Interwikis im TextBearbeiten

Bitte verlinke nicht im Text auf Artikel in anderen Wikipedias, siehe unter Interwikis. Wenn das Thema relevant ist, übersetze den Artikel mit Hinweis auf auf die Quelle und stelle ihn ein. --Eva K. Post 10:07, 13. Dez. 2007 (CET)

Oh, Verzeihung! Ich hatte, etwas hastig, den zweiten Absatz in Interwiki/Inline-Link nicht gelesen; ich habe die entscheidende Bemerkung dort jetzt in den ersten Absatz gehievt.
Nein, übersetzen werde ich vermutlich b.a.w. nichts mehr für die deutsche Wikipedia. Ich weiß ja nicht vorher, ob nicht danach ein paar Relevanz-Verehrer entscheiden, es sei doch nicht relevant und meine Arbeit in den Papierkorb schieben. (Den folgenden Satz und die Folgediskussion habe ich jetzt in einen neuen Abschnitt geschoben. 20. Feb. 2008, Lu) --Lu Wunsch-Rolshoven 14:10, 13. Dez. 2007 (CET)

Zeitgeist - The MovieBearbeiten

Die Diskussion zu Zeitgeist - The Movie fand ich nervig, undemokratisch und im Widerspruch zu offiziellen Kriterien, s. 'Zeitgeist - The Film' und Relevanzverehrer. --Lu Wunsch-Rolshoven 14:10, 13. Dez. 2007 (CET)

Ich kann's verstehen, manchmal ist's tierisch nervig. --Eva K. Post 00:05, 14. Dez. 2007 (CET)
Danke. Es beruhigt, dass auch andere das so sehen. --Lu Wunsch-Rolshoven 23:57, 15. Dez. 2007 (CET)
Ich seh's auch so, Lu. Hab mich schon im Dezember gewundert, warum die deutsche Wikipedia über Zeitgeist The Movie kein Wort verliert. Man muss den Brei halt essen, wie er gekocht wird. Amike, --sts (Stephan Schneider) (Tacheles) 20:35, 3. Feb. 2008 (CET)
Normalerweise sehe ich das mit dem Brei genauso - bloß wird hier in der Wikipedia die Rede geführt, der Benutzer könne im Rahmen von gewissen Regeln mitarbeiten. In der Praxis werden leider die Regeln missachtet und einige Administratoren kämpfen verbissen für ihre nicht immer ganz koscheren Auffassungen. (Tröstend ist allerdings, dass der Film immer bekannter wird und daher die Löschfront immer unglaubwürdiger.) --Lu Wunsch-Rolshoven 10:20, 5. Feb. 2008 (CET)
Das ist mein erster Beitrag hier. Hoffe, ich mache alles richtig. Hier meine Meinung:
Warum gibt es keinen Artikel zum Film Zeitgeist? Für genau solche Sachen ist doch Wikipedia erfunden worden. Dieser Film muss hier diskutiert und mit Fakten hinterlegt/wiederlegt werden. Wer blockiert dies hier??? -Nils- (Der vorstehende Beitrag stammt von JustNils (DiskussionBeiträge), 00:37, 19. Feb. 2008. -- Jesi 18:30, 19. Feb. 2008 (CET)
Lies dir die Diskussion zur Löschung durch. Jergen (November und Dezember 2007) hat sich sehr gegen den Film engagiert, ebenso Ureinwohner und Schmitty . Man mag halt den Film nicht und versucht zu verhindern, dass er reinkommt. Dass es inhaltliche Gründe sind, kann man in der Löschdiskussion nachlesen, da steht z. B. was von "wirrer Film" u.ä. Typisches Relevanzargument ;-) Und auf die Relevanzkriterien ist in der Diskussion keiner eingegangen... --Lu Wunsch-Rolshoven 11:33, 20. Feb. 2008 (CET)
Am 16. Feb. 2008 wurde übrigens ein weiteres Mal ein Film-Artikel erstellt - und der blieb dann auch :-) --Lu (Diskussion) 13:41, 18. Okt. 2012 (CEST)

SichterstatusBearbeiten

Saluton Lu, eble vi volas farighi Sichter, tiam viaj shanghoj en artikolo tuj farighas universale videblaj. Se vi estas ne-Sichter, viaj shanghoj aperas nur en malneta versio, kiun neregistritaj vizitantoj (lau mia memoro) ne vidas. --Sebastiano 15:48, 23. Jun. 2009 (CEST)

Dankon, Sebastiano, mi sichter-ighis sekve de via atentigo. --Lu 22:16, 15. Nov. 2011 (CET)

Verwaister Vermittlungsausschuss "Problem zwischen Izadso und Lu zu 'Esperanto'"Bearbeiten

Hallo Lu Wunsch-Rolshoven
Ich habe festgestellt, dass du an diesem Vermittlungsausschuss (VA) beteiligt bist. Die letzte Bearbeitung in diesem VA datiert jedoch vom 4. Nov. 2011 und ist damit schon eine ganze Weile her. Bitte teile mir mit, ob von deiner Seite noch ein Interesse an der Weiterführung dieses VAs besteht. Sollte ich binnen einer Woche von keinem Beteiligten etwas auf meiner Diskussionsseite lesen und auch keine nennenswerte Bearbeitung in besagtem VA erfolgen, werde ich den VA als erledigt (eingeschlafen) archivieren. (Diese Meldung erfolgte halbautomatisch. Beachte bitte, dass eine Antwort auf diese Nachricht auf deiner Diskussionsseite von mir möglicherweise nicht beachtet wird, da ich diese möglicherweise nicht beobachte.)
Freundliche Grüße Kein_Einstein 21:42, 13. Nov. 2011 (CET)

Kopiert von meiner Benutzerdisk. Kein_Einstein 17:28, 14. Nov. 2011 (CET) Ich habe durchaus weiterhin Interesse an einer Vermittlung in dieser Sache und würde mich sehr freuen, wenn das jemand tun könnte. Wer könnte das sein? Es geht im übrigen nicht nur um Izadso und mich. Ähnliche Probleme mit Izadso haben auch eine Reihe weiterer Leute, wie auf den Diskussionsseiten von Esperanto u.ä. zu lesen ist. --Lu 11:55, 14. Nov. 2011 (CET)

Hmm. Du hast mit der reinen Anlage der Seite praktisch noch keinen Fortschritt gemacht. Wie ich sehe, hast du (leicht verzögert) Izadso auf seiner Disk benachrichtigt. Da fehlt noch seine Antwort (er ist wohl etwas beschäftigt). Wenn er zustimmt, dann ist es deine Aufgabe, dich um einen Vermittler zu bemühen, sprich also einen Nutzer an, der bisher nicht mitdiskutierte - aber erfahren genug ist (in der Sache evtl., sicher aber, was die Wikipedia angeht). Eine Liste gibt's hier. Ohne aber auch nur eine Zeile eures Disputes inhaltlich gelesen zu haben scheint es mir vernünftig, erstmal diese Einschätzungen Dritter weiter abzuwarten und nicht zwei Schritte der Konfliktbewältigung zu vermischen. Grüße Kein_Einstein 17:28, 14. Nov. 2011 (CET) (P.S.: Antworten kannst du mir gerne hier)
Zunächst ist also die Antwort von Izadso abzuwarten. Ok, dann sehen wir weiter. Die Diskussion zu "Einschätzungen Dritter" behandelt die Einschätzungen Dritter zu Esperanto, nicht aber zu dem Konflikt zwischen Izadso und mehreren anderen. - Ansonsten: Izadso scheint erst seit Mai aktiv zu sein, allerdings recht aktiv. Da frage ich mich, was er vorher gemacht hat. Und wer außer ihm von "Filibusterei" spricht. --Lu 22:15, 15. Nov. 2011 (CET)

Nachfrage: Hältst du an deinem VA fest? Gruß, Kein Einstein 22:59, 6. Feb. 2012 (CET)

Nein. Ich habe keine Neigung mehr, auf dieses Thema Zeit zu verwenden. Und Izadso fummelt auch nicht mehr an dem Esperanto-Artikel rum. Was muss ich tun? Oder tust du? --Lu 20:47, 7. Feb. 2012 (CET)
Ich mach schon... Gruß Kein Einstein 09:09, 8. Feb. 2012 (CET)

KlimakompensationBearbeiten

Hallo Lu, ich verstehe Deine Änderung http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Klimakompensation&diff=109331807&oldid=107800598 nicht. Vielleicht lässt sich das klarer ausführen?

