Tatort (Dortmund)

fiktive Personen aus der Krimireihe Tatort

Seit 2012 ist Dortmund der Hauptschauplatz von mehr als 20 Fernsehfilmen, die im Rahmen der Krimireihe Tatort erschienen. Sie werden vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) verantwortet.

Dortmund
Die ursprüngliche Besetzung: Faber, Dalay, Bönisch und Kossik

Die ursprüngliche Besetzung:
Faber, Dalay, Bönisch und Kossik

Sender
Aktiv seit 2012
Ort Dortmund
Fälle 25
Team
Peter Faber (Kriminalhauptkommissar)
Rosa Herzog (Kriminalhauptkommissarin)
Jan Pawlak (Kriminalhauptkommissar)
Martina Bönisch (Kriminalhauptkommissarin)
Nora Dalay (Kriminaloberkommissarin)
Daniel Kossik (Kriminaloberkommissar)
Greta Leitner (Rechtsmedizinerin)
Jonas Zander (Rechtsmediziner)
Hans Krüger (Erster Kriminalhauptkommissar)
Sebastian Haller (Leiter der KTU)
seit 2012
seit 2021
2018–2024
2012–2022
2012–2020
2012–2018
seit 2015
2012–2018
2012–2015
seit 2021

Angeführt wird das Hauptfigurenensemble der Dortmunder Tatorte seit Beginn vom Kriminalhauptkommissar Peter Faber, gespielt von Jörg Hartmann. Neben Faber ermittelt seit 2021 die Hauptkommissarin Rosa Herzog, verkörpert von Stefanie Reinsperger. Bereits ausgeschieden aus der Reihe sind die Ermittler Daniel Kossik, gespielt von Stefan Konarske (bis 2018); Nora Dalay, gespielt von Aylin Tezel (bis 2020); Martina Bönisch, gespielt von Anna Schudt (bis 2022) und Jan Pawlak, gespielt von Rick Okon (2018–2024);

Nach Essen (Kommissar Haferkamp, 1974–80) und Duisburg (Horst Schimanski, 1981–91) ist Dortmund die dritte Ruhrgebietsstadt, in der in der Tatort-Reihe ermittelt wird. Markant für die Dortmunder Tatort-Filme ist die horizontale Erzählweise, in der sich einzelne Handlungsstränge über mehrere Folgen erstrecken.

Figuren Bearbeiten

Peter Faber Bearbeiten

 
Jörg Hartmann als Peter Faber

Peter Faber, der Mitte der 1960er-Jahre als Sohn von Josef und Lore Faber in Dortmund geboren wurde und auch dort aufwuchs,[1] verließ die Stadt 1987 etwa zum Zeitpunkt, als dort die letzte Zeche geschlossen wurde. Nachdem er als Kriminalhauptkommissar etwa zehn Jahre Chef der Mordkommission in Lübeck gewesen war, kehrte er in seine Heimatstadt zurück, um die Leitung der Mordkommission zu übernehmen. Faber hat Frau und Tochter bei einem Verkehrsunfall verloren, was ihn gezeichnet und verändert hat. Erst in Du bleibst hier (2023) wird deutlich, dass Faber außerdem mit zehn seine Mutter verlor und seinen Vater dafür verurteilt, ihn mit 12 in ein Internat „gesteckt“ zu haben. Seine Depression versucht er mittels eines Antidepressivums zu kontrollieren, hat jedoch immer wieder schwere Ausraster.[2]

Faber wohnt in einem Hochhaus, wobei es ihm egal ist, wie es in seiner Wohnung aussieht. Ein Kollege umschrieb den Zustand mit den Worten „als wohne dort ein Penner“. Pakete, die ihm aus Lübeck nachgeschickt worden sind, liegen noch lange ungeöffnet in seiner Wohnung herum. Faber legt weder Wert darauf, wie er aussieht, noch ist es ihm wichtig, was er isst. Seinen alten Parka scheint er rund um die Uhr zu tragen. Der Kommissar fährt zunächst einen silberfarbenen Saab 900,[2] ab der Folge Heile Welt vom 21. Februar 2021 einen Opel Manta B.

