Drivers License

Single von Olivia Rodrigo

Drivers License (englisch für „Führerschein“) ist eine Single der US-amerikanischen Schauspielerin und Sängerin Olivia Rodrigo. Das Lied erschien am 8. Januar 2021 bei Geffen Records.[2][3]

Drivers License
Olivia Rodrigo
Veröffentlichung 8. Januar 2021
Länge 4:02
Genre(s) Pop-Ballade, Bedroom Pop[1]
Autor(en) Olivia Rodrigo, Daniel Nigro
Produzent(en) Daniel Nigro
Label Geffen Records
Album Sour

Am 15. Januar 2021 verzeichnete Drivers License weltweit 13.714.177 Streams bei Spotify.[4] Damit war das Lied auf Platz 3 der Liste der meistgestreamten Lieder auf Spotify innerhalb eines Tages nach All I Want for Christmas Is You und Last Christmas.[5]

Das Lied debütierte in den USA, in Australien, Irland, Kanada, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen und Großbritannien auf Platz eins der Singlecharts und wurde in den Vereinigten Staaten elf Tage nach der Veröffentlichung mit einer Goldenen Schallplatte für über 500.000 Verkäufe ausgezeichnet.[6][7][8]

HintergrundBearbeiten

Rodrigo steht bei Geffen Records unter Vertrag. Über das Label erschien am 21. Mai 2021 das Debütalbum der Sängerin. Drivers License ist die erste Singleauskopplung des Albums.[9] Das Lied wurde bereits 2020 mehrfach mit Teilen der Lyrics über den Instagram-Account von Rodrigo angedeutet.[10][11] Die offizielle Ankündigung fand am 4. Januar 2021 über Twitter statt.[12]

Komposition und TextBearbeiten

Drivers License ist eine emotionale Pop-Ballade mit Elementen aus den Genres Folk und Indie-Rock.[13][14] Musikalisch inspiriert wurde Rodrigo, wie sie selbst bestätigt, von Taylor Swift und Lorde.[15][16]

Die Tonart ist B-Dur und das Tempo liegt bei 72 Schlägen pro Minute.[17] Der Stimmumfang von Rodrigo reicht in Drivers License von G3 bis F5.[18]

Der Text wurde von Rodrigo zusammen mit dem Musikproduzenten des Liedes Daniel Nigro geschrieben. Der Text handelt von einer gescheiterten Liebesbeziehung. Von den Fans und Medien wurden lyrische Übereinstimmungen mit der unbestätigten Beziehung zwischen Rodrigo und dem Schauspieler Joshua Bassett und dessen ebenfalls unbestätigten Beziehung zu Sabrina Carpenter vermutet.[10][19]

MusikvideoBearbeiten

Das Musikvideo wurde am 8. Januar 2021 auf YouTube veröffentlicht. Regie führte Matthew Dillon Cohen.[20] Das Video spiegelt, wie auch die Lyrics, eine Trennung wider. Im Vordergrund des Musikvideos steht Rodrigo selbst.[21] Bis zum 10. März 2021 wurde das Musikvideo auf YouTube über 150 Millionen Mal aufgerufen.[22] Am 10. Januar 2021 war das Musikvideo in den Vereinigten Staaten das am häufigsten aufgerufene YouTube-Video des Tages.[20]

Kommerzieller ErfolgBearbeiten

Weltweite Streams auf Spotify[23]
Datum Streams Platzierung1
8. Januar 2021 1.540.075 46
9. Januar 2021 4.601.934 2
10. Januar 2021 7.478.692 1
11. Januar 2021 11.510.867 1
12. Januar 2021 13.412.192 1
13. Januar 2021 13.628.143 1
14. Januar 2021 13.701.177 1
15. Januar 2021 13.714.177 1
1 Platzierungen in den täglichen Spotify Top 200 Global Charts in den ersten acht Tagen nach Release[24]

StreamingBearbeiten

Am 8. Januar 2021 wurde Drivers License auf Spotify veröffentlicht. Am selben Tag konnte das Lied über 1,5 Millionen Streams auf der Plattform verzeichnen und platzierte sich damit auf Platz 46 der meistgestreamten Lieder des Tages. Am 11. Januar wurde Drivers License über 11,5 Millionen Mal gestreamt. Damit brach Rodrigo den Rekord für das Lied mit den meisten Streams innerhalb eines Tages für einen Nicht-Weihnachtssong. Am 12. Januar verzeichnete die Single über 13,4 Millionen Streams und brach damit den eigenen Rekord. Gleichzeitig wurde der Song dadurch nach All I Want for Christmas Is You und Last Christmas zu dem Lied mit den meisten Streams innerhalb eines Tages überhaupt. Am 13., 14. und 15. Januar konnte das Lied jeweils mehr Streams erreichen und den Rekord für einen Nicht-Weihnachtssong noch weitere drei Mal steigern.[25][26] Darüber hinaus ist Drivers License auf Spotify das Lied mit den meisten Streams innerhalb einer Woche überhaupt.[27][28]