Was meinst Du mit "erhöht", gegenüber welchem Referenzwert? Und wieso führt kompensierter Treibhausgasausstoß in Summe dennoch zu einer Erhöhung der in der Atmosphäre enthaltene Menge an Treibhausgasen? Stoße ich durch Aktivität A1 eine Menge x1 Tonnen CO2 aus und führe zur Kompensation eine Aktivität A2 aus, die die Emissione genau dieser x1 Tonnen CO2 vermeidet oder x1 Tonnen CO2 in Senken zusätzlich speichert, dann bleibt's doch gleich? (Die Kriterien der Zusätzlichkeit, Dauerhaftigkeit usw. vorausgesetzt, s. Abschnitte Funktionsweise und Kritik). Grüße, ---Man (Diskussion) 12:24, 16. Okt. 2012 (CEST)

Mit "erhöht" meine ich, dass z.B. jemand zusätzlich zu seinen üblichen 11 t CO2 pro Jahr in Deutschland noch eine Fernreise zu 2 t macht. (Oder zusätzlich zum bisherigen Ausstoß des Betriebes noch mehr ausstoßen möchte und dafür Emissionsrechte kauft.) Aber das "erhöht" ist mir nicht sooo wichtig.
Die Frage ist: Was bleibt gleich? Bei der sog. Klimakompensation bleibt der Ausstoß gleich, die Menge an CO2 in der Atmosphäre erhöht sich aber weiterhin. Die Leute von atmosfair haben das gut in ihrer Grafik dargestellt: Zunächst gibt es in dem geförderten Kompensations-Projekt eine gewisse Menge von Emissionen (pro Jahr). Dann kommt die Aktivität A1 mit den x1 t und gleichzeitig die reduzierende Aktivität A2, die die Projekt-Emissionen um x1 t reduziert. Wie man sieht, bleibt die Summe der Emissionen pro Zeiteinheit auf gleicher Höhe. Der (irreführenderweise) grüne Bereich ist das, was das Flugzeug in die Luft lässt, darum ist das ja auch da abgebildet. (Richtig ist natürlich, dass es ohne Kompensation noch schlimmer wäre, da würde sogar der Ausstoß pro Jahr noch ansteigen, nicht nur das CO2 in der Atmosphäre... Das Problem in meinen Augen ist, dass die Basisemissionen nicht kompensiert werden, also pro Bürger z.B. die ersten 10 t, sondern nur die Zusatz-Emission.)
Oder habe ich was übersehen? Gerne können wir das natürlich anders und klarer formulieren! --Lu (Diskussion) 19:51, 16. Okt. 2012 (CEST)
Mit dem Bild von atmosfair es mir, glaube ich, klar, was Du meinst. Ich habe den Anfang des Artikels überarbeitet und herausgehoben, dass Kompensation nicht Minderung bedeutet, und auf die Nachrangigkeit hingewiesen. Die vorherige Formulierung fand ich unglücklich, weil Kompensation einer Aktivität z.B. durch ein Senkenprojekt ja schon bedeuten kann, dass es ingsesamt zu keinem zusätzlichen Treibhausgasanstieg kommt; kommt halt auf die Baseline sowohl beim Klimaschutzprojekt als auch bei der ausgeglichenen Aktivität an, im atmosfair Bild ist sie positiv, sie könnte aber auch bei null liegen. Deswegen habe ich jetzt versucht, unabhängig von bzw. relativ zur Baseline zu formulieren. So in deinem Sinn? Grüße, --Man (Diskussion)
Prima! Sehr schön, viel klarer und verständlicher formuliert. Ich habe eine Quelle angefügt und DEHST ausgeschrieben; vielleicht kannst du das noch normgerechter formatieren, ich mach das selten. Viele Grüße --Lu (Diskussion) 17:23, 18. Okt. 2012 (CEST)

Bitte um StellungnahmeBearbeiten

zu dieser Causa Gruß Izadso (Diskussion) 02:25, 21. Okt. 2014 (CEST)

Antwort hier; Artikel leicht umformuliert. --Lu (Diskussion) 07:21, 21. Okt. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (13:02, 22. Okt. 2014 (CEST))Bearbeiten

Hallo Lu Wunsch-Rolshoven, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 13:02, 22. Okt. 2014 (CEST)

Du übersteuert, sehr gewaltig. Für diesen PA habe ich dein Konto für einen Tag gesperrt. Halte dich an die Regeln der Wikipedia: WP:KPA ist da zentral! Hinzu kommt WP:NPOV. Ich rate dringend davon ab, diesen Weg weiter zu beschreiten. --Itti 13:59, 22. Okt. 2014 (CEST)
Habe Sperrprüfungskonto angelegt. --Wunsch-Rolshoven (Diskussion) 17:18, 22. Okt. 2014 (CEST)
Stimmt, habe ich wirklich. Und eine Sperrprüfung habe ich auch beantragt. --Lu (Diskussion) 21:13, 22. Okt. 2014 (CEST)

Bitte Lu,Bearbeiten

du bist kein einfacher Gesprächspartner und ich könnte es mir ganz einfach machen und darauf warten, wie du dir die nächste Sperre fängst. Das ist nicht nur nach Meinung von Rax eine krude Verschwörungstheorie, sondern gesperrt hat dich jemand anders und gemeldet hat sich auch jemand anders . Und die äussern sich sehr ähnlich. Halt doch mal die Füsse still, du hast doch an anderer Stelle auch geschafft, die PA von mir nachträglich zu entfenen, das kannst du doch hier auch machen. Das ist keine Provokation von mir, ich meine das bitterernst: du vergallopierst dich grade ganz gewaltig. Denk mal drüber nach bitte. Besten Gruss --Izadso (Diskussion) 20:30, 23. Okt. 2014 (CEST)

Hallo Izadso, wenn ich mir so anschaue, dass du dir alleine im Oktober bereits 7 Vandalismusmeldungen eingefangen hast, dann bin ich wohl nicht der einzige nicht einfache Gesprächspartner...
Das war nicht korrekt formuliert. Es muss heißen: (...) dass auf deiner Diskussionsseite alleine für Oktober 7 Vandalismusmeldungen aufgeführt werden (...). Interessant, dass du eine Sonderseite angelegt hast, auf die du von deiner Benutzerseite verweist, um zu zeigen, es wären ja nur 5 gewesen... --Lu (Diskussion) 12:59, 27. Okt. 2014 (CET)
In Sachen Sperrung liegst du mit derzeit 7:1 übrigens weiterhin deutlich in Führung :-) Die will ich dir nicht streitig machen, keine Sorge!
Wie die VM gegen mich entstanden ist, ist relativ klar: Bei einer der drei letzten VM gegen dich hast du dir nur eine einfache Ermahnung eingefangen - dies hielt ich angesichts deiner vielfältigen persönlichen Angriffe gegen mich (und der bisherigen 7 Sperrungen wegen PA u.a.) für unangemessen milde (und, wie man sieht, hat's ja auch keine Änderung deines Verhaltens erbracht). Daraufhin habe ich das Thema mit den beiden Admin, Emergency doc und Itti diskutiert - und da sie auf ihrer Meinung beharrten und mich als uneinsichtig einschätzten, weil ich nicht klein bei gab (und außerdem noch Emergency doc sich deinen Standpunkt bzgl. der Fußnote zu eigen machte), haben sie meine Texte sorgfältigst gelesen. Und, siehe da, es ließ sich was rauslesen, wenn man sich sehr viel Mühe gab. Bemerkenswerterweise haben sie einen PA bemerkt, obwohl sich niemand beschwert hatte, der sich persönlich angegriffen fühlte...
Das Thema "Verschwörungstheorie" wurde von Emergency doc erst in die Sperrprüfung eingebracht. a) Ich habe nicht von einer "Verschwörung" geschrieben - die fraglichen Personen haben einfach beruflichen Interessen und verteidigen diese, da braucht man sich nicht zu verschwören. b) Da Emergency doc von der "Erfolglosigkeit" von Esperanto gesprochen hat, ist seine Parteilichkeit (zumindest zu diesem Zeitpunkt) klar; er hat mir ja auch auf meine Erwiderung nicht mehr geantwortet. (Ich finde es immer wieder überraschend, wenn Leute, die vermutlich noch keine zehn Bücher veröffentlicht haben, über den Erfolg der Sprache Esperanto urteilen, in der bisher etwa 10.000 Bücher veröffentlicht wurden...) c) Es ist rechtlich etwas merkwürdig, ein Thema in die Prüfung neu einzubringen; es wurde ja nicht gesagt, die angebliche Verschwörungstheorie sei ein persönlicher Angriff. (Und warum überhaupt das Darlegen einer "Verschwörungstheorie" - wenn es denn eine wäre - in einer Diskussion unzulässig und strafwürdig sein soll, das bleibt unklar.)
Ansonsten: Willst du deinen provokanten und oft wenig enzyklopädischen Stil, mit dem du allein im Oktober sieben Leute offensichtlich so genervt hast, dass sie sich über dich mit einer Vandalismusmeldung beschwert haben, weiterhin durchhalten? --Lu (Diskussion) 11:57, 24. Okt. 2014 (CEST)
Oh, wie konnte ich nur? :-) Anscheinend waren es "nur" vier Leute, die im Oktober eine VM gegen Izadso eingeleitet haben. --Lu (Diskussion) 13:03, 27. Okt. 2014 (CET)

Kritik an EsperantoBearbeiten

Hallo Lu Wunsch-Rolshoven!

Die von dir stark überarbeitete Seite Kritik an Esperanto wurde zum Löschen vorgeschlagen. Gemäß den Löschregeln wird über die Löschung nun bis zu sieben Tage diskutiert und danach entschieden.