Um sich nicht mit dem Verlust seiner Familie auseinandersetzen zu müssen, fokussiert sich Fabers Leben auf seinen Beruf, der allein ihm ein wenig Halt gibt und seine Gedanken ab und an in eine andere Richtung lenkt. Mit seinen neuen Kollegen Nora Dalay und Daniel Kossik gerät er anfangs oft aneinander. Sie nehmen ihm indirekt übel, dass nicht ihrer sehr geschätzten Kollegin Bönisch die Leitung der Mordkommission übertragen wurde. Dass Martina Bönisch eigentlich erste Wahl für die vakante Stelle war, aber abgelehnt hat, erfahren sie erst zu einem späteren Zeitpunkt. Weil Faber nicht gut im Team arbeiten kann, keinen Widerspruch duldet und erwartet, dass seinen Anweisungen widerspruchslos gefolgt wird, gibt es vor allem zwischen ihm und Kossik, der ein Meister der Provokation ist, immer wieder Reibereien.[2]

Gewöhnungsbedürftig ist auch Fabers Art, sich in die Psyche eines Täters hineinversetzen zu wollen. Gemeinsam mit der Kollegin Martina Bönisch, die als Gegenpart fungiert, sprechen beide laut die vermuteten Gedanken des Täters und des Opfers aus. In der Hauptkommissarin hat er beruflich den idealen Gegenpart gefunden. Die Zusammenarbeit mit den weiteren Kollegen, bei denen er als „Kotzbrocken“ verschrien ist, muss er sich erst erarbeiten.[2][3][4]

In der Folge Auf ewig Dein wird enthüllt, dass der Verkehrsunfall von Fabers Frau und Tochter ein Mordanschlag war. Markus Graf, der Sohn eines Mannes, den Faber vor vielen Jahren hinter Gitter gebracht hatte, steckte hinter dem Verbrechen.[5] Nachdem es Faber gelungen ist, Graf zu überführen, und er für dessen Inhaftierung gesorgt hat, bereitet der nach einiger Zeit seinen Ausbruch vor. In Tollwut schafft er dies durch einen raffinierten und zugleich perfiden Plan. Fortan gilt Fabers Bestreben dem Ergreifen von Markus Graf, was schließlich in Monster gelingt.

Faber scheint allmählich Gefallen an Martina Bönisch zu finden, zum Ende von In der Familie (Teil 1) umarmt er sie. In Heile Welt holt er sie zu Beginn mit seinem neuen Opel Manta ab. Während der ganzen Folge fällt auf, dass Faber gar nicht mehr so miesepetrig drauf ist wie gewohnt. Zum Folgenende will Faber sie wieder abholen, doch sie gibt ihm einen Korb, denn KTU-Leiter Sebastian Haller tritt aus ihrem Haus und fährt sie.[6] In Liebe mich! küssen sich die beiden. In der Folge stirbt Martina Bönisch später durch einen Bauchschuss.

Martina Bönisch Bearbeiten

 
Anna Schudt als Martina Bönisch

Kriminalhauptkommissarin Martina Bönisch, die schon seit geraumer Zeit in der Dortmunder Mordkommission arbeitet, wurde die Leitung der Mordkommission bei Freiwerden der Stelle angetragen. Sie lehnte jedoch ab. Bönisch wurde am 12. Februar 1975 geboren. Ihre beiden Kinder sind 2012 16 und 12 Jahre alt. Vom Dienst aus regelt sie Haushalt und Familienleben übers Telefon, so dass sie sehr oft private Anrufe bekommt. Dass ihr Mann arbeitslos ist, verkompliziert ihre private Situation.[2][7] Bönisch besucht mehrfach einen Callboy, der sie in der Episode Auf ewig Dein zu erpressen versucht.[5] Ihr Mann trennt sich schließlich von ihr und die beiden Söhne entscheiden sich dazu, lieber bei ihrem Vater zu leben.

