Hauptmenü öffnen
Falling into You
Studioalbum von Céline Dion

Veröffent-
lichung(en)

8. März 1996

Label(s) Columbia Records

Format(e)

CD, LP, MC

Genre(s)

Pop

Titel (Anzahl)

14 / 16

Laufzeit

66:59 / 75:51

Produktion

Chronologie
D’eux
(1995)
Falling into You Let’s Talk About Love
(1997)
Singleauskopplungen
19. Februar 1996 Falling into You
19. Februar 1996 Because You Loved Me
29. Juli 1996 It’s All Coming Back to Me Now
7. Oktober 1996 All by Myself
23. Juni 1997 Call the Man

Falling into You ist das vierte englischsprachige Studioalbum der kanadischen Sängerin Céline Dion. Es wurde am 8. März 1996 über das Label Columbia Records veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

CovergestaltungBearbeiten

Das Albumcover zeigt Céline Dion, die ein weißes Top trägt und den Betrachter anlächelt. Der Hintergrund ist weiß gehalten und links oben steht der Titel Falling into You. Der Schriftzug Celine Dion befindet sich im Vordergrund.[1]

ProduktionBearbeiten

Falling into You wurde von einer Vielzahl verschiedener Musikproduzenten produziert, darunter Jim Steinman, Roy Bittan, David Foster, Dan Hill, Billy Steinberg, Rick Nowels, Aldo Nova, Jean-Jacques Goldman und Humberto Gatica.

TitellisteBearbeiten

# Titel Produzent Länge
1 It’s All Coming Back to Me Now Jim Steinman, Steven Rinkoff, Roy Bittan 7:36
2 Because You Loved Me David Foster 4:33
3 Falling into You Rick Nowels, Billy Steinberg 4:18
4 Make You Happy Ric Wake 4:31
5 Seduces Me Rick Hahn, Dan Hill, John Jones 3:46
6 All by Myself David Foster 5:12
7 Declaration of Love Ric Wake 4:20
8 (*) (You Make Me Feel Like a) Natural Woman David Foster 3:40
9 Dreamin’ of You Aldo Nova 5:07
10 I Love You David Foster 5:30
11 If That’s What It Takes Jean-Jacques Goldman, Humberto Gatica 4:12
12 I Don’t Know Jean-Jacques Goldman, Humberto Gatica 4:38
13 River Deep, Mountain High Jim Steinman, Steven Rinkoff 4:10
14 (*) Your Light Aldo Nova 5:12
15 Call the Man Jim Steinman, Steven Rinkoff, Jeff Bova 6:08
16 Fly Jean-Jacques Goldman, Humberto Gatica 2:58

(*) Bonussongs der europäischen und australischen Version

Charterfolge und SinglesBearbeiten

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Falling into You
  DE 5 25.03.1996 (89 Wo.)
  AT 1 24.03.1996 (62 Wo.)
  CH 1 24.03.1996 (56 Wo.)
  UK 1 23.03.1996 (129 Wo.)
  US 1 30.03.1996 (113 Wo.)
  CA 1 30.11.1996 (28 Wo.)
  FR 1 10.03.1996 (61 Wo.)
Singles[2]
Falling into You
  DE 71 08.04.1996 (7 Wo.)
  AT 28 14.04.1996 (5 Wo.)
  CH 19 03.03.1996 (19 Wo.)
  UK 10 02.03.1996 (11 Wo.)
  FR 11 24.02.1996 (15 Wo.)
Because You Loved Me
  DE 13 20.05.1996 (37 Wo.)
  AT 18 30.06.1996 (12 Wo.)
  CH 3 02.06.1996 (35 Wo.)
  UK 5 01.06.1996 (16 Wo.)
  US 1 09.03.1996 (33 Wo.)
  FR 19 08.06.1996 (14 Wo.)
It’s All Coming Back to Me Now
  DE 62 31.03.1997 (9 Wo.)
  UK 3 05.10.1996 (14 Wo.)
  US 2 17.08.1996 (30 Wo.)
  FR 13 11.01.1997 (11 Wo.)
All by Myself
  DE 55 02.12.1996 (9 Wo.)
  AT 27 08.12.1996 (9 Wo.)
  CH 36 05.01.1997 (3 Wo.)
  UK 6 21.12.1996 (15 Wo.)
  US 4 29.03.1997 (20 Wo.)
  FR 5 12.10.1996 (17 Wo.)
Call the Man
  UK 11 28.06.1997 (6 Wo.)

Falling into You stieg am 25. März 1996 auf Platz 24 in die deutschen Albumcharts ein und erreichte erst am 2. Dezember 1996 mit Rang 5 die höchste Position. Insgesamt konnte es sich 89 Wochen in den Top 100 halten.[3] Dagegen belegte das Album u. a. in Österreich, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten, Frankreich, Kanada, den Niederlanden, Australien, Neuseeland, Schweden und Norwegen die Chartspitze.[4]

Als Singles wurden die Lieder Falling into You (DE #71), Because You Loved Me (DE #13), It’s All Coming Back to Me Now (DE #62), All by Myself (DE #55) und Call the Man ausgekoppelt.

Verkaufszahlen und AuszeichnungenBearbeiten

Falling into You wurde 1998 in Deutschland für mehr als 1,25 Millionen verkaufte Einheiten mit einer fünffachen Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.[5] Damit zählt es zu den meistverkauften Musikalben hierzulande. In den Vereinigten Staaten wurde Falling into You im Jahr 2001 für über elf Millionen Verkäufe mit elffach-Platin ausgezeichnet.[6] Die weltweiten Verkaufszahlen belaufen sich auf rund 32 Millionen, womit es zu den erfolgreichsten Musikalben aller Zeiten zählt.[7][8]

Professionelle Bewertungen
Kritiken
Quelle Bewertung
allmusic      [9]
Land/Region Auszeichnung Verkäufe
Argentinien  Argentinien (CAPIF)   Platin 60.000
Australien  Australien (ARIA)   13× Platin 910.000
Belgien  Belgien (BEA)   4× Platin (200.000)
Brasilien  Brasilien (PMB)   Gold (100.000)
Danemark  Dänemark (IFPI)   8× Platin (160.000)
Deutschland  Deutschland (BVMI)   5× Gold (1.250.000)
Europa  Europa (IFPI)   7× Platin 7.000.000
Finnland  Finnland (IFPI)   Platin (51.952)
Frankreich  Frankreich (SNEP)   Diamant (1.000.000)
Japan  Japan (RIAJ)   4× Platin 800.000
Kanada  Kanada (MC)   Diamant 1.000.000
Neuseeland  Neuseeland (RMNZ)   12× Platin 180.000
Niederlande  Niederlande (NVPI)   6× Platin (600.000)
Osterreich  Österreich (IFPI)   2× Platin (100.000)
Polen  Polen (ZPAV)   Platin (100.000)
Schweden  Schweden (IFPI)   2× Platin (200.000)
Schweiz  Schweiz (IFPI)   3× Platin (150.000)
Spanien  Spanien (Promusicae)   2× Platin (200.000)
Ungarn  Ungarn (MAHASZ)   Gold (10.000)
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)    11× Platin 11.000.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI)   7× Platin (2.100.000)
Insgesamt   3× Gold
  73× Platin
  3× Diamant
21.050.000

Hauptartikel: Céline Dion/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Bei den Grammy Awards 1997 gewann Falling into You die Auszeichnungen in den Kategorien Album of the Year und Best Pop Vocal Album.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten