Esiliiga 2002

Die Esiliiga 2002 war die zwölfte Spielzeit der zweithöchsten estnischen Fußball-Spielklasse der Herren. Sie begann am 6. April und endete am 2. November 2002.[1]

Esiliiga 2002
Logo der Esiliiga
Meister FC Valga Warrior
Aufsteiger FC Valga Warrior, FC Kuressaare
Relegation ↑ FC Kuressaare
Relegation ↓ JK Tammeka Tartu
Absteiger FC Elva, JK Kalev Sillamäe,
JK Tammeka Tartu
Mannschaften 8
Spiele 112 + 2 Play-off-Spiele
+ 2 Relegationsspiele
Tore 460  (ø 4,04 pro Spiel)
Torschützenkönig Andrei Afanasov (FS Junior Maardu)
Esiliiga 2001
Meistriliiga 2002
II Liiga (III) ↓

ModusBearbeiten

Die acht Mannschaften spielten an 28 Spieltagen jeweils viermal gegeneinander. Der Meister stieg direkt in die Meistriliiga auf, während der Zweitplatzierte über die Play-off gegen den Siebten der Meistriliiga aufsteigen konnte. Die beiden Tabellenletzten stiegen direkt ab, der Sechste musste in die Relegation.

VereineBearbeiten

Lage der Vereine der Esiliiga 2002

FC Kuressaare war aus der Meistriliiga abgestiegen. Aus der II Liiga kamen JK Tammeka Tartu und Relegationssieger Tallinna JK hinzu. Der sportliche Absteiger der letzten Saison, JK Kalev Sillamäe, spielte auch in dieser Saison mit. Der eigentliche Aufsteiger, Alstom Kick Sai Narva, tauschte zunächst den Vereinsnamen und anschließend den Ligaplatz.[2]

Verein Stadt Stadion Kapazität
FC Kuressaare Kuressaare Kuressaare linastaadion 2.000
FS Junior Maardu Maardu Maardu linnastaadion 1.500
Tallinna JK Tallinn Wismari staadion 0500
JK Merkuur Tartu Tartu Tamme Staadion 1.600
JK Tammeka Tartu Tartu Tamme Staadion 1.600
FC Valga Warrior Valga Keskstaadion 0500
FC Elva Elva Elva linnastaadion 0400
JK Kalev Sillamäe Sillamäe Sillamäe Kalevi staadion 0500

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Valga Warrior  28  26  1  1 086:200 +66 79
 2. FC Kuressaare (A)  28  17  2  9 082:500 +32 53
 3. FS Junior Maardu 1  28  13  8  7 079:550 +24 47
 4. Tallinna JK (N)  28  13  4  11 056:560  ±0 43
 5. JK Merkuur Tartu  28  10  3  15 047:730 −26 33
 6. JK Tammeka Tartu (N)  28  9  6  13 047:660 −19 33
 7. FC Elva  28  5  5  18 040:610 −21 20
 8. JK Kalev Sillamäe  28  3  3  22 023:790 −56 12

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Aufsteiger in die Meistriliiga 2003
  • Teilnahme an den Play-offs zum Aufstieg
  • Teilnahme an der Relegation gegen den Abstieg
  • Absteiger in die II Liiga
  • (A) Absteiger aus der Meistriliiga 2001
    (N) Neuaufsteiger aus der II Liiga
    1 FS Junior Maardu zog nach der Saison zurück.

    Play-offsBearbeiten

    Die Spiele fanden am 16. und 24. November 2002 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    FC Kuressaare 2:1 FC Lootus Kohtla-Järve 1:1 1:0
    • Kuressaare stieg in der Meistriliiga auf.

    RelegationBearbeiten

    Die Spiele fanden am 16. und 24. November 2002 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    FC MC Tallinn 6:2 JK Tammeka Tartu 3:0 3:2

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Spielplan 2002. In: jalgpall.ee. Abgerufen am 12. März 2021.
    2. Klubid soovivad nimevahetust. In: soccernet.ee. 6. Dezember 2001, abgerufen am 12. März 2021.