Die Kommissarin ist eine sehr toughe Frau, die nicht unbedingt immer selbst am Tatort ermittelt, sondern sich lieber in das Opfer hineinversetzt, um so Zugang zum Täter, mit dem sich Faber intensiver beschäftigt, zu finden. Dieser Dialog zwischen beiden führt oft zur Lösung ihrer Fälle.[2][7]

Bönisch ist es, die vermittelnd eingreift, wenn es zwischen dem Einzelgänger Faber und dem ungestümen Kossik zu Konflikten kommt, die die Teamarbeit belasten. Sie macht beiden Seiten klar, dass sie ein solches Verhalten nicht dulden will und kann und dass die Aufklärung eines Falles Vorrang haben muss.[8]

In der Folge Heile Welt wirft Bönisch ein Auge auf den neuen KTU-Leiter Sebastian Haller, der auch eine Nacht bei ihr verbringt; seinetwegen gibt sie Faber einen Korb.[6] Haller will danach nicht akzeptieren, dass eine Beziehung zu ihr nicht zustande kommt und reagiert eifersüchtig auf die Annäherung Fabers an Bönisch.

In der Folge Liebe mich! wird Bönisch im Schlussakt durch einen Bauchschuss getötet.

Nora Dalay Bearbeiten

 
Aylin Tezel als Nora Dalay

Die Mitte der 1980er-Jahre in Dortmund geborene Nora Dalay entstammt einer deutsch-türkischen Familie. Sie lebt in der Nordstadt, einem sozialen Brennpunkt Dortmunds, und engagiert sich für bessere Bedingungen der dort ansässigen Menschen. Mit viel Ehrgeiz hat sie es bereits zur Kriminaloberkommissarin gebracht. Sie ist eine sehr engagierte Polizistin, die ihre Karriere stets im Blick hat, sich körperlich fit hält und keiner Aufgabe aus dem Weg geht.

Dalay hat sich in ihren Kollegen Daniel Kossik verliebt, der ihre Gefühle erwidert, ist sich aber nicht sicher, ob es gut ist, Privatleben und Beruf so eng zu verbinden. Deswegen versucht sie zunächst, die Verbindung geheim zu halten. Zu denken gibt ihr auch die Warnung Martina Bönischs, die das Verhältnis der beiden sogleich durchschaut hat.[2][9][10] In der Folge Auf ewig Dein gerät die Beziehung in eine tiefe Krise, weil Dalay schwanger ist. Gegen den Willen von Kossik entscheidet sie sich für eine Abtreibung,[5] an der die Beziehung zerbricht. In der Folge Hydra wird sie von Neonazis überfallen. Der brutale Anschlag trifft sie dort, wo es doppelt wehtut: „ausgerechnet auf dem Teil ihres Körpers, in dem vor Monaten noch ihr Embryo heranwuchs, prangt jetzt ein riesiges Hakenkreuz“, so Rainer Tittelbach.[11]

Dalay, die unter Panikattacken leidet, wurde nach dem Weggang Kossiks der Anti-Faber-Part überschrieben. „Erst war es der Sohn, der gegen den Vater aufbegehrt, jetzt probt die Tochter den Aufstand und droht damit, ebenfalls das Elternhaus zu verlassen“, beschreibt Tittelbach Dalays Idee, Kossik zum LKA zu folgen. „Dabei hat sie zuletzt noch die Rolle von Papas Liebling genossen. Jetzt scheint Nora ein schlechtes Gewissen gegenüber Daniel zu haben und nimmt deshalb stellvertretend seine Rolle ein.“[12]

Im Zuge folgenschwerer Fehlentscheidungen ihres Vorgesetzten Faber in der Tatort-Folge In der Familie (Teil I), durch die Dalays Kontaktperson ums Leben kommt, quittiert sie ihren Dienst.[13]

Daniel Kossik Bearbeiten

 
Stefan Konarske als Daniel Kossik

Daniel Kossik wurde Anfang der 1980er-Jahre als Sohn eines Bergmanns in Dortmund geboren und wuchs dort auf. Nachdem er sein Abitur auf der Abendschule nachgeholt hatte, wechselte er vom Streifenpolizisten in die Kommissarslaufbahn. Kossik ist BVB-Fan und besitzt eine Stehplatz-Dauerkarte für das Westfalenstadion. Für sein Mobiltelefon hat er die Fanhymne „Borussia Dortmund, du bist unser Leben“ gewählt. In Dortmund kennt sich der Oberkommissar besser aus als die meisten seiner Kollegen. Er ist ein eher lockerer Typ, der nicht lange um den heißen Brei herumredet.