Du bist herzlich eingeladen, dich an der Löschdiskussion zu beteiligen. Wenn du möchtest, dass der Artikel behalten wird, kannst du dort die Argumente, die für eine Löschung sprechen, entkräften, indem du dich beispielsweise zur enzyklopädischen Relevanz des Artikels äußerst. Du kannst auch während der Löschdiskussion Artikelverbesserungen vornehmen, die die Relevanz besser erkennen lassen und die Mindestqualität sichern.

Da bei Wikipedia jeder Löschanträge stellen darf, sind manche Löschanträge auch offensichtlich unbegründet; solche Anträge kannst du ignorieren.

Vielleicht fühlst du dich durch den Löschantrag vor den Kopf gestoßen, weil der Antragsteller die Arbeit, die du in den Artikel gesteckt hast, nicht würdigt. Sei tapfer und bleibe dennoch freundlich. Der andere meint es vermutlich auch gut.

Grüße, Xqbot (Diskussion) 20:33, 1. Nov. 2015 (CET)   (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Wenn du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, trag dich hier ein.)

FremdsprachenlinksBearbeiten

Guten Tag Lu,

mit wem hast du es vor deiner Änderung am 13. Dezember 2007 abgesprochen,
die Empfehlung „Solche Links sollten nicht in Artikeln verwendet werden“
zu einem Verbot zu verschärfen „Diese Links sind nur in Diskussionen oder auf Meta-Seiten (siehe Weblinks Wikipedia:Verlinken) zulässig.“

Vgl.: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hilfe:Internationalisierung&diff=40013191&oldid=39239024

Gruß, Ulamm (Diskussion) 15:00, 28. Jan. 2016 (CET)

Guten Tag Ulamm,
Deine Darstellung ist nicht richtig. Ich habe aus dem Satz
Solche Links sollten nicht in Artikeln verwendet werden, sondern nur in Diskussionen oder auf Meta-Seiten (siehe Weblinks Wikipedia:Verlinken).
die beiden Sätze
Achtung: Solche Links sollten nicht in Artikeln verwendet werden!
Diese Links sind nur in Diskussionen oder auf Meta-Seiten (siehe Weblinks Wikipedia:Verlinken) zulässig.
gemacht.
Ich nehme an, ich wurde damals von irgendeinem der üblichen Wikipedia-Besserwisser ermahnt, als ich es gewagt habe, einen solchen Link in einem Artikel zu verwenden - der hatte vermutlich das "sollte" als Gesetz gesehen und eine dieser unerquicklichen Wikipedia-Diskussionen begonnen. So habe ich denn, um weiteren Benutzern solchen Ärger zu ersparen, die Sache deutlicher machen wollen und dabei - in der Tat - zuviel geändert.
Ändere Du doch den zweiten Satz in
Diese Links sollten nur in Diskussionen oder auf Meta-Seiten (siehe Weblinks Wikipedia:Verlinken) eingefügt werden.
wenn das so recht ist - sonst mache ich das gerne auch selbst. --Lu (Diskussion) 18:31, 28. Jan. 2016 (CET)
Wenn du die Formulierung wieder abmilderst ("sollte nicht" ist eben nur eine Empfehlung und kein Verbot) und im Änderungskommentar daruf hinweist, dass du der Autor der Verschärfung warst (die du damals nur als Verdeutlichung aufgefasst hast), bin ich dir dankbar, und nicht nur ich.
Unabhängig davon suche ich Verbündete, um die Regel durch eine wesentlich liberalere zu ersetzen, die niemand mehr zum Vorwand nehem kann, Fremdsprachenlinks zu löschen.
Sinnvoll wäre: „Fremdsprachenlinks sind durch Benennung der Sprache des verlinkten Artikels kenntlich zu machen.“
In der englischen und französischen Wikipedia gibt es sogar schon Templets/Bausteine für diese Kenntlichmachung. Hier hat jemand meinen handgeschnitzten Interwiki-Link in eine Verwendung des Bausteins umgewandelt.
Für die Kenntlichmachung der Artikelsprache gibt es ja verschiedene Möglichkeiten mit unterschiedlichen Graden der Eindeutigkeit und der Layoutverträglichkeit:
„(siehe spanischer Artikel)“, „(span. Artikel)“, „(es.wiki)“, „(ES)“, „(es)“, „ES
Mit jedem Fremdsprachenlink ist automatisch ein Bedarf nach einem deutschsprachigen Artikel angemeldet und zentral erfassbar.
Damit finde ich es auch nicht notwendig, festzulegen, wie das verlinkende Stichwort selber gesetzt werden soll:
Gruß, Ulamm (Diskussion) 16:57, 30. Jan. 2016 (CET)
Ich habe noch ein bisschen nachgeforscht und dann, wie von Dir vorgeschlagen, die Änderung mit dem Vermerk eingetragen. Mal sehen, ob es jetzt Unruhe gibt... Was Du ansonsten schreibst, klingt alles sehr sinnvoll. Als Verbündeten für eine Liberalisierung hast du mich - sprich mich an, wenn es so weit ist.
Ansonsten: Ja, der Abschnitt "Opensource-Rahmen" auf Deiner Seite ist wohl richtig. Insbesondere: "Leider missbrauchen manche Wikipeden diese Richtlinien, um konstruktiv arbeitende Wikipeden zu schikanieren." Und die Seiten für Radfernverbindungen fand ich toll!
Viele Grüße --Lu (Diskussion) 20:16, 30. Jan. 2016 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2016-07-19T20:44:43+00:00)Bearbeiten

Hallo Lu Wunsch-Rolshoven, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 22:44, 19. Jul. 2016 (CEST)

(BK) Hallo Lu Wunsch-Rolshoven, aufgrund der bewussten Unterstellung von Antisemitismus (und das nicht zum ersten Mal) habe ich Dich für einen Tag gesperrt. Die Sperre ist nur deshalb nicht höher ausgefallen, weil Du versprochen hast, die Anschuldigung nicht mehr zu wiederholen! Bitte halte Dich daran, weil solche unsäglichen Unterstellungen das Klima vergiften. Gruß, --Kurator71 (D) 11:45, 20. Jul. 2016 (CEST)
Und wie ist die Falschaussage von Izadso über die Grünen zu sehen: "Esperanto, Volapük oder Latein sind tote Sprachen, schreiben die gleichen Grünen"? Das haben die Grünen nicht geschrieben, wie man dem Link entnehmen kann...
Also ganz sicher nicht antisemitisch... --Kurator71 (D) 16:07, 20. Jul. 2016 (CEST)

Wikipedia:InteressenkonfliktBearbeiten

Als Sprecher des Deutschen Esperanto-Bundes darf ich Dich nochmals nachdrücklich auf WP:IK hinweisen. Wenn Du hier weiterhin so offensichtlich werbend für Deine Sache tätig bist, werde ich die Stilllegung dieses Kontos beantragen. Wikipedia ist keine Plattform für Werbung. --Otberg (Diskussion) 11:43, 20. Jul. 2016 (CEST)

