Hauptmenü öffnen

Max Wirth (* 9. Dezember 1930) ist ein ehemaliger Radsportler aus der Schweiz und Schweizer Meister im Radsport.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Aktiv seit 1951 qualifizierte sich Max Wirth schon in jenem Jahr für die damalige A-Klasse der Amateure in der Schweiz.[1] 1952 nahm er an den Olympischen Sommerspielen in Helsinki in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn teil. Sein Team belegte den 5. Platz. Nachdem er mehrheitlich Bahnrennen bestritten hatte, wurde er im November 1955 Berufsfahrer.[2] Als solcher wurde er 1956 bis 1958 jeweils Zweiter der Meisterschaftsrennen in der Einerverfolgung (wie auch 1952 als Amateur). 1959 gelang es ihm, den Titel zu gewinnen. Ein Jahr später sowie 1961 war er nochmals Dritter der Meisterschaft. 1964 beendete er seine Laufbahn, obgleich er noch einige Zeit eine Lizenz als Berufsfahrer hielt.[2]

BeruflichesBearbeiten

Wirth absolvierte eine Ausbildung zum Elektriker.[2]

WeblinksBearbeiten

  • Max Wirth in der Datenbank von Radsportseiten.net
  • Max Wirth in der Datenbank von Sports-Reference.com

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schweizerischer Radsportverband (Hrsg.): SRB-Kalender 1961. Grenchen 1961, S. 87.
  2. a b c Schweizerischer Radsportverband (Hrsg.): SRB-Kalender 1965. Grenchen 1965, S. 145.