grünen in der Schweiz. In: SWI swissinfo.ch. (swissinfo.ch [abgerufen am 26. September 2017]).
  4. srf.ch Text und Radio-Interview
  5. Fraktionspräsidien seit 1917. In: parlament.ch. Abgerufen am 18. Dezember 2019.