Bitte gib Beispiele für "Werbung" an. -- (nicht signierter Beitrag von 78.52.97.27 (Diskussion) )
Ach, jetzt also auch noch die IK-Keule gegen Lu. Da würden mich auch mal aktuelle Beispiele interessieren. --net (Diskussion) 13:57, 20. Jul. 2016 (CEST)
Einfach, wer immer Ihr seid, die Versionsgeschichte des Artikels verfolgen. Da werden seit Jahren unerwünschte negative Passagen entfernt und positive, die Bedeutung von Esperanto hervorhebende, eingefügt. Nie ungekehrt... Eine deutlichere Verletzung von WP:IK, über so lange Zeit, ist mir noch nie untergekommen. Dass das seine Esperatosprecherkollegen auf der Disk (gerade ist ein neuer herbeigerufen worden) anders sehen, liegt in der Natur der Sache. --Otberg (Diskussion) 14:07, 20. Jul. 2016 (CEST)
Ach, das Argument „lies doch selber nach“ und die Verschwörungstheorien kenne ich doch von irgendwoher. Können wir den nicht einfach mal sachlich bleiben? Übrigens liegt es auch manchmal in der Natur der Sache, dass die ganzen „Kollegen“ vielleicht gar nicht so unrecht haben. Nur mal so als Idee. --net (Diskussion) 14:32, 20. Jul. 2016 (CEST)
Ich finde das überhaupt nicht nett und zielführend, mir und Lu zu unterstellen, wir würden hier in Absprache agieren. Ich habe mich aus freien Stücken hier angemeldet, und mein erster Beitrag in der Diskussion war übrigens kritisch. Ich habe hier bisher nur neutrale Änderungen an dem Artikel vorgenommen (für mehr Mitarbeit fehlt mir die Zeit) und versucht, den Entgleisungen izadsos in der Diskussion Fakten entgegenzusetzen. --Cyrilbrosch (Diskussion) 14:45, 20. Jul. 2016 (CEST)
Sobald Lu Gegenwind bei seinen interessensgesteuerten Artikeländerungen ins Gesicht bläst, kommen unaufgefordert wie durch Zauberhand ihm persönlich bekannte Esperantosprecher und- Funktionäre zu Hilfe und singen das Loblied auf NPOV im Artikel. Man hat den Eindruck, in den deutschen Esperantogremien wird eine konzertierte Aktion gesteuert, um ihrer Sache in der WP Gehör zu verschaffen. Über so eine Neutraltät kann man nur lachen. --Otberg (Diskussion) 14:54, 20. Jul. 2016 (CEST)
Vielleicht haben manche Leute auch nur das Bedürfnis, bei einer offensichtlichen Schieflage in die Diskussion einzuspringen? Ohne konkrete Anschuldigungen über ein Fehlverhalten meinerseits werde ich mich nicht mehr hier beteiligen. --Cyrilbrosch (Diskussion) 15:18, 20. Jul. 2016 (CEST)
Und wie so oft nur Unterstellungen oder kannst du diese angeblichen „Loblieder“ auch mal konkret belegen? Ich finde es immer wieder traurig, wie anonyme Nutzer anderen, die die Karten auf den Tisch legen, IK vorwerfen und sich selber nicht verantworten müssen, weil sie ja nur hehre Motive haben können. --net (Diskussion) 15:01, 20. Jul. 2016 (CEST)
Deine Motive kenne ich nicht. Du bist offensichtlich Esperantosprecher, kennst Lu wohl persönlich und greifst auf recht aggressive Art seit langen für Lu und seine Sache Partei. Mit ist die Sache selbst egal. Ich habe als neutraler Beobachter nur festgestellt, dass im Artikel seit Jahren eine Pres­sure­group unter der Federführung von Lu massiv versucht den Artikel in ihrem Sinne umzugestalten. Der einzige der bislag, leider teilweise mit ungeegneten Mitteln und früher manchmal sogar sanktonswürdigen Ausfällen, dagegenhielt war Izadso. Ich werde den Artikel daher auch in Zukunft einer Supervison unterziehen und geeignete Maßnahmen ergreifen, auch und gerade wenn Eure Gremien noch viele weitere Einzwecksocken entsenden, um die angestrebten Ziele zu erreichen. --Otberg (Diskussion) 15:21, 20. Jul. 2016 (CEST)
So kann man (du) sich irren. Ich bin weder Esperanto-Sprecher (deshalb von mir auch keine größeren inhaltlichen Änderungen), noch kenne ich Lu persönlich. Was du unter „seit langen“ und „aggressive Art“ verstehst, kann ich auch nicht nachvollziehen und warum man gleich für irgendwas Partei beziehen muss, ist mit auch rätselhaft. Ich habe auf der Esperanto-Disk mehrfach (auch dich) zur Sachlichkeit aufgerufen aber darauf bist du kaum eingegangen und konterst lieber mit Ideologien oder Fanclubs. Vielleicht wäre jetzt mal der richtige Zeitpunkt, an dem du einfach mal selber Vorschläge machst, wie der Artikel richtig aufgebaut werden sollte und Izadso auch mal zur Ordnung rufst. Es gibt genügend Änderungen von ihm, die ich (und vermutlich auch weitere Beteiligte) gutheißen, jedoch auch viele, die eben über das Ziel hinausschießen. Da wäre es natürlich toll, wenn ein Admin, der das Thema verfolgt, auch mal schlichtend eingreifen würde und versucht einen gemeinsamen und für die WP tauglichen Nenner findet, anstatt selber die Stimmung noch anzuheizen. --net (Diskussion) 15:39, 20. Jul. 2016 (CEST)
Und sofort mal eingreifen könntest du gerne hier und klären, ob die Anzahl der Englisch lernen Chinesen wirklich im Artikel relevant ist und warum die Formulierung zu Unua Libro nun jetzt wieder in die Vergangenheit soll. Ansonsten läuft das von irgendeiner Seite auf eine VM wegen EW raus und das kann man doch vermeiden. --net (Diskussion) 17:38, 20. Jul. 2016 (CEST)
Die Nummer mit Deiner angeblichen Neutraltät und die Aufrufe zur Sachlichkeit nehme Dir ab wer will. Deine einseitige Parteinahme für Lu und seine Esperantofreunde ist offensichtlich, daher ist jeder Beitrag von Deiner Seite in dieser Sache mit Vorsicht zu genießen. Unsinn wie „IK-Keule gegen Lu“ spricht ja für sich. Ich werde das Thema notgedrungen weiter beobachten und gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen ergreifen, um weitere Manipulationen des Esperanto-Fanclubs zu verhindern. --Otberg (Diskussion) 00:59, 21. Jul. 2016 (CEST)
Verstehe ich. Neutralität ist ja nicht so dein Ding und Drohungen oder andauernde Fanclub-Vorwürfe sprechen auch für sich. --net (Diskussion) 08:00, 21. Jul. 2016 (CEST)
Ich würde mich sehr über eine Äußerung zu der Frage freuen, ob es für den Artikel über Esperanto relevant (bzw. nach Izadso hochrelevant) ist, wie viele Chinesen in den 1980ern Englisch gelernt haben, und ob es relevant oder irrelevant ist, ob eine kleine Sprache je formell unterrichtet wurde oder nicht.
Im Übrigen bin ich bestürzt über die Umgangsformen hier. Jahrelang habe ich bei Wikipedia ohne Konto immer wieder kleinere Versehen verbessert. Ich hatte bei der Anmeldung nicht erwartet, so etwas wie die Diskussionsseite zum Esperanto-Artikel vorzufinden, wo ich mit Haarspalterei, Herablassung und Unterstellungen "begrüßt" wurde. :-( --Cyrilbrosch (Diskussion) 10:33, 21. Jul. 2016 (CEST)
Das ist immer so, wenn man sich gleich nach der Anmeldung sofort in den „Honigtopf“ stürzt, siehe auch Wikipedia:Einzweck-Konto. --Otberg (Diskussion) 10:57, 21. Jul. 2016 (CEST)
Ich muss eben mit sehr knapper Zeit haushalten, da nehme ich nur das, wo ich am meisten Kompetenz und Interesse habe. Ich bin übrigens weiter auf deine Meinung zu meinen zwei Fragen gespannt. -- Cyrilbrosch (Diskussion) 23:06, 21. Jul. 2016 (CEST)
Es wäre sehr freundlich, Otberg, wenn Du die Fragen, die an Dich gerichtet werden, beantworten könntest und die Bitten um Auskunft auch. --Lu (Diskussion) 16:01, 21. Jul. 2016 (CEST)
Inhaltliches bitte auf der Artikeldisk, hier geht es um Deinen Interessenskonflikt, auf den immer nur herumeiernt oder gar nicht eingegangen wird. --Otberg (Diskussion) 23:44, 21. Jul. 2016 (CEST)
Weiche doch nicht immer so aus und beantworte einfach mal die Frage! Zumal Izadso ja zwischenzeitlich sogar die Zahl der Esperanto-Sprecher als unerheblich ansah, die Chinesisch-Lerner aber weiterhin als wesentliche Information. Es ist schon auffallend, dass du bei solchen Ausfällen nicht aktiv wirst und dich aus Nachfragen rauswindest. Mag ja sein, dass wir hier alle falsch liegen und nur Izadso und du wissen, worum es in einem Esperanto-Artikel geht aber dann sei bitte auch so nett und erhelle uns Unwissende mal ein wenig. --net (Diskussion) 08:54, 22. Jul. 2016 (CEST)
Bin ich im falschen Film? Inhaltliches wird immer auf der Artikeldisk besprochen. Wie lange bist Du dabei? Bitte nicht andauernd ausweichen, wegschwurbeln, unwichtige Gegenfragen stellen. Hier geht es, wie schon die Abschnittsüberschrift klarmacht, um den Interessenskonflikt wenn der deutsche Esperantosprecher im Artikel Esperanto seit Jahren Werbung betreibt, Kritik löscht, die Bedeutung von Esperanto mit oft ungeeigneten Belegen aufbauscht. Er hat also berufliche und finanzielle Interessen am Artikelgegenstand, die er hier zu optimieren sucht. Der Benutzer Netspy sieht darin kein Problem („IK-Keule“), wenn es nach ihm geht ist die Seite WP:IK offenbar obsolet. Seine Meinung kennen wir also, ist hier aber nicht gefragt. Mich würde vielmehr interessieren, wie der betroffene Esperanto-Funktionär seine Zukunft in der WP sieht, ob er in Zukunft bereit ist, darauf zu verzichten Werbung für seine Sache in der WP zu betreiben? --Otberg (Diskussion) 10:55, 22. Jul. 2016 (CEST)
Wenn du etwas behauptest, Otberg, wäre es freundlich, das auch einleuchtend zu begründen; insbesondere der aktuelle Bezug wäre wichtig.
Wo ist die "Werbung"? Schau dir bitte meine letzten zehn Änderungen vor deinem Eintrag hier (11:43, 20. Jul. 2016 (CEST)) an - wo soll da "Werbung" sein? Ansonsten: Ich würde gerne weniger schreiben, wenn andere Autoren mehr schrieben, insbesondere Leute, die ausgewogen schreiben - den Eindruck habe ich aber nicht; es ist ja auch schwer, was zu Esperanto zu schreiben, wenn man die Sprache nicht spricht (hat das nicht gerade jemand gesagt?) - und wenn man sie spricht, wird einem IK oder fehlender NPOV vorgeworfen... Wo ist jetzt der ideale Wikipedianer, der Esperanto nicht spricht, trotzdem einen guten Überblick hat und auch bereit ist, seine Zeit dem Thema zu widmen?