Kossik ist es, der mit seinem neuen Chef Peter Faber die größten Schwierigkeiten hat, für ihn ist Faber ein „Psycho“. Ganz besonders übel nimmt er Faber, dass er Einsätze anordnet, ohne Rücksicht auf einen einigermaßen geregelten Feierabend zu nehmen oder darauf, ob Heimspiele des BVB angesetzt sind. Er ist verliebt in seine Kollegin Nora Dalay, die Beziehung beider zerbricht aber.[2][14][15][16]

In der Folge Sturm wird bekannt, dass er sich zum LKA Düsseldorf versetzen lassen will. Jedoch wird er in der Folge lebensgefährlich durch mehrere Kugeln verletzt – der Zuschauer erfährt erst in der Folge Tollwut, dass er überlebt hat und tatsächlich nach Düsseldorf gegangen ist.

Jan Pawlak Bearbeiten

 
Rick Okon als Jan Pawlak

In der Folge Tollwut tritt Oberkommissar Jan Pawlak, gespielt von Rick Okon, erstmals als verdeckter Ermittler auf. Er wird in der Folge Tod und Spiele, jetzt im Dienstgrad eines Kriminalhauptkommissars, Teil des Dortmunder Ermittlerteams, womit er die Nachfolge von KOK Daniel Kossik antritt, sodass das Team wieder vier Kommissare umfasst. Jan Pawlak ist verheiratet mit Ella Pawlak, die an einer Drogensucht leidet. Ihre gemeinsame Tochter Mia wird als Sechsjährige in der Folge Monster Opfer einer Entführung. Ella verlässt die Familie und Pawlak gerät mit seiner Schwiegermutter in einen Streit um das Sorgerecht für Mia, welches vor Gericht zu Gunsten seiner Schwiegermutter entschieden wird. Er gibt schließlich seinen Beruf auf und flüchtet mit Mia.

Rosa Herzog Bearbeiten

 
Stefanie Reinsperger spielt Rosa Herzog

Hauptkommissarin Rosa Herzog, dargestellt durch Stefanie Reinsperger, die in der Folge Heile Welt ihren ersten Auftritt hat, tritt in die Fußstapfen von Nora Dalay. Herzog versteht sich sogleich gut mit ihrem Kollegen Jan Pawlak. Hingegen gibt es mit Martina Bönisch zunächst Probleme, die die beiden Kommissarinnen aber relativ schnell hinter sich bringen können. Herzogs Mutter ist eine seit Jahrzehnten untergetauchte RAF-Terroristin, die Herzog schließlich der Polizei ausliefert.

Weitere Figuren Bearbeiten

Aktuelle Bearbeiten

  • Rechtsmedizinerin Greta Leitner, Darstellerin: Sybille J. Schedwill.
  • Staatsanwalt Matuschek, Darsteller: Moritz Führmann
  • KTU-Leiter Sebastian Haller, Darsteller: Tilman Strauß, seit der Folge Heile Welt. Haller hofft nach einer Liebesnacht mit Kommissarin Bönisch auf eine Beziehung mit ihr, die sie jedoch ablehnt. Haller will die Zurückweisung nicht akzeptieren und reagiert eifersüchtig auf die sich zwischen Faber und Bönisch anbahnende Beziehung. Dies geht soweit, dass er relevante Fallinformationen nicht rechtzeitig weitergibt, was zu den tödlichen Schüssen auf Bönisch führt. Haller wird deswegen entlassen, klagt aber erfolgreich auf Wiedereinstellung.