Auch auf Amazon Music ist Drivers License das Lied mit den meisten Streams innerhalb eines Tages.[29] Bei dem Streaming-Dienst Apple Music konnte sich das Lied an der Spitze der weltweit meistgespielten Songs innerhalb eines Tages platzieren.[30]

Bis zum 6. April 2021 verzeichnete das Lied über 613 Millionen Streams auf Spotify.[31]

ChartplatzierungenBearbeiten

Drivers License stieg in Deutschland auf Rang vier in die Singlecharts ein. In der darauffolgenden Woche erreichte die Single die Höchstplatzierung auf Rang zwei. In Österreich debütierte das Lied auf Platz eins. In der Schweiz stieg es auf Platz drei in die Singlecharts ein und erreichte in der darauffolgenden Woche mit Platz zwei die Höchstplatzierung. Im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten erreichte die Single in der ersten Woche die Chartspitze. Darüber hinaus konnte sich Drivers License unter anderem auch in Australien, Finnland, Irland, Kanada, den Niederlanden, Neuseeland und Norwegen auf Platz eins der Singlecharts platzieren.[7]

Rodrigo konnte mit Drivers License als erster im 21. Jahrhundert geborener Interpret auf Platz eins der Billboard Hot 100 debütieren.[32]

Chartplatzierungen
ChartsChart­plat­zie­rungen[6] Höchst­platzie­rung Wo­chen
  Deutschland (GfK) 2 (…Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig Wo.) Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig
  Österreich (Ö3) 1 (…Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig Wo.) Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig
  Schweiz (IFPI) 2 (…Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig Wo.) Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig
  Vereinigtes Königreich (OCC) 1 (20 Wo.) 20
  Vereinigte Staaten (Billboard) 1 (…Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig Wo.) Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
[34]
Ver­käu­fe
  Australien (ARIA)   4× Platin 280.000
  Belgien (BEA)   Platin 40.000
  Brasilien (PMB)   3× Diamant 480.000
  Dänemark (IFPI)   Platin 90.000
  Deutschland (BVMI)   Gold 200.000
  Griechenland (IFPI)   Gold 3.000
  Irland (IRMA)   5× Platin 75.000
  Italien (FIMI)   Platin 70.000
  Kanada (MC)   4× Platin 320.000
  Neuseeland (RMNZ)   2× Platin 60.000
  Österreich (IFPI)   Platin 30.000
  Polen (ZPAV)   Gold 10.000
  Portugal (AFP)   2× Platin 20.000
  Schweiz (IFPI)   Platin 20.000
  Spanien (Promusicae)   Platin 40.000
  Vereinigte Staaten (RIAA)   3× Platin 3.000.000
  Vereinigtes Königreich (BPI)[33]   Platin 707.000
Insgesamt   3× Gold
  27× Platin
  3× Diamant
5.445.000