Den Abschnitt "Kritik" habe ich gelöscht, nachdem ich das zwei Monate vorher auf der Diskussions-Seite vorgeschlagen hatte, mit ausführlicher Begründung (teils sehr alte Kritik (~1930), nicht fundiert, vom Entwickler einer konkurrierenden Plansprache, keine ausgewogene Darstellung, in der englischen WP wurde der Abschnitt gelöscht...). Dagegen hat niemand was gesagt. Als du meine Löschung revertiert hast, hast hingegen du dir Kritik von zumindest zwei anderen eingefahren.
Dass ich auch mal einen ungeeigneten Beleg gebracht habe, gebe ich gerne zu; siehe hierzu WP:IAR, ignoriere alle Regeln! Ich habe seither gelernt, dass in die Wikipedia nicht zu schreiben ist, was zutreffend ist, sondern was mit geeigneten Quellen belegbar ist; das habe ich akzeptiert.
Die Regeln auf Wikipedia:Interessenkonflikt, Hinweise für Autoren habe ich gelesen und ich bemühe mich, sie zu beachten. Auf "Werbung" werde ich natürlich auch weiterhin verzichten - wie gesagt, solange nicht angegeben wird, welche Beispiele aus der letzten Zeit als "Werbung" aufgefasst werden, ist das Ganze schwer nachvollziehbar.
Dass Esperanto manchmal übertrieben dargestellt wirkt, mag übrigens daran liegen, dass es einen ziemlich raschen Aufstieg hinter sich hat. Deutlich wird das an der Wikipedia selbst: Wenn man sich die fünfzig größten Versionen durchsieht, dann zeigt sich, dass praktisch alle zugehörigen Sprachen um 1887 bereits von Millionen von Menschen gesprochen wurden - nur Esperanto wurde lediglich von ein paar Familienangehörigen von Zamenhof gesprochen. Ansonsten ist die Sprachgemeinschaft auf über hundert Länder verteilt, da fällt sie natürlich in jedem Land nicht so auf. --Lu (Diskussion) 11:44, 22. Jul. 2016 (CEST)
Otberg, höre gefälligst mit deinen andauernden Unterstellungen auf! Das nervt und macht deine angeblich hehren Ziele extrem unglaubwürdig. Und wenn du so verpicht darauf bist, so was auf der Artikel-Disk zu besprechen, dann mache das doch auch und weiche nicht schon wieder aus. Schließlich habe ich das schon vor 4 Tagen auf der Artikel-Disk angesprochen und dir auch Izadso „Begründung“ explizit noch mal aufgeführt aber weit und breit kein Otberg auf der Disk zu sehen, der doch so streng über den Artikel wacht. --net (Diskussion) 13:30, 22. Jul. 2016 (CEST)
Netspy, Deine Meinung ist hier nicht gefragt. Deine Position/Parteinahme ist mittlerweile bekannt, aber hier irrelevant. Inhaltliche Details mit denen Ihr vom entscheidenden Sachverhalt ablenken wollt, interessieren mich nicht, ich kümmere mich nur um die Esperanto-Werbekampagne von Lu Wunsch-Rolshoven, die Du so fleissig unterstützt.
Lu Wunsch-Rolshoven, Du siehst also keine Probleme in Deiner Postition in der deutschen Esperanto-Community und der gleichzeitigen Pro-Esperanto-Kampgagne die Du seit Jahren in der WP betreibst? Ich fürchte Du hast Wikipedia:Interessenkonflikt nicht wirklich verstanden. Wie dem auch sei, ich werde den Artikel und Dein Wirken dort auch in Zukunft verfolgen und bei weiteren Verletzungen von NPOV von Deiner Seite, entsprechende Schritte einleiten. Grüsse --Otberg (Diskussion) 23:14, 22. Jul. 2016 (CEST)
Otberg, ob meine Meinung gefragt ist oder nicht, hast du mit Sicherheit nicht zu entscheiden und deine fortgesetzten Angriffe [PA entfernt, siehe VM --Otberg (Diskussion) 14:04, 24. Jul. 2016 (CEST)] zeigen nur, dass du weit von deiner selbst geforderten Neutralität entfernt bist und dich die Qualität des Artikel nicht die Bohne interessiert. --net (Diskussion) 09:29, 23. Jul. 2016 (CEST)
Es wäre auch sehr freundlich, wenn du deine Beleidigung mir gegenüber, für die du gesperrt wurdest, wieder entfernen würdest. Es wäre auch sehr freundlich, wenn du dich nicht so unwissend stellen würdest. Du weisst ganz genau, wo du Werbung gemacht hast (Esperantoland in die Weblinks geschummelt, selbst ausgedachte Zahlen als Fakten im Artikel aufgeführt, Fälschen von Belegen und dergleichen mehr). Dass du jetzt hier die Unschuld vom Lande gibst, die so tut, als müsste das alles noch ein achtundzwölfzigstes Mal nachgewiesen werden, ist mehr als unfreundlich. --Izadso (Diskussion) 19:23, 21. Jul. 2016 (CEST)
Den Text habe ich gestern auf der Seite entfernt - Du hast es dann wieder zurückgeändert. Naja.
Fälschen von Belegen ist eine Beleidigung, die Du schon mehrfach vorgetragen hast - das ist eine falsche Anschuldigung, für die es natürlich auch keinen Nachweis gibt. Ausgedachte Zahlen - wann? EsperantoLand in die Weblinks - das stimmt, aber das ist lange her, als ich die Regeln noch nicht genau kannte. WP:IAR
Aber jedenfalls: Wenn Otberg jetzt irgendetwas hier auf meine Seite schreibt, dann sollte es nicht um dumpfe Vermutungen von vor Ewigkeiten gehen, sondern um aktuelle Dinge - da fehlt der Nachweis. Es hat schon seinen Grund, dass die anderen das nicht nachvollziehen konnten, wie ja auch schon früher auf der Esperanto-Diskussionsseite. --Lu (Diskussion) 20:21, 21. Jul. 2016 (CEST)
Eine Entschuldigun hatte ich von dir eh nicht erwartet. Wer mir wiederholt Anti-Semitismus unterstellt, der kann mich mal ganz gewaltig. Und du weisst ganz genau, dass du Belege gefälscht hast. Kultusministerkonferenz und Esperanto-Unterricht ist das Stichwort, ich hole das jetzt nicht nochmal aus dem Archiv raus. Das ist dir nachgewiesen worden, und nicht von mir, sondern von mehreren anderen Teilnehmern dieser unerfreulichen Diskussionen. Und dass du permanent auch heute noch unterstellst, bei 350 Familien, die ihre Kinder mit Esperanto beglücken, wären das dann wohl 700 Kinder, wie nennst du das? Wissenschaftlich belegt oder ausgedacht? Nur mal so als Beispiel. Deine Extrapolationen und Vermutungen, wieviele Leute wohl Esperanto sprechen, die auf der aktuellen Disk im Hauptartikel nachzulesen sind, die sind ausgedacht von dir. Aber es ist sowieso die x-te Wiederholung, dir sind deine Manipulationen, Verfälschungen und unabsichtliche Irrtümer schon längst nachgewiesen worden. Du bist mal wieder am filibustern. Das beherrschst du wirklich. Aber zum Glück gilt: Difflinks don´t lie. --Izadso (Diskussion) 22:06, 21. Jul. 2016 (CEST)
Du erzählst alles Mögliche, begeisterst Dich für Difflinks - nur beibringen tust Du sie nicht... Das spricht ja schon für sich. - Ich geh mal nur auf ein Beispiel ein: Dass 350 Familien in etwa 700 Kinder bedeuten - das ist nun mal so; ich kenne genug (Esperanto-)Familien; selbst wenn es im Schnitt 1,8 Kinder sind, liegt zwei näher an der Wahrheit als eins. Das Beispiel ist aber schon vorgeschichtlich - der Aufsatz stammt aus den Neunzigern, da gibt es jetzt neuere Literatur :-)
Und wenn man wissen will, was für Unwahrheiten Du selbst präsentierst, dann braucht man beispielsweise nur diesen Eintrag von Dir zu betrachten. Du schreibst: "Esperanto, Volapük oder Latein sind tote Sprachen, schreiben die gleichen Grünen." Aber der Link geht zu einem "Gastbeitrag" von Frau Guérot, die bei den Grünen lediglich gesprochen hat. (Das Wort "Gastbeitrag" findet sich z. B. in der url-Adresse.) Das Wort "tot" ist in dem Gastbeitrag nicht zu finden - sie sagt lediglich: "Wir brauchen gemeinsame Debatten über gesellschaftliche Konsense in Europa und soziokulturelle Annäherung. Und wir werden das nicht mit Velapük machen, nicht mit Esperanto und nicht mit Latein. Es kann aus pragmatischen Gründen nur Englisch sein, die ohnehin globale Sprache." Ich sage es mal so neutral wie möglich - Du hast eine andere Diskussions- und Wissenschaftskultur als üblich. Und genauso wenig, wie man solchen Einträgen von Dir glauben kann, genauso wenig kann man dem glauben, was Du sonst so schreibst - manchmal ist es wahr, manchmal leider weniger. (Was Du allerdings hervorragend kannst, das ist Diskutieren ohne Ende und ohne auf die Argumente der anderen einzugehen; Hauptsache, es wird nur ausreichend oft mit was auch immer um sich geworfen.) Vielleicht würde das ganze Thema etwas klarer, wenn sich mehr Leute Gedanken machen würden, warum das Konto Izadso gerade im Mai 2011 entstanden ist, warum die Person gleich sehr kompetent und wikipedia-erfahren schrieb, wer in der Pluspedia am Esperanto-Artikel Veränderungen gemacht hat und in welchem Stil, sowie wer auf der Benutzerseite dieses Pluspedia-Kontos außer dem Benutzer selbst noch ein wenig geschrieben hat und was das zu bedeuten hat. Frohes Nachdenken und Nachforschen! (Randfrage: Wenn jemand in der Wikipedia gesperrt ist, darf diese Person dann unter einem Pseudonym hier schreiben?) --Lu (Diskussion) 23:45, 21. Jul. 2016 (CEST)
Erstens mal: du beziehst dich auf meinen BNR. Da formuliere ich, wie mir das passt und nicht so, wie das ein xxx gerne möchte, der mir zweimal unberechtigterweise Antisemitismus vorwirft. Zweitens: dass ausgerechnet du von Wissenschaftskultur redest, ist wohl ein schlechter Scherz. Du hast vermutlich noch keinen einzigen Beitrag abgesetzt, der wissenschaftlich belegbar wäre. Drittens: ob man hier weiter schreiben kann, wenn man gesperrt ist, kannst du ja sicher bald ausprobieren. Du bist ja schonmal gesperrt worden, weil du u.a. gegen wp: Anonymität verstossen wolltest, wenn ich mich richtig erinnere, mit sehr ähnlichen Worten wie in deinem obigen Beitrag. Willst du das wirklich ausprobieren? --Izadso (Diskussion) 23:59, 21. Jul. 2016 (CEST)
Anonymität sei gerne gewahrt. Hier geht es um die Frage, ob das Konto Izadso im Mai 2011 als Sockenpuppe des Kontos Michael Kühntopf angelegt wurde und nach der endgültigen Sperrung dieses Kontos sozusagen als Reinkarnation weitergeführt wurde. --Lu (Diskussion) 17:44, 22. Jul. 2016 (CEST)
Wenn Du Hinweise darauf hast, die sich auf Fakten stützen, dann ist WP:CUA der richtige Ort für sowas. Wenn nicht, behalt es für Dich und behaupte es nicht schriftlich. Anka ☺☻Wau! 09:50, 25. Jul. 2016 (CEST)