Ehemalige Bearbeiten

  • Rechtsmediziner Prof. Dr. Jonas Zander, Darsteller: Thomas Arnold. Zander ist ein abgeklärter, häufig sarkastisch wirkender Rechtsmediziner. Laut Bönisch schämt sich Zander für seinen Beruf, was er jedoch verneint. Zander ist Single und versucht häufig Kolleginnen, insbesondere Martina Bönisch, zu einem Date zu überreden. Seine Versuche scheitern jedoch, auch bei Dalay. Zander erkrankt als Gefängnisarzt in der Folge Tollwut am Rabiesvirus und droht zu sterben.
  • Erster Kriminalhauptkommissar Hans Krüger, Kommissariatsleiter, Darsteller: Robert Schupp. Er wird in der Folge Hydra festgenommen, da er interne Daten weitergegeben hat und sogar zum Mörder wurde.

Schauspieler Bearbeiten

 
Hartmann, Tezel, Schudt und Konarske

Bevor Jörg Hartmann die Rolle als Tatortkommissar übernahm, war er bereits in mehreren Folgen der Reihe zu sehen. So spielte er 2009 im Hannover-Tatort … es wird Trauer sein und Schmerz, 2010 im Münsteraner Tatort Spargelzeit, 2011 im Leipziger Tatort Nasse Sachen und im Münchener Tatort Ein ganz normaler Fall.[3] Hartmann hat selbst Einfluss auf das Rollenprofil des von ihm verkörperten Kommissars genommen, der vielschichtig gezeichnet ist, und gibt diesem nur schwer durchschaubaren Charakter ein adäquates Gesicht.[4]

Anna Schudt spielte 2004 bereits im Ludwigshafener Tatort Abgezockt, 2005 im Kölner Tatort Schürfwunden, 2007 im Hamburger Tatort Investigativ und zwei Jahre später im Kölner Tatort Familienbande.[7][8]

Aylin Tezel spielte 2007 in der umstrittenen Hannoveraner Tatort-Folge Wem Ehre gebührt eine schwangere Deutschtürkin, deren Schwester ermordet wurde. Mit 28 Jahren, bei Drehbeginn ihrer Rolle als Nora Dalay, zählt Tezel neben Ulrike Folkerts zu den bisher jüngsten Darstellerinnen von Tatort-Ermittlerinnen.[9] Im Februar 2019 hat der WDR bekannt gegeben, dass Aylin Tezel 2020 aus der Tatort-Reihe aussteigt, der 16. Fall des Dortmunder Teams war ihr letzter.[17]

Vor seinem Einsatz als Kriminaloberkommissar Daniel Kossik spielte Stefan Konarske bereits in mehreren Tatort-Folgen mit. So 2006 im Frankfurter Tatort Das letzte Rennen, 2009 in Heimwärts mit den Leipziger Ermittlern Saalfeld und Keppler, 2010 im Kieler Tatort Borowski und die Sterne und 2011 im Ludwigshafener Tatort Im Abseits.[14] Am 10. August 2016 gab er bei der Premiere des Tatorts Zahltag seinen Abschied vom Dortmunder Tatort bekannt. Sein letzter Tatort wurde im April 2017 ausgestrahlt.[18] Nach seinem Ausstieg aus dem Dortmunder Tatort spielte Konarske 2018 im Frankfurter Tatort Unter Kriegern mit.

Rick Okon hatte 2008 eine Nebenrolle in der Tatort-Folge Und Tschüss, sowie 2013 in Freunde bis in den Tod. 2016 war er in dem Fall Kartenhaus aus Köln zu sehen.

Stefanie Reinsperger war 2019 schon einmal im Tatort Borowski und das Glück der Anderen zu sehen.