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Explained: Why ‘Drivers License’ has pushed bedroom pop into top gear. In: The Indian Express. 20. Januar 2021, abgerufen am 16. Februar 2021 (englisch).
  2. Larisha Paul: Olivia Rodrigo Releases Highly Anticipated Debut Single ‘Drivers License’. In: uDiscover Music. 8. Januar 2021, abgerufen am 21. Januar 2021 (amerikanisches Englisch).
  3. Olivia Rodrigo erobert die Welt mit "drivers license" im Sturm | MTV Germany. Abgerufen am 21. Januar 2021.
  4. Spotify Charts. 15. Januar 2021, abgerufen am 21. Januar 2021.
  5. Spotify Daily Chart Totals – Global. Abgerufen am 21. Januar 2021.
  6. a b Chartquellen (1): DE AT CH UK US
  7. a b Chartquellen (2): AU FI IE CA NL NZ NO
  8. Olivia Rodrigo – Drivers License. In: RIAA. Abgerufen am 21. Januar 2021 (amerikanisches Englisch).
  9. Angie Martoccio: Olivia Rodrigo Details Debut Album 'Sour,' Reveals Tracklist. In: Rolling Stone. 13. April 2021, abgerufen am 20. Mai 2021 (amerikanisches Englisch).
  10. a b Olivia Rodrigo Seemingly Shades Joshua Bassett and Sabrina Carpenter. In: Us Weekly. 8. Januar 2021, abgerufen am 21. Januar 2021 (amerikanisches Englisch).
  11. Olivia Rodrigo Is In A Lane Of Her Own In Her ’Drivers License’ Video. In: UPROXX. 9. Januar 2021, abgerufen am 21. Januar 2021 (amerikanisches Englisch).
  12. Olivia Rodrigo: my debut new single "drivers license" comes out this friday. In: Twitter. 4. Januar 2021, abgerufen am 21. Januar 2021 (englisch).
  13. What Will Be The Impact Of Olivia Rodrigo's "Drivers License" And Its Historically Massive Debut? In: Stereogum. 18. Januar 2021, abgerufen am 20. Januar 2021 (englisch).
  14. P. Claire Dodson: Taylor Swift's "Evermore" Bonus Tracks, Zayn, and More New Music. Abgerufen am 20. Januar 2021 (amerikanisches Englisch).
  15. Frankie Dunn: Olivia Rodrigo on heartbreak, Taylor Swift and her TV obsession. In: i-D. 14. Januar 2021, abgerufen am 21. Januar 2021 (englisch).
  16. Don't Be Surprised by the Success of 'Drivers License'. 14. Januar 2021, abgerufen am 21. Januar 2021 (englisch).
  17. Key & BPM for drivers license by Olivia Rodrigo | Tunebat. Abgerufen am 21. Januar 2021.
  18. Nigro Daniel, Rodrigo Olivia, Rodrigo Olivia: drivers license. 8. Januar 2021, abgerufen am 21. Januar 2021.
  19. Here's What Fans Think Olivia Rodrigo’s 'Drivers License' Is About. In: Billboard. Abgerufen am 21. Januar 2021 (englisch).
  20. a b 'Drivers License' Video Director Matthew Dillon Cohen on Hidden Meanings and Working With Emerging Talent. Abgerufen am 20. Januar 2021 (englisch).
  21. Kelsie Gibson: Olivia Rodrigo's Stunning "Drivers Licence" Music Video Will Take You on a Journey. 8. Januar 2021, abgerufen am 20. Januar 2021 (britisches Englisch).
  22. Olivia Rodrigo – drivers license (Official Video). In: YouTube. 8. Januar 2021, abgerufen am 10. März 2021.
  23. Spotify Top 200 Global Charts: 8. Januar 2021, 9. Januar 2021, 10. Januar 2021, 11. Januar 2021, 12. Januar 2021, 13. Januar 2021, 14. Januar 2021, 15. Januar 2021
  24. How we calculate charts. In: Spotify for Artists. Abgerufen am 25. März 2021 (englisch).
  25. Marianne Garvey CNN: Olivia Rodrigo's 'Drivers License' sets the Spotify record for most streams in a day. Abgerufen am 21. Januar 2021.
  26. Olivia Rodrigo's hit "Drivers License" breaks Spotify record for most streams for a song in a single week. Abgerufen am 21. Januar 2021 (amerikanisches Englisch).
  27. Marianne Garvey CNN: Olivia Rodrigo's 'Drivers License' breaks record. Abgerufen am 21. Januar 2021.
  28. Emily Blake: RS Charts: Olivia Rodrigo's 'Drivers License' Breaks RS 100 Record at Number One. In: Rolling Stone. 19. Januar 2021, abgerufen am 21. Januar 2021 (amerikanisches Englisch).
  29. Olivia Rodrigo smashes records as 'Drivers License' debuts at No. 1. Abgerufen am 21. Januar 2021 (englisch).
  30. Top 100: Global. Abgerufen am 21. Januar 2021.
  31. Olivia Rodrigo. In: Spotify. Abgerufen am 6. April 2021.
  32. Here Are All the Hits That Have Debuted at No. 1 on the Hot 100. In: Billboard. Abgerufen am 21. Januar 2021 (englisch).
  33. Rob Copsey: Official Top 40 biggest songs of 2021 so far. In: Official Charts. 8. April 2021, abgerufen am 9. April 2021 (englisch).
  34. Auszeichnungen für Musikverkäufe: AU BE BR GR IT CA NZ PL PT CH ES US UK