Teile deine Erfahrungen und gib uns Feedback in dieser globalen UmfrageBearbeiten

  1. Diese Umfrage ist vor allem dazu gedacht, um Feedback zur aktuellen Unterstützung durch die Wikimedia Foundation zu erhalten, es geht nicht um um Aspekte der langfristigen Strategie.
  2. Rechtliches: Keine Kaufverpflichtung. Volljährigkeit erforderlich. Unterstützt durch die Wikimedia Foundation, 49 New Montgomery, San Francisco, CA, USA, 94105. Diese Bedingungen sind ungültig, wo sie gesetzlich verboten sind. Die Umfrage endet am 31. Januar 2017. Teilnahmebedingungen.

Beurteilung des Wikipedia-Diskussionsstiles bei Telepolis (Heise)Bearbeiten

Telepolis (Heise) schreibt über die Wikipedia: "In einem teilweise rüden und vulgären Ton setzen Alphatiere in der Wiki-Hackordnung ihre Meinung gegen Außenseiter durch." Den Eindruck habe ich bezüglich des Themas Esperanto in der deutschen Wikipedia auch gewonnen. Schön, dass Heise es offen ausspricht. (Es hat dazu eine Doktorarbeit gegeben.) --Lu (Diskussion) 23:43, 18. Jan. 2017 (CET)

FußnotenBearbeiten


PrangerseiteBearbeiten

Ich habe Deinen Pranger gegen Deinen Lieblingsgegner auf der Vorderseite korrigiert. Dazu sind Seiten im BNR nicht vorgesehen. Wenn Du damit nicht einverstanden bist, können wir das gerne auf Funktionsseiten thematisieren. Grüsse --Otberg (Diskussion) 16:41, 5. Feb. 2017 (CET)

Könntest du dann bitte so gut sein, die Seite von Izadso und ihre Unterseiten auf ähnliche Inhalte zu überprüfen? Danke vorab.
Ansonsten: Ist es zulässig, Inhalte wie die von dir gelöschten außerhalb der Wikipedia im Netz zu sammeln? --Lu (Diskussion) 22:53, 5. Feb. 2017 (CET)
Also laut BNR sind Prangerseiten (ein sehr dehnbarer Begriff) nur unerwünscht (nicht verboten) und wenn ein Admin mit dieser Begründung und ohne vorherige Ansprache auf der Disk eine fremde Benutzerseite inhaltlich verändert und dabei gleich eine VM androht, dann ist das in meinen Augen doch mehr als grenzwertig. Bedenkt man dann, dass er die parallele Sammlung von Izadso garantiert kennt und dort nichts unternimmt, dann würde ich zumindest mal hier nachfragen, ob so ein Verhalten mit den Grundsätzen von WP vereinbar ist. --net (Diskussion) 00:23, 6. Feb. 2017 (CET)
Na ja, unerwünscht ist schon eine Art von Verbot, die Frage wäre eher, ob eine Prangerseite oder eine Dokumentation vorliegt. Und ich hatte mich auch schon für eine WW-Stimme zulasten von Otberg vorgemerkt, das erneuere ich jetzt nicht nicht nochmal. Aber sei's drum. Das alles bringt uns ja nun gar nicht weiter. Am liebsten würde ich Euch beide, Lu und Izadso ja mal gemeinsam an einen Tisch setzen, von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag, damit Ihr Euren Dissens einmal persönlich besprechen könntet. Ich glaube mittlerweile nicht, daß eine rein virtuelle Vermittlung noch funktionieren könnte, und die Artikel über EO sind im Laufe der Zeit auch immer schlechter geworden. Das bringt uns nicht weiter, weder der Geist, der stets verneint, noch der Pressesprecher sind hier gefragt, sondern ein Mittelweg. Wie seht Ihr das denn?--Aschmidt (Diskussion) 01:03, 6. Feb. 2017 (CET)
Danke für eure Kommentare!
Ein persönliches Gespräch mit Izadso (gerne mit einem Vermittler) ist eine gute Idee; dafür müsste er dann allerdings vermutlich seine Anonymität aufgeben (oder er macht das mit Maske). Möglicherweise kann er seine Identität nicht preisgeben, weil das Konto Izadso zu einer bestimmten Zeit und aus einem bestimmten Grund entstanden ist...
Für einen Mittelweg bin ich offen. Die Bemerkung, dass ich Pressesprecher sei, habe ich schon vor langem zur Kenntnis genommen. Ich sehe seither zu, dass ich meine Beiträge vor allem auf der Diskussionsseite liefere; mir scheint, dass ich aus fast 40 Jahren Esperanto-Sprechen und aus der Notwendigkeit, für meine Pressearbeit reichhaltiges Material zur Verfügung zu haben, so manche inhaltliche Information habe, über die andere nicht verfügen. - Auf den Spezialgebieten von Izadso, Edit-Wars und persönliche Angriffe, versuche ich mich nicht, sodass mir Izadso in Sachen Sperrungen weit überlegen ist. --Lu (Diskussion) 06:31, 6. Feb. 2017 (CET)
Ja, und es wäre etwa das Ziel, auch solche Erwartungen, wie Du sie jetzt äußerst und wie Izadso sie umgekehrt ja auch haben dürfte, beiderseits zu enttäuschen und sich auf ein gedeihliches Vorgehen zu einigen. Ich kann gut verstehen, daß sie sich nach der langen Auseinandersetzung einstellen, aber es sollte doch darüber hinaus gehen. Dazu könnten wir natürlich auch Benutzer:Otberg und die übrigen Diskutanten einladen, die sich im Laufe der Zeit auf Diskussion:Esperanto beteiligt hatten, vielleicht möchte auch Benutzer:Ziko hinzukommen? Ein Treffen in einer Fachbibliothek wäre sinnvoll, damit gleich mit der Literatur gearbeitet werden könnte. In Aalen soll es eine geben, in Rotterdam ganz sicherlich auch, aber nicht nur dort. Wenn es dafür Interesse gäbe, würde ich einen Förderantrag bei WMDE stellen, um den Vermittlungsversuch durchführen zu können.--Aschmidt (Diskussion) 09:02, 6. Feb. 2017 (CET)
Zum Verständnis: Erwartungen geäußert? --Lu (Diskussion) 11:07, 6. Feb. 2017 (CET)
Erwartungen dahingehend, wie Izadso sich weiter verhalten könnte, sollte oder nicht sollte… Ihr seid schon so lange im Clinch miteinander, daß das gar nicht anders geht: Ihr habt Euch beide ein Bild vom andern gemacht, und um weiterzukommen, muß man das natürlich auch ein bißchen korrigieren und wieder zur Sache zurückkehren. Beide. Das war damit gemeint. – Also, mein Angebot steht, und wir werden sehen, ob wir auf diese Weise vorankommen. Würde mich jedenfalls freuen.--Aschmidt (Diskussion) 12:42, 6. Feb. 2017 (CET)
OK. Ich kann das gerne wiederholen: Ich bin sehr gerne bereit zu einer solchen Vermittlung. Das sollten in der Tat ein paar mehr Leute sein als nur Izadso und ich. Und ein oder zwei Vermittler wären wohl auch sehr sinnvoll. - Sich persönlich zu sehen, ist einigermaßen aufwändig - vielleicht wäre es sinnvoll, zunächst erstmal ein bisschen per Netzkontakt vorzuarbeiten. (Randbemerkung: Pressesprecher des DEB bin ich erst seit 2014; die Konflikte sind älter und entstehen ja nicht nur mit mir.) --Lu (Diskussion) 13:42, 6. Feb. 2017 (CET)

