Hauptmenü öffnen

Fußball-Afrikameisterschaft der Frauen 2006

Fußball-Afrikameisterschaft der Frauen 2006
African Women Championship 2006
Anzahl Nationen (von 35 Bewerbern)
Afrikameister NigeriaNigeria Nigeria (7. Titel)
Austragungsort NigeriaNigeria Nigeria
Eröffnungsspiel 30. Oktober 2006
Endspiel 12. November 2006
Spiele 16
Tore 54 (⌀: 3,38 pro Spiel)
Torschützenkönigin NigeriaNigeria Perpetua Nkwocha (7 Tore)
Beste Spielerin SudafrikaSüdafrika Portia Modise

Die Fußball-Afrikameisterschaft der Frauen 2006 (engl.: African Women Championship, franz.: Championnat d'Afrique de football féminin) war die fünfte offizielle Ausspielung der afrikanischen Kontinentalmeisterschaft im Frauenfußball und fand vom 30. Oktober bis zum 12. November zum dritten Mal nach 1998 und 2002 in Nigeria statt. Spielorte waren Oleh, Oghara, Ughelli und Warri im Bundesstaat Delta. Ursprünglich sollte das Turnier in Gabun stattfinden. Aus finanziellen Gründen verzichtete der gabunische Verband jedoch auf die Ausrichtung.

Gastgeber Nigeria nutzte erneut seinen Heimvorteil und wurde zum siebten Mal in Folge Afrikameister und qualifizierte sich zusammen mit Finalist Ghana für die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2007 in China.

ModusBearbeiten

Die acht qualifizierten Mannschaften wurden auf zwei Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Innerhalb der Gruppen spielt jede Mannschaft einmal gegen jede andere. Die Gruppensieger und Gruppenzweiten erreichen das Halbfinale. Die Halbfinalsieger erreichen das Finale, die Verlierer spielen um Platz drei.

QualifikationBearbeiten

32 Teams spielten in drei K.o.-Runden die sieben Endrundenteilnehmer aus. Nach dem Verzicht Gabuns auf die Ausrichtung der Endrunde und dessen Ausschluss vom Wettbewerb war Nigeria als neuer Gastgeber automatisch qualifiziert.

AusscheidungsrundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Benin Benin  1:0 Malawi  Malawi 1:0 0:0
São Tomé und Príncipe Sao Tome und Principe  0:9 Togo  Togo 0:3 0:6
Senegal Senegal  4:0 Zentralafrikanische Republik  Zentralafrikanischen Republik 4:0 1
Mosambik Mosambik  9:0 Namibia  Namibia 9:0 1
Dschibuti Dschibuti  2 Lesotho 1987  Lesotho
Sambia Sambia  2 Botswana  Botswana
Libyen Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija  2 Swasiland  Swasiland
1 die Zentralafrikanische Republik und Namibia traten zum Rückspiel nicht an
2 die jeweiligen Gegner zogen zurück

1. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Marokko Marokko  1:6 Mali  Mali 0:2 1:4
Benin Benin  2:2
(4:3 i. E.)
Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 1:1 1:1
Angola Angola  4:5 Äquatorialguinea  Äquatorialguinea 3:2 1:3
Südafrika Sudafrika  12:3 Mosambik  Mosambik 6:2 6:1
Republik Kongo Kongo Republik  12:1 Togo  Togo 9:0 3:1
DR Kongo Kongo Demokratische Republik  6:2 Sambia  Sambia 3:0 3:2
Senegal Senegal  12:10 Guinea-a  Guinea 7:0 5:1
Kenia Kenia  8:0 Dschibuti  Dschibuti 8:0 3
Algerien Algerien  4 Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija  Libyen
Ägypten Agypten  4 Eritrea  Eritrea
Tansania Tansania  4 Uganda  Uganda

Äthiopien und Simbabwe, welche Freilose für die erste Runde hatten, zogen zurück.

3 Djibouti trat zum Rückspiel nicht an
4 die jeweiligen Gegner zogen zurück

2. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Algerien Algerien  4:0 Agypten  Ägypten 1:0 3:0
Mali Mali  4:1 Benin  Benin 3:1 1:0
Südafrika Sudafrika  7:0 Tansania  Tansania 3:0 4:0
Kamerun Kamerun  9:0 Kenia  Kenia 4:0 5:0
DR Kongo Kongo Demokratische Republik  3:2 Senegal  Senegal 3:0 0:2
Ghana Ghana  5 Kongo Republik  Republik Kongo
Nigeria Nigeria  6 Äquatorialguinea  Äquatorialguinea
5 die Republik Kongo trat nicht an
6 nachdem Nigeria als neuer Gastgeber feststand, qualifizierte sich auch Äquartorialguinea für die Endrunde

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1   Nigeria 12:2 9
2   Südafrika 6:2 6
3   Äguatorial-Guinea 5:9 1
4   Algerien 3:13 1
28. Oktober, Warri
Nigeria Äquatorial-Guinea 4:2 (2:2)
28. Oktober, Oleh
Südafrika Algerien 4:0 (3:0)
31. Oktober, Oleh
Äquatorial-Guinea Südafrika 0:2 (0:0)
31. Oktober, Warri
Algerien Nigeria 0:6 (0:3)
3. November, Oghara
Äquatorial-Guinea Algerien 3:3 (1:1)
3. November, Oleh
Nigeria Südafrika 2:0 (2:0)

Gruppe BBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1   Ghana 6:2 9
2   Kamerun 4:3 4
2   Mali 3:5 3
3   DR Kongo 4:7 1
29. Oktober, Ughelli
Kamerun DR Kongo 1:1 (1:0)
29. Oktober, Oghara
Mali Ghana 0:1 (0:0)
1. November, Oghara
DR Kongo Mali 2:3 (1:1)
1. November, Ughelli
Ghana Kamerun 2:1 (1:0)
4. November, Ughelli
DR Kongo Ghana 1:3 (0:2)
4. November, Warri
Kamerun Mali 2:0 (1:0)

FinalrundeBearbeiten

HalbfinaleBearbeiten

7. November Warri Nigeria  Nigeria Kamerun  Kamerun 5:0
7. November Oghara Ghana  Ghana Sudafrika  Südafrika 1:0

Spiel um Platz 3Bearbeiten

10. November Oleh Kamerun  Kamerun Sudafrika  Südafrika 2:2 (0:1), 4:5 i. E.

FinaleBearbeiten

11. November Warri Nigeria  Nigeria Ghana  Ghana 1:0

WeblinksBearbeiten