Folgen Bearbeiten

Folge Titel Erstausstrahlung Folge Drehbuch Regie Themen und Besonderheiten
01 Alter Ego 23. Sep. 2012 0844 Jürgen Werner Thomas Jauch Thematisiert Homophobie und unterdrückte persönliche Homosexualität
02 Mein Revier 11. Nov. 2012 0849 Behandelt die Drogenkriminalität sowie Konflikte zwischen alten und neuen Migranten.
03 Eine andere Welt 17. Nov. 2013 0886 Andreas Herzog Thematisiert das Verhältnis armer und reicher Milieus.
04 Auf ewig Dein 2. Feb. 2014 0898 Dror Zahavi Fabers Geheimnis um seine Vergangenheit wird gelöst. Fabers Widersacher Markus Graf erscheint zum ersten Mal.
05 Hydra 11. Jan. 2015 0931 Nicole Weegmann Thematisiert die Neonazi-Szene in Dortmund.
06 Schwerelos 3. Mai 2015 0946 Ben Braeunlich Züli Aladağ Behandelt das Lebensgefühl in der Base-Jumping-Szene.
07 Kollaps 18. Okt. 2015 0958 Jürgen Werner Dror Zahavi Thema ist Fremdenfeindlichkeit und Drogenkriminalität.
08 Hundstage 31. Jan. 2016 0973 Christian Jeltsch Stephan Wagner Thema ist Kindesentführung.
09 Zahltag 9. Okt. 2016 0996 Jürgen Werner Thomas Jauch Thema ist der Rockerbandenkonflikt.
10 Sturm 17. Apr. 2017 1019 Sönke Lars Neuwöhner,
Martin Eigler
Richard Huber Thema ist vordergründig Islamistischer Terrorismus vor dem Hintergrund von Rache, Erpressung und Verführbarkeit. Letzter Fall mit Stefan Konarske als KOK Kossik.
11 Tollwut 4. Feb. 2018 1046 Jürgen Werner Dror Zahavi Thema ist eine Tollwutinfektion im Gefängnis. Faber wird zum zweiten Mal mit dem mutmaßlichen Mörder seiner Familie, Markus Graf, konfrontiert. Erster Auftritt von Rick Okon als verdeckter LKA-Ermittler Jan Pawlak.
12 Tod und Spiele 7. Okt. 2018 1067 Wolfgang Stauch Maris Pfeiffer In dieser Folge wird die Thematik der illegalen Sportkämpfe tschetschenischer Staatsangehöriger in Deutschland aufgegriffen. Jan Pawlak wird als KHK Mitglied des Ermittlungsteams.
13 Zorn 20. Jan. 2019 1081 Jürgen Werner Andreas Herzog Die Folge thematisiert das Ende des Steinkohlenbergbaus im Ruhrgebiet, die Reichsbürger-Bewegung sowie den Umgang des Verfassungsschutzes mit V-Leuten und dem Ermittlungsteam.
14 Inferno 14. Apr. 2019 1090 Markus Busch Richard Huber Die Handlung spielt an der Notaufnahme eines Krankenhauses.
Das Team 1. Jan. 2020 1115 Jan Georg Schütte Jan Georg Schütte Improvisierte Folge, in der Faber und Bönisch neben den Kommissaren Rettenbach, Mitschowski, Ziesing, Möller und Krusenstern in einem nicht näher genannten Ort in Nordrhein-Westfalen ermitteln. Gastauftritt von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.
15 Monster 2. Feb. 2020 1119 Jürgen Werner Torsten C. Fischer Fabers Widersacher Graf tritt zum dritten Mal auf und versucht, Faber zum Suizid zu erpressen; er wird am Ende der Episode erschossen.
16 In der Familie (Teil 1) 29. Nov. 2020 1146 Bernd Lange Dominik Graf Jubiläumsfolge zum 50. Geburtstag der Tatort-Reihe. Die Dortmunder Kommissare ermitteln gemeinsam mit den Münchnern Batic und Leitmayr. Letzter Fall mit Aylin Tezel als KOKin Dalay,
17 In der Familie (Teil 2) 6. Dez. 2020 1147 Bernd Lange Pia Strietmann KHK Faber als einziger Dortmunder Ermittler gemeinsam mit den Münchnern Batic und Leitmayr.
18 Heile Welt 21. Feb. 2021 1157 Jürgen Werner Sebastian Ko Erste Folge mit Stefanie Reinsperger als KHKin Rosa Herzog. Erstmals wird die COVID-19-Pandemie in einer Tatort-Folge erwähnt.[19]