BNR-Seiten die namentliche Anklagen gegen langjährige, ungesperrte Benutzer enthalten sind unerwünscht. Wenn Ihr hier im Namen der Esperantosache eine Ausnahme machen wollt, können wir das gerne auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen diskutieren. Die Seite von Benutzer:Izadso enthält hingegen keine Benutzernamen, ist also keine Prangerseite. Persönliche Gespräche um den langjährigen Konflikt zu befrieden halte ich hingegen für sehr sinnvoll. Vielleicht lässt sich ja doch ein Modus Vivendi in der leidigen Angelegenheit finden. --Otberg (Diskussion) 09:18, 6. Feb. 2017 (CET)

Das gibt auch dir als Admin nicht das Recht, sofort ohne Rücksprache und unter Androhung einer VM zu löschen und zu ändern. Auch spricht Izadso natürlich Lu persönlich an und in vielen anderen Fällen (bspw. hier oder hier) hat er eben Diff-Links und damit sind auch die angesprochenen Nutzer leicht identifizierbar. --net (Diskussion) 10:01, 6. Feb. 2017 (CET)
Hallo, Otberg, wie net dargelegt hat, zitiert Izadso sehr wohl meinen Namen; das ist auch der Name in meinem Kürzel. Ergänzend heißt es "Die Verwirrungen des ...", es ist also auch ein persönlicher Angriff. Bitte sei also so gut, als Administrator entsprechend tätig zu werden. --Lu (Diskussion) 11:23, 7. Feb. 2017 (CET)
Oder kann ich davon ausgehen, dass im BNR alles ok ist, wenn man nur den Namen des betreffenden Nutzers vermeidet? Ich würde den Abschnitt dann wieder reinsetzen - nur halt ohne den betreffenden Namen, sondern mit "ein bestimmter Nutzer" oder im Passiv. Ist das dann ok? --Lu (Diskussion) 11:30, 7. Feb. 2017 (CET)
An anderer Stelle heißt es übrigens zu einem Diff-Link von dir: „Zu dem Schwachsinn kein Kommentar außer: wie kann man nur so verblendet sein?“ inkl. späterer Namensnennung. Ich sehe da schon einen Sperrgrund aber für Otberg ist es offenbar ok. --net (Diskussion) 12:32, 7. Feb. 2017 (CET)
So langsam stelle ich mir mehr und mehr die Frage, was denn wohl der Hintergrund für das Verhalten von Otberg ist... --Lu (Diskussion) 18:24, 7. Feb. 2017 (CET)
Ein persönliches Gespräch mit den Beteiligten wäre wirklich gut. Wie kann man das auf den Weg bringen, Otberg?
Randbemerkung: Schon im November 2011, nach den ersten Auseinandersetzungen mit Izadso, habe ich versucht, einen Vermittlungsausschuss auf den Weg zu bringen - leider ohne dafür Unterstützung zu erhalten. Hier ist der Text meines damaligen Versuchs einer Klärung durch Vermittlungssausschuss. Izadso hat leider kein Interesse an einem Vermittlungsausschuss gezeigt. Schon schade - statt dass hier unendlich viel Zeit für Diskussionen vergeht, hätte man das Problem am Anfang sorgfältig behandeln können. --Lu (Diskussion) 11:07, 6. Feb. 2017 (CET)
Ein bißchen Hintergrund: Der Vermittlungsausschuß ist kein Gremium, das im Herzen der deutschsprachigen Community steht. Vermittlungsausschuß und Schiedsgericht waren seinerzeit auf enwiki unter Bezugnahme auf die angelsächsische Tradition der außergerichtlichen Streitbeilegung gegründet worden (mediation und arbitration). Weil es für den Vermittlungsausschuß keine Verfahrensordnung und keine wirkliche Aufmerksamkeit gibt, kam das aber nie so richtig in die Gänge, und auch auf enwiki ist kaum noch die Rede davon gewesen.--Aschmidt (Diskussion) 12:59, 6. Feb. 2017 (CET)
Danke für die Erläuterung! --Lu (Diskussion) 13:42, 6. Feb. 2017 (CET)
Sehe ich es richtig, dass noch aussteht, dass Otberg mitteilt, warum die Izadso-Seiten keine Prangerseiten sind?
Und dass das Gespräch mit den Beteiligten auf den Weg gebracht wird? Soll ich auf Izadsos Seite nachfragen, ob er zu einem persönlichen Gespräch bereit ist? --Lu (Diskussion) 18:04, 10. Feb. 2017 (CET)

Ihre Rückmeldung ist wichtig: endgültige Erinnerung an die globale Wikimedia-UmfrageBearbeiten

EsperantoBearbeiten

Artikel werden mit dieser Marginalie bitte nicht zugespamt. Ok? Artikel werden entlang ihrer Sachlogik geschrieben, nicht entlang deiner Privatinteressen. Atomiccocktail (Diskussion) 13:13, 8. Jul. 2017 (CEST)

