Hauptmenü öffnen
Erwin Schweizer Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 2. Juli 1935
Nation Schweiz
Disziplin Bahnradsport; Straßenradsport
Verein(e)
Racing Club Seebach
Team(s)
1956–58
1959
1960
Cilo
Feru-Sadexan
Tigra
Wichtigste Erfolge

1956, 1958: Schweizer Meister in der Einerverfolgung
1957: Schweizer Meister im Zweier-Mannschaftsfahren, mit Oskar von Büren
Je eine Etappe Tour de Suisse 1957, Tour de Suisse 1959

Erwin Schweizer (* 2. Juli 1935 in Zürich) ist ein ehemaliger Schweizer Radrennfahrer, der auf Bahn und Straße aktiv war.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Schweizer begann seine radsportliche Laufbahn 1952. 1954 schaffte er mit dem Sieg im Strassenrennen von Brissago den Aufstieg in die damalige A–Klasse der Amateure in der Schweiz.[1] 1956 wurde Erwin Schweizer Schweizer Meister in der Einerverfolgung der Amateure. Anschließend trat er zu den Profis über. Dreimal startete er bei der Tour de Suisse: 1957 gehörte er zu dem Cilo-Team, das unter anderem mit Pasquale Fornara und Raphaël Géminiani das erste Mannschaftszeitfahren der Tour gewann, 1959 entschied er die siebte Etappe für sich.

1957 wurde Schweizer gemeinsam mit Oskar von Büren nationaler Meister im Zweier-Mannschaftsfahren, 1958 Schweizer Meister in der Einerverfolgung.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schweizerischer Radsportverband (Hrsg.): SRB-Kalender 1961. Grenchen 1961, S. 83.