19 Masken 28. Nov. 2021 1180 Arnd Mayer und Claudia Matschulla Ayşe Polat
20 Gier und Angst 2. Jan. 2022 1185 Sönke Lars Neuwöhner und Martin Eigler Martin Eigler
21 Liebe mich! 20. Feb. 2022 1190 Jürgen Werner Torsten C. Fischer Letzter Fall mit Anna Schudt als KHKin Martina Bönisch.
22 Du bleibst hier 15. Jan. 2023 1222 Jörg Hartmann und Jürgen Werner Richard Huber Premiere am 27. August 2022, Dortmunder Filmnächte auf Phoenix West.[20]
23 Love is Pain 23. Apr. 2023 1234 Bob Konrad und Hanno Hackfort Sabine Bernardi
24 Cash 18. Feb. 2024[21] 1262 Jürgen Werner Sebastian Ko Premiere am 2. Dezember 2023 auf dem Kinofest Lünen.[22] Letzter Fall mit Rick Okon als KOK Jan Pawlak.[23]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Vgl. Tatort: Du bleibst hier, Fernsehfilm Deutschland 2023, Erstausstrahlung am 15. Januar 2023.
  2. a b c d e f g h Peter Faber Daten zum Ermittler bei tatort-fundus.de. Abgerufen am 27. September 2013.
  3. a b „Tatort“ Dortmund: Jörg Hartmann ist Peter Faber bei focus.de. Abgerufen am 27. September 2013.
  4. a b Peter Faber Dienstausweis bei tatort-blog.de. Abgerufen am 27. September 2013.
  5. a b c Das ist kein Wiegenlied. faz.net. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  6. a b Tatort Folge 1157: Heile Welt - Tatort Fans. Abgerufen am 24. Februar 2021.
  7. a b c „Tatort“ Dortmund: Anna Schudt ist Martina Bönisch bei focus.de. Abgerufen am 27. September 2013.
  8. a b Martina Bönisch Dienstausweis bei tatort-blog.de. Abgerufen am 27. September 2013.
  9. a b „Tatort“ Dortmund: Aylin Tezel ist Nora Dalay bei focus.de. Abgerufen am 27. September 2013.
  10. Nora Dalay (Memento vom 4. Oktober 2013 im Internet Archive) Dienstausweis bei tatort-blog.de. Abgerufen am 27. September 2013.
  11. tittelbach.tv: Tatort – Hydra. Abgerufen am 11. April 2020.
  12. tittelbach.tv: Tatort – Tollwut. Abgerufen am 11. April 2020.
  13. Abendzeitung Germany: Aylin Tezel feiert 'Tatort'-Abschied und Geburtstag am Strand. 30. November 2020, abgerufen am 9. Dezember 2020.
  14. a b „Tatort“ Dortmund: Stefan Konarske ist Daniel Kossik bei focus.de. Abgerufen am 27. September 2013.
  15. Stefan Konarske als Kommissar Daniel Kossik (Memento vom 23. Oktober 2012 im Internet Archive) bei sprecherforscher.de. Abgerufen am 27. September 2013.
  16. Daniel Kossik (Memento vom 4. Oktober 2013 im Internet Archive) Dienstausweis bei tatort-blog.de. Abgerufen am 27. September 2013.
  17. Aylin Tezel lässt den "Tatort" sausen, in: Spiegel online vom 20. Feb. 2019, abgerufen am 14. April 2019.
  18. „Tatort“ Dortmund: Stefan Konarske steigt aus. In: SPIEGEL ONLINE. 11. August 2016, abgerufen am 11. August 2016.
  19. Ein Virus namens Hass, spiegel.de, aufgerufen am 26. Februar 2021
  20. 10 Jahre Tatort Dortmund - Premiere "Du bleibst hier" bei dortmund.filmnaechte.de. Abgerufen am 29. August 2022.
  21. Rick Okon steigt beim Dortmunder „Tatort“ aus, in: RedaktionsNetzwerk Deutschland vom 2. Dez. 2023, abgerufen am 7. Dez. 2023
  22. Programmankündigung des Kinofest Lünen 2023, abgerufen auf kinofest.film am 14. November 2023.
  23. Pawlaks letzter Fall, zeit.de, aufgerufen am 30. Dezember 2023