"Marginalie"... Die Rede ist hier von vielen tausend Menschen, die zumeist ein bis zwei Jahrzehnte in Gulag-Lagern verbracht haben; einige tausend sind dabei wohl umgekommen.
Personen mit Auslandskontakten waren eine besonders verfolgte Gruppen, die nicht vom Schema der ethnischen Verfolgungen erfasst werden; ethnische Zugehörigkeit war hier gerade nicht das entscheidende Kriterium. Das ist aus der Literatur ersichtlich. --Lu (Diskussion) 23:30, 8. Jul. 2017 (CEST)
Dass Esperantisten zu Opfern wurden, will nich nicht bezweifeln. Das wir dem GT-Artikel aber nicht ausgewalzt, wie du es versucht hast unter Nutzung von Literatur, die als veraltetet gelten muss: Conquest, Rytkov oder Lins - die als pers. Betroffene irgendwas schätzen oder keinen Zugang zu den hier grundlegenden Archivmaterialien hatten. Atomiccocktail (Diskussion) 11:02, 9. Jul. 2017 (CEST)
Sei doch bitte so gut und gib das von dir angegebene Archivmaterial an - hier oder am besten gleich im Artikel. --Lu (Diskussion) 19:35, 9. Jul. 2017 (CEST)
Was ist wohl mit Archivmaterial gemeint? Na? Wo findest du die Antwort auf diese Frage? Wie wäre es, wenn du dir mal den Artikel zum Großen Terror Satz für Satz zu Gemüte führst? Ist das ein Angebot? Ich bin mir ganz sicher, dass es nützlich wäre für die Antwort auf die Frage, welches Archivmaterial gemeint sein könnte. Und du darfst dich außerdem im Regelwerk der Wikipedia kundig machen, wie wir es hier mit Archivmaterial halten. Das ist dann eine schöne Extra-Aufgabe ...
Atomiccocktail (Diskussion) 20:56, 9. Jul. 2017 (CEST)
Sei bitte so gut und beachte die Grundregeln der Höflichkeit. Und antworte bitte ganz einfach durch einen konkreten Hinweis, du kennst das von dir zitierte Material doch sicher sehr gut. Und nicht z. B. durch einen pauschalen Hinweis auf das gesamte Regelwerk der Wikipedia. Das bringt die Diskussion nicht weiter... --Lu (Diskussion) 21:51, 9. Jul. 2017 (CEST)
Wer hier mitarbeitet, sollte das Regelwerk kennen. Das macht Aussagen zu "Archivmaterial". Wirst du schon finden. Und das Archivmaterial - lies den Artikel. Atomiccocktail (Diskussion) 23:02, 9. Jul. 2017 (CEST)
Mit Wiederholungen kommen wir nicht voran - dann lassen wir die Diskussion. Ohnehin ist mir unklar, wieso du hier eine Diskussion anfängst und mir auf deiner Seite mitteilst, dass man auf der Artikelseite diskutieren soll. --Lu (Diskussion) 02:27, 10. Jul. 2017 (CEST)
Warum ich hier angefangen habe? Weil du dafür bekannt bist, mögichst viele Artikel mit Esperanto zu spamen. In den Artikeln, die ich wesentlich bearbeitet habe, wird das nicht erfolgreich sein. Ich hoffe, das ist angekommen. Atomiccocktail (Diskussion) 08:26, 10. Jul. 2017 (CEST)
Die Aussage zum "spammen" macht insbesondere Izadso, zu dessen Wikipedia-Eignung es sich empfiehlt, die Liste der zugehörigen Vandalismusmeldungen, persönlichen Angriffe usw. einzusehen. Die Diskussionen mit ihm auf Diskussion:Esperanto zeigen ihn auch. Sein Diskussionsstil ähnelt im übrigen dem einer auf WP dauerhaft gesperrten Person.
Zutreffend ist, dass ich versuche, überall dort, wo Esperanto ins Schema passt, entsprechende Erwähnungen von Esperanto einzufügen. Das wird von manchen Leuten als übertrieben empfunden (das möchte ich nicht, ich möchte Esperanto nur im angemessenen Umfang drinhaben). Meine Einschätzung zu der Meinung gegen Esperanto ist, dass diese Ablehnung von einem ganz offensichtlich falschen Bild des Esperanto in der Öffentlichkeit herrührt; hier habe ich "Populäre Irrtümer zu Esperanto" dargelegt. Um mal einfache Beispiele dieser Irrtümer zu zeigen: Tatsächlich sind bisher etwa 10.000 Esperanto-Bücher veröffentlicht worden, jährlich kommen etwa 120 neue hinzu (2016 z. B. 148 Titel, s. Katalog des Esperanto-Weltbundes, 2016). Dennoch erklärt die französische Linguistin und Philosophin Barbara Cassin in einem Interview, Esperanto habe "neither authors nor works"; sie schließt, es sei "not a language". Das ist völlig falsch, wird aber fröhlich behauptet und dann auch noch ein weiteres Mal veröffentlicht. (Es hat hingegen z. B. die Ungarische Akademie der Wissenschaften 2004 in einem Gutachten erläutert, Esperanto sei eine lebende Fremdsprache.)
Esperanto hat auch sowohl Kinderlieder als auch Verse, Flüche, Witze und Redensarten; auf den Internet-Seiten der Neuen Zürcher (Bezahlschranke) und in einem noch heute lieferbaren Buch von Wolf Schneider im Rowohlt-Verlag kann man hingegen die falsche Aussage lesen, Kunstsprachen böten "keine Kinderlieder und keine Verse an, keine Flüche, keine Witze, keine Redensarten." Fünf falsche Aussagen in einem einzigen Satz - und der Artikel erfährt dennoch keine Berichtigung, kein Leserbrief wurde in der Papierausgabe veröffentlicht und der Unsinn wird sogar noch nachgedruckt... Die oft anzutreffende Ablehnung des Esperanto, das Gefühl, es sei längst nicht so weit verbreitet und bedeutsam, wie die Esperanto-Sprachgemeinschaft es darstellt, ist aus solchen kompletten Irrtümer nachvollziehbar.
Das Thema Antisemitismus bezieht sich z. B. auf die Aussage von Hitler zu Esperanto. Es ist anzunehmen, dass ein wenig von solchen Vorstellungen die Zeiten überdauert hat.
Die Welt wird nicht untergehen, wenn die Verfolgung von Menschen mit Auslandskontakten und speziell der Esperanto-Sprecher in der Sowjetunion auf der besagten Seite nicht erscheint. Allerdings ist dann evtl. die Frage zu stellen, ob die jahrzehntelange Unterdrückung, Verfolgung, Diffamierung und Falschinformation zu Esperanto und den Esperanto-Sprechern sich durch Verschweigen ein weiteres Mal fortsetzt. --Lu (Diskussion) 10:34, 10. Jul. 2017 (CEST)
Der Wissensstand zu Esperanto im Allgemeinen interessiert in dieser Debatte nicht.
Wikipedia ist keine Plattform zur Verbreitung von Fancruft über Esperanto. Wikipedianern hat es egal zu sein, ob die Forschung Esparanto links liegen lässt oder nicht. Sie füllt nicht die Lücken der Forschung. Sie beschreibt das, was verlässlich erforscht und publiziert ist. Und das in angemessenem Umfang. Bisher sehe ich nichts, was rechtfertigen könnte, die etwaige Verfolgung von Esperantisten im Artikel über den Großen Terror auszuwalzen. Atomiccocktail (Diskussion) 16:24, 10. Jul. 2017 (CEST)
Die Kernfrage lautet, sind die Ergebnisse der Forschungen von Ulrich Lins, veröffentlicht dieses Jahr in dem Buch "Dangerous Language ― Esperanto and the Decline of Stalinism", in dem Artikel enthalten, soweit sie da hineinpassen? Ist also der Artikel insofern vollständig? Das kann durchaus auch jemand untersuchen und reinschreiben, der selbst nicht Esperanto spricht.
Esperanto-Sprecher in den Gulag-Lagern wurden übrigens schon von Solschenizyn im Archipel Gulag erwähnt. Kapitel 2, Die Geschichte unserer Kanalisation, zitiert nach der Ausgabe 1974, Bern (Scherz), S. 67: "Allemal gingen unter den überschwellenden Strömen die bescheidenen, stetigen Bächlein verloren; ohne viel Aufhebens rieselten sie emsig dahin:
- einmal die Schutzbündler [...]
- dann die Esperantisten [...]." Eine wohl zutreffende Analyse. Solschenizyn ist in Sachen Fancruft eher unverdächtig. --Lu (Diskussion) 09:19, 11. Jul. 2017 (CEST)
Der von dir zitierte (zweite) Lins-Band betrifft die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Was du meinst, ist sein (erster) Band "Dangerous Language ― Esperanto under Hitler and Stalin". -- Robert Weemeyer (Diskussion) 00:05, 12. Jul. 2017 (CEST)
Der zweite Band beginnt - trotz Titel - schon 1937. Die ersten Kapitel lauten (mit "Look Inside!") "The Events of 1937-38", S. 3 bis etwa 16; "Esperantists in the Great Purge", S. 17 bis etwa 28; da dürfte das findbar sein, was in den WP-Artikel hinein sollte. Evtl. ist es sinnvoll, aus der englischen Version zu zitieren, weil halt weniger Leute Esperanto können... Vielleicht ist Ulrich Lins ja bereit, hierfür ein paar Seiten als Kopie/Scan zur Verfügung zu stellen. Im zweiten Band findet sich auf den Seiten 16 - 19 der Befehl von Guzevicius und die (Such-)Wörter "philatelists", "stamp", "consulates", "Medvedev"; im ersten ist die Suche damit nicht erfolgreich. --Lu (Diskussion) 08:49, 12. Jul. 2017 (CEST)
Oh, überraschend. Na ja, egal, ich habe mir die Esperanto-Version bestellt, und da steht beides in einem Band. Die englische Übersetzung ist deutlich teurer und hier in Hannover noch in keiner Bibliothek vorhanden. Die zu konsultieren, spare ich mir erst einmal. -- Robert Weemeyer (Diskussion) 09:18, 12. Jul. 2017 (CEST)
Das bleibt draußen. Lins gilt selbst unter Esperantisten als nicht verlässlich in dieser Frage. Und Solschenizyn ist nun wirklich nicht mehr maßgeblich, selbst wenn er Esperantisten irgendwo mal erwähnt haben sollte. Atomiccocktail (Diskussion) 12:59, 12. Jul. 2017 (CEST)
Lins ist unter Esperanto-Sprechern recht angesehen, insbesondere aufgrund seiner bahnbrechenden Arbeiten zu dieser Frage. Solschenizyn war nur ein Hinweis, dass die Tatsache der Verfolgung von Esperanto-Sprechern auch anderen bekannt ist. --Lu (Diskussion) 16:07, 12. Jul. 2017 (CEST)
So wird das nie was mit dem Esperanto-Spam im Artikel über den Großen Terror. Du bist weder auf der Höhe der Erkenntnisse unter Esperantisten in dieser Frage. Noch bist du auf der Höhe der Forschungen zum Großen Terror. Deine Arbeitsanweisung kannst du auf der Disk. des Artikels lesen. Atomiccocktail (Diskussion) 17:37, 12. Jul. 2017 (CEST)
Hmm, vermutlich bin ich sehr wohl auf der Höhe der Erkenntnisse über die Leistung von Ulrich Lins und von AK; ich bewege mich ja schon seit längerem in der Esperanto-Welt. Zum "Großen Terror" weißt du sicher mehr als ich - ich betrachte ja nur einen kleinen Teil und lerne von dir natürlich gerne über den Gesamtzusammenhang. - Ist das auf der Disk. des Artikels jetzt eine "Arbeitsanweisung" oder die Mitteilung, dass ich nicht zu arbeiten brauche, weil es ohnehin aussichtslos ist? Dort klingt es eher nach dem zweiten... Was also? --Lu (Diskussion) 18:56, 12. Jul. 2017 (CEST)
Es war eine Anweisung. Aber ich bin mittlerweile der Meinung, dass ihr die entscheidenden Hinweise zu Lins und Großer Terror aus dem Esperantisten-Kreis nicht finden werdet