Dave DeBusschere

US-amerikanischer Basketballspieler
Basketballspieler
Dave DeBusschere
Dave DeBusschere (etwa 1974)
Spielerinformationen
Voller Name David Albert DeBusschere
Geburtstag 16. Oktober 1940
Geburtsort Detroit, Michigan, USA
Sterbedatum 14. Mai 2003 im Alter von 62 Jahren
Sterbeort New York City, New York, USA
Größe 198 cm
Gewicht 100 kg
Position Power Forward / Small Forward[1]
College University of Detroit Mercy
NBA Draft 1962, Territorial pick, Detroit Pistons
Vereine als Aktiver
1962–1968 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
1968–1974 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Knicks
Vereine als Trainer
1964–1967 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons

David Albert DeBusschere (* 16. Oktober 1940 in Detroit, Michigan; † 14. Mai 2003 in New York) war ein US-amerikanischer Basketballspieler. Zwischen 1962 und 1974 spielte er in der NBA für die Detroit Pistons und New York Knicks.

Am 2. Mai 1983 wurde DeBusschere in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame aufgenommen.[2] Er wird außerdem auf der Liste der 50 besten NBA-Spieler aller Zeiten geführt.

LaufbahnBearbeiten

Von 1958 und 1962 spielte DeBusschere für die heimische University of Detroit und erzielte den College-Rekord für Rebounds in einem Spiel (39 Rebounds am 30. Januar 1960) und in einer Saison (540) für die Detroit Mercy.

Auch seine NBA-Karriere begann in seiner Heimatstadt, bei den Pistons als „Territorial pick“. 1964 bis 1967 war er zusätzlich Spielertrainer, und mit 24 Jahren der jüngste Trainer der NBA-Geschichte.

In der Saison 1968/69 wurde DeBusschere nach New York zu den Knicks geschickt. Dort gewann er zwei Meisterschaften (1970, 1973) und beendete, ein Jahr nach der Letzten, seine Karriere. DeBusschere wurde sechsmal ins NBA All-Defensive First Team berufen und gilt als einer der besten Verteidiger der NBA-Geschichte.

Zwischen 1982 und 1986 war er Vize-Präsident der New York Knicks.

Am 14. Mai 2003 starb DeBusschere an einem Myokardinfarkt.[3]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.basketball-reference.com/players/d/debusda01.html
  2. The Naismith Memorial Basketball Hall of Fame :: Dave DeBusschere. Abgerufen am 17. April 2020 (englisch).
  3. Heart Attack Kills Dave DeBusschere. Abgerufen am 17. April 2020 (amerikanisches Englisch).

WeblinksBearbeiten