Emil Krafth

schwedischer Fußballspieler

Emil Henry Kristoffer Krafth (* 2. August 1994 in Stockholm) ist ein schwedischer Fußballspieler. Der Abwehrspieler steht beim englischen Erstligisten Newcastle United unter Vertrag und spielt für die schwedische Nationalmannschaft.

Emil Krafth
Emil Krafth (cropped).jpg
Krafth (2018)
Personalia
Name Emil Henry Kristoffer Krafth
Geburtstag 2. August 1994
Geburtsort StockholmSchweden
Größe 181 cm
Position Außenverteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010 Lagans AIK 11 (3)
2011 Östers IF 24 (0)
2012–2015 Helsingborgs IF 76 (3)
2015–2019 FC Bologna 42 (0)
2018–2019 → SC Amiens (Leihe) 35 (1)
2019– Newcastle United 8 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011 Schweden U-17 1 (0)
2012–2013 Schweden U-19 8 (1)
2012–2016 Schweden U-21 15 (0)
2014– Schweden 21 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 30. Dezember 2019

2 Stand: 5. September 2019

VereinskarriereBearbeiten

Emil Krafth spielte zu Beginn seiner Karriere im Jahr 2010 für den Amateurverein Lagans AIK. Im Anschluss wurde er vom Zweitligisten Östers IF zur Saison 2011 verpflichtet und spielte sich dort unter dem Trainer Roar Hansen trotz seines jungen Alters auf Anhieb in die Startelf. Mit dem vierten Tabellenplatz verpasste die Mannschaft am Ende nur knapp den Aufstieg in Schwedens höchste Spielklasse. Von den souveränen Auftritten des Außenverteidigers war auch der schwedische Meister und Pokalsieger Helsingborgs IF überzeugt und verpflichtete Emil Krafth ab der Saison 2012. Noch vor dem Saisonstart gewann er mit seiner neuen Mannschaft den schwedischen Fußball-Supercup durch einen 2:0-Erfolg über AIK. Krafth saß auf der Ersatzbank, kam jedoch nicht zum Einsatz. In der Liga wurde Helsingborgs nach der überzeugenden Vorsaison nur noch Tabellensechster und setzte den jungen Außenverteidiger neunmal ein. Auf der rechten Abwehrseite war noch der ehemalige Bundesligalegionär Christoffer Andersson gesetzt. Für die Saison 2013 wurde Roar Hansen als neuer Trainer vorgestellt, der Krafth bereits bei Östers betreut hatte. Unter seiner Leitung verdrängte er Andersson als Rechtsverteidiger und wurde Stammspieler in Helsingborg, die am Saisonende Fünfter wurden und sich um einen Platz verbessern konnten. In der Saison 2014 rutschte Krafth mit seiner Mannschaft ins Mittelfeld der Liga ab und wurde nur noch Neunter.

Im Sommer 2015 wechselte Kraft zum italienischen Erstligisten FC Bologna. Drei Jahre später wechselte er nach England zu Newcastle United.

NationalmannschaftBearbeiten

Nachdem der junge Krafth sich in Helsingborg zum Stammspieler entwickelte, debütierte er am 17. Januar 2014 auch für die schwedische Fußballnationalmannschaft. Im Freundschaftsspiel gegen Moldawien wurde er in der 85. Minute für Oscar Lewicki eingewechselt und bereitete eine Minute später den 2:1-Siegtreffer von Erton Fejzullahu vor.

Im Sommer 2015 gehörte Krafth zum ursprünglichen Aufgebot der von Auswahltrainer Håkan Ericson betreuten schwedischen U-21-Auswahlmannschaft für die U-21-Europameisterschaft 2015. Wenige Tage vor Turnierbeginn verletzte er sich in der Vorbereitung und wurde durch Victor Lindelöf ersetzt.[1] Dieser war auf dem Weg zum Titelgewinn Stammspieler, im Endspiel gegen Portugal verwandelte er den letzten Strafstoß im Elfmeterschießen.

ErfolgeBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. svenskfotboll.se: „Krafth missar U21-EM“ (Memento des Originals vom 3. Juli 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/svenskfotboll.se (abgerufen am 7. August 2015)

WeblinksBearbeiten

  • Emil Krafth in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)