Hauptmenü öffnen

Torsten C. Fischer

deutscher Regisseur und Drehbuchautor
Torsten C. Fischer mit Nadja Uhl, Hauptdarstellerin in Tod im Internat

Torsten C. Fischer (* 1963 in Marl) ist ein deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor. Seit Anfang der 1990er-Jahre inszenierte er hauptsächlich Fernsehfilme, wie beispielsweise Der Anwalt und sein Gast mit Heino Ferch und Götz George, Der Liebeswunsch mit Tobias Moretti oder das Biopic Romy mit Jessica Schwarz und Thomas Kretschmann.

Leben und WerkBearbeiten

Fischer studierte in Berlin Kunstgeschichte, Philosophie und Theaterwissenschaften. Er studierte von 1989 bis 1995 an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin.[1]

Sein Regiedebüt erfolgte 1991/1992 mit dem Film Die fliegenden Kinder, für den er auch das Drehbuch verfasste. Seither inszenierte er mehrere Fernsehfilme und drehte für verschiedene Serien wie Doppelter Einsatz. Seit dem den Jahr 2005 führte er bei zahlreichen Tatort-Produktionen Regie. Mit dem Tatort – Der Fall Reinhardt gelang ihm ein herausragender Erfolg bei Kritikern und Zuschauern, dort mit einem Marktanteil von 30 %.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

  • Deutscher Fernsehpreis
    • 2000: Preis für beste Regie in Doppelter Einsatz: Blutroter Mond (RTL), Doppeltes Dreieck (ZDF)
    • 2003: Preis für beste Regie Fernsehfilm/Mehrteiler in Der Anwalt und sein Gast
    • 2018: Nominierung in der Kategorie „Bester Mehrteiler“ für Tod im Internat
  • Internationales Fernsehfilmfestival Shanghai
    • 2010: Magnolia Award für die beste Regie in Romy

WeblinksBearbeiten

  Commons: Torsten C. Fischer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Torsten C. Fischer in Pegasus (Memento des Originals vom 13. Mai 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pegasus-agency.de