Hauptmenü öffnen

Die Bundesgartenschau 2021 soll in Erfurt stattfinden.[1] Die Stadt schließt damit an eine Tradition an, denn eine erste Internationale Land- und Gartenbauausstellung hatte dort bereits vom 9. bis 17. September 1865 stattgefunden. Seit 1961 fand mit der dauerhaften Internationalen Gartenbauausstellung (iga) die größte und bedeutendste Veranstaltung dieser Art in der DDR und im Ostblock statt. Sie wurde nach 1990 in den kommunalen egapark umgewandelt.

Nach der Bundesgartenschau 2007 in Gera und Ronneburg wird die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt die zweite Bundesgartenschau im Freistaat Thüringen sein.

AusstellungsflächenBearbeiten

Der Hauptausstellungsbereich soll der egapark sein, dessen 60-jähriges Bestehen im Jahr 2021 gefeiert werden kann. Weitere Bezahlflächen sollen sich auf dem Petersberg und im Nordpark befinden. Der Kilianipark und die Nördliche Geraaue sollen diese Areale miteinander verbinden.

LiteraturBearbeiten

  • Martin Baumann, Steffen Raßloff (Hrsg.): Blumenstadt Erfurt. Waid – Gartenbau – iga/egapark. Erfurt 2011. ISBN 978-3-86680-812-6.
  • BUGA – Mitschnitt der Jahre 2011–2015. Hg. Verein Freunde der Bundesgartenschau Erfurt 2021 e. V. und BUGA Erfurt 2021 gGmbH. Erfurt 2016.
  • BUGA – Mitschnitt des Jahres 2016. Hg. Verein Freunde der Bundesgartenschau Erfurt 2021 e. V. und BUGA Erfurt 2021 gGmbH. Erfurt 2017.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stadt Erfurt: Vision Petersberg, Amtsblatt der Landeshauptstadt Erfurt, 18. März 2016