Hauptmenü öffnen


Pius Schwarzentruber Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 6. März 1965
Nation Schweiz
Disziplin Bahnradsport; Strassenradsport
Team(s)
1987–88
1989–90
Cyndarella
Frank-Toyo
Wichtigste Erfolge

1986, 1987: Schweizer Meister in der Einerverfolgung

Pius Schwarzentruber (* 6. März 1965 in Romoos) ist ein ehemaliger Schweizer Radrennfahrer.

1983 wurde Pius Schwarzentruber Schweizer Junioren-Meister im Strassenrennen. Von 1986 bis 1990 war er Profi. 1986 sowie 1987 wurde er nationaler Meister in der Einerverfolgung.

Nach seinem Rücktritt von Radsport wurde Schwarzentruber Geschäftsführer einer Firma zur Herstellung von Holzpellets. Auch im Radsport blieb er weiterhin engagiert, so etwa als langjähriges Mitglied der Wettkampfjury beim 24-Stunden-Rennen in Schötz und als Vorsitzender des dortigen Radsportvereins.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Oberwiggerthaler. 4. August 2011. S. 13@1@2Vorlage:Toter Link/zeitungen.zto.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 51,6 MB)

WeblinksBearbeiten