Formel-E-Rennstrecke Santiago (Parque O’Higgins)

Koordinaten: 33° 27′ 48,7″ S, 70° 39′ 36,6″ W

Formel-E-Rennstrecke Santiago
Blank - Spacer.png


Formel-E-Rennstrecke Santiago (Parque O’Higgins) (Chile)
(33° 27′ 48,67″ S, 70° 39′ 36,61″W)
ChileChile Santiago, Chile
Streckenart: Temporäre Rennstrecke
Eröffnung: 26. Januar 2019
Streckenlayout
Parque O'Higgins Circuit - Santiago,CL 2020.svg
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Formel E
Streckenlänge: 2,287 km (1,42 mi)
Kurven: 11
Rekorde
Streckenrekord:
(Formel E)
1:06,405 min.
(Oliver Rowland, Nissan e.dams, 2020)

Die Formel-E-Rennstrecke Santiago ist eine Motorsport-Rennstrecke (temporärer Stadtkurs) für Rennen der FIA-Formel-E-Meisterschaft in Santiago de Chile. Am 26. Januar 2019 fand im Rahmen der Saison 2018/19 erstmals ein Rennen auf dieser Strecke statt.

Der Kurs führt über öffentliche Straßen, direkt am Parque O’Higgins und umrundet die Movistar Arena. Er verläuft gegen den Uhrzeigersinn und bestand in der ersten Konfiguration aus 14 Kurven mit einer Länge von 2,348 km.

Nach der Start-Ziel-Geraden, die auf einer Betonfläche inmitten des Parkes lag, bog die Strecke nach rechts ab. Es folgte eine weitere Rechtskurve, bevor mit drei Linkskurven eine Parkfläche umrundet wurde. Es folgte eine Schikane, bevor die Strecke auf die Elipse del Parque O’Higgins abbog und eine langgezogene Linkskurve durchfuhr. Diese wurde von einer weiteren Schikane unterbrochen. Am Ende der Kurve folgte eine 90-Grad-Linkskurve, die Strecke führte dann zu einer Haarnadel-Linkskurve. Nach einer weiteren Haarnadelkurve, dieses Mal jedoch nach rechts, führte die Strecke auf die Start-Ziel-Geraden zurück.[1]

Für den Santiago E-Prix 2020 wurde die Streckenführung überarbeitet. Die Start-Ziel-Geraden wurde auf der Betonfläche um rund 20 Meter nach rechts verschoben, sodass am Ende der Geraden eine Linkskurve folgte, bevor der Streckenverlauf identisch zu der ersten Variante war. Die Schikane in der langgezogenen Linkskurve der Elipse del Parque O’Higgins wurde entfernt, die Linkskurve am Ende der Kurve bog dann früher nach links ab. Es folgten wieder zwei Haarnadelkurven, jedoch in umgekehrter Reihenfolge erst rechts und dann links, bevor wieder die Start-Ziel-Geraden folgte. Durch die Umbaumaßnahmen verringerte sich die Anzahl der Kurven auf elf, die Strecke wurde zudem mit einer Länge von 2,287 km um 61 Meter kürzer.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Formel-E-Rennstrecke Santiago (Parque O’Higgins) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tobias Wirtz: Offiziell: Formel E fährt auch 2019 in Santiago - auf neuer Strecke. e-Formel.de, 9. Oktober 2018, abgerufen am 20. Januar 2019.
  2. Timo Pape: Formel E in Santiago: Verschiedene Anpassungen am Strecken-Layout. e-Formel.de, 13. Januar 2020, abgerufen am 18. Januar 2020.