Hauptmenü öffnen

Die Cornwall Aces waren ein kanadisches Eishockeyfranchise der American Hockey League aus Cornwall, Ontario. Die Spielstätte der Aces war die Ed Lumley Arena.

Cornwall Aces
Logo der Cornwall Aces
Gründung 1993
Auflösung 1996
Geschichte Fredericton Express
1981–1988
Halifax Citadels
1988–1993
Cornwall Aces
1993–1996
Wilkes-Barre/Scranton Penguins
seit 1999
Stadion Ed Lumley Arena
Standort Cornwall, Ontario
Teamfarben rot, weiß, blau
Liga American Hockey League
Kooperationen Québec Nordiques (NHL)
Colorado Avalanche (NHL)
Calder Cups keine

GeschichteBearbeiten

Die Cornwall Aces wurden 1993 als AHL-Farmteam der Québec Nordiques aus der National Hockey League gegründet. Das Team entstand durch die Umsiedlung und Umbenennung des Franchise, das in Halifax, Nova Scotia zuvor als Halifax Citadels in der AHL antrat. Bereits in ihrer ersten Saison konnten sich die Cornwall Aces für die Playoffs qualifizieren, wo sie erst in der dritten Runde an den Moncton Hawks scheiterten. Auch die folgende Spielzeit verlief ähnlich erfolgreich, als erneut der Einzug in die dritte Runde gelang, allerdings scheiterte man erneut. In der letzten Runde vor den Finalspielen verlor Cornwall in der Serie mit 0:2 gegen die Fredericton Canadiens. In ihrer letzten Saison, in der sie als Farmteam für das umgesiedelte und in Colorado Avalanche benannte Franchise antraten, schieden die Aces in der zweiten Playoff-Runde aus und konnten nicht an die erfolge der ersten beiden Spielzeiten anknüpfen.

Im Anschluss an die Saison 1995/96 wurde das Franchise der Cornwall Aces zunächst stillgelegt, da sich Colorado auf die Zusammenarbeit mit seinem anderen AHL-Farmteam, den Hershey Bears, konzentrierte. Nachdem die Rechte an den Cornwall Aces drei Jahre lang ruhten, wurde das Franchise 1999 von den Pittsburgh Penguins aufgekauft, die es nach Wilkes-Barre umsiedelten und unter dem Namen Wilkes-Barre/Scranton Penguins als ihr neues Farmteam weiterführten.

SaisonstatistikBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1993/94 80 33 36 11 77 294 295 3., South 1. Runde: Sieg, 4:0 gg. Hamilton; 2. Runde: Sieg, 4:3 gg. Hershey; 3. Runde: Niederlage, 0:2 gg. Moncton
1994/95 80 38 33 9 85 236 248 2., South 1. Runde: Sieg, 4:2 gg. Hershey; 2. Runde: Sieg, 4:2 gg. Binghamton, 3. Runde: Niederlage, 0:2 gg. Fredericton
1995/96 80 34 34 7 5 80 249 251 4., Central 1. Runde: Sieg, 3:1 gg. Albany; 2. Runde: Niederlage, 0:4 gg. Rochester
Gesamt 240 105 103 27 242 779 794 3 Playoff-Teilnahmen
8 Serien: 5 Siege, 3 Niederlagen
35 Spiele: 19 Siege, 16 Niederlagen

Team-RekordeBearbeiten

KarriererekordeBearbeiten

Spiele: 218 Kanada  Éric Veilleux
Tore: 75 Kanada  René Corbet
Assists: 82 Vereinigte Staaten  Mike Hurlbut
Punkte: 145 Kanada  René Corbet
Strafminuten: 490 Kanada  Paxton Schulte

Bekannte ehemalige SpielerBearbeiten

WeblinksBearbeiten