Hauptmenü öffnen

Germano Vailati

Schweizer Fußballtorhüter

Germano Vailati (* 30. August 1980 in Lugano) ist ein ehemaliger Schweizer Fussballtorhüter. Er stand zuletzt von 2012 bis 2018 beim FC Basel in der Schweizer Super League unter Vertrag.[1]

Germano Vailati
Personalia
Geburtstag 30. August 1980
Geburtsort LuganoSchweiz
Grösse 186 cm
Position Torwart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2000 FC Lugano 2 (0)
2000 FC Locarno 0 (0)
2000–2001 FC Chiasso 4 (0)
2001–2002 AC Bellinzona 9 (0)
2002–2003 FC Lugano 4 (0)
2003–2004 FC Malcantone Agno 13 (0)
2004–2008 FC Sion 82 (0)
2008–2009 FC Metz 18 (0)
2009–2010 FC Sion U-21 4 (0)
2010–2012 FC St. Gallen 27 (0)
2012–2018 FC Basel 14 (0)
2012–2017 FC Basel U-21 7 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

VereineBearbeiten

Tessin, Sion, MetzBearbeiten

Vailati spielte bei diversen Tessiner Vereinen, bevor ihm beim FC Sion der Durchbruch gelang. Mit diesem gewann er 2006 den Schweizer Cup. In den Jahren 2008 und 2009 war er für einige Monate beim lothringischen Verein FC Metz unter Vertrag, ein Klub der damals in der zweithöchsten Liga von Frankreich (Ligue 2) spielte. In Metz wurde er 18 Mal eingesetzt.

FC St. GallenBearbeiten

In den Jahren 2010 bis 2012 spielte er für den Schweizer Super League Verein FC St. Gallen und stand in den zwei Saisons 40 Mal in der Startelf.

FC BaselBearbeiten

Beim FC Basel war er in der Mannschaftshierarchie hinter Tomáš Vaclík (früher Yann Sommer) die Nummer zwei und wurde vor allem bei Pokalspielen (Schweizer Cup) eingesetzt.

Unter Trainer Urs Fischer gewann Vailati am Ende der Meisterschaft 2015/16[2] und der Meisterschaft 2016/17[3] den Meistertitel mit dem FCB. Für den Club war es der 8. Titel in Serie und insgesamt der 20. Titel in der Vereinsgeschichte. Sie gewannen auch den Pokalwettbewerb[4] am 25. Mai 2017 mit drei zu null gegen Sion und somit das Double.

NationalmannschaftBearbeiten

Im Oktober 2007 wurde Vailati für die Schweizer Fussballnationalmannschaft aufgeboten, kam aber nicht zum Einsatz.

Titel und ErfolgeBearbeiten

Leben nach dem FußballBearbeiten

2017 eröffnete Vailati, passionierter Angler, zusammen mit dem früheren Eishockey-Profi Claudio Moggi unter dem Namen fishbreak ein Reisebüro für Angelreisen.[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Germano Vailati «Die grossen Ziele des FCB sind sehr motivierend für mich» (Memento vom 13. Dezember 2013 im Internet Archive) auf der Home Page des FC Basel vom 20. Juni 2012
  2. Casper Marti: Es ist vollbracht ! Der FCB ist zum 19. Mal Meister. FC Basel 1893. 2016. Abgerufen am 30. April 2016.
  3. Caspar Marti: 2:1-Sieg in Luzern – der FCB ist Schweizer Meister!. FC Basel 1893. 2017. Abgerufen am 28. April 2017.
  4. Caspar Marti: Der FCB besiegt Sion im Cupfinal!. FC Basel 1893. 2017. Abgerufen am 25. Mai 2017.
  5. blick.ch: Vailati und Moggi eröffnen Reisebüro für Angler (29. Nov. 2017), abgerufen am 25. Dezember 2018