Ferdinand Oswald

deutscher Fußballspieler

Ferdinand Oswald (* 5. Oktober 1990 in Weilheim i.OB) ist ein deutscher Fußballtorwart. Er steht beim österreichischen Bundesligisten WSG Tirol (bis 2019 WSG Wattens) unter Vertrag.

Ferdinand Oswald
FC Liefering gegen WSG Wattens (4. November 2016) 08.jpg
Ferdinand Oswald (2016)
Personalia
Geburtstag 5. Oktober 1990
Geburtsort Weilheim i.OBDeutschland
Größe 184 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
1994–2004 TSV Hohenpeißenberg
2004–2009 FC Bayern München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2011 FC Bayern München II 5 (0)
2011–2012 WSG Wattens 29 (0)
2012–2014 FC Schalke 04 II 65 (0)
2014– WSG Wattens/WSG Tirol 173 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007 Deutschland U-17 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 15. Dezember 2019

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Vom vierten bis 14. Lebensjahr spielte Oswald in der Fußballabteilung des TSV Hohenpeißenberg, einem im gleichnamigen Ort im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau ansässigen Mehrspartenverein.

2004 wechselte er in die Jugendabteilung des FC Bayern München, in der er fünf Jahre als Torwart aktiv war. 2007 wurde er mit der B-Jugend Deutscher Meister. Zur Saison 2009/10 rückte er als dritter Torhüter hinter Thomas Kraft und Maximilian Riedmüller in die zweite Mannschaft auf. Sein Profi-Debüt in der 3. Liga gab er am 29. November 2009 (18. Spieltag) beim 3:0-Sieg im Auswärtsspiel gegen Werder Bremen II. Wegen zahlreicher Verletzungen und Abstellungen von Spielern der zweiten Mannschaft kam Oswald am 31. Juli 2010 (2. Spieltag) zu seinem dritten Einsatz in der 3. Liga – allerdings als Feldspieler für Saër Sène, der verletzungsbedingt beim 1:1 gegen Wacker Burghausen ausgewechselt werden musste.[1]

Im Sommer 2011 verließ er die Bayern nach deren Abstieg aus der 3. Liga und schloss sich dem österreichischen Regionalligisten WSG Wattens an, bei dem er sich als Stammtorhüter etablierte. Die WSG Wattens erreichte den ersten Platz in der Regionalliga West, scheiterte dann aber in der Aufstiegsrelegation am SV Horn. Zur Saison 2012/13 kehrte Oswald zurück nach Deutschland und schloss sich der in der viertklassigen Regionalliga West spielenden zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 an. In der Sommerpause 2014 verließ er den Verein.[2]

Anschließend kehrte er zur WSG Wattens zurück. Nachdem Wattens in der Saison 2014/15 noch den zweiten Platz in der Regionalliga West erreicht hatte, konnte man 2015/16 Erster werden und somit in den Profifußball aufsteigen. Mit der WSG Wattens stieg er 2019 als Zweitligameister in die Bundesliga auf, woraufhin sich der Verein in WSG Tirol umbenannte.

NationalmannschaftBearbeiten

Sein Länderspieldebüt gab Oswald am 18. Februar 2007, als die U-17-Nationalmannschaft in Lagos ein 1:1 gegen die Auswahl Portugals erzielte.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: Ferdinand Oswald – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. U23: Ferdinand Oswald kann Torwart – und Rechtsaußen@1@2Vorlage:Toter Link/www.schalke04.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. FC Schalke 04.de
  2. U23: Abschied vom Trainer und 14 Spielern (Memento des Originals vom 2. April 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schalke04.de schalke04.de, abgerufen am 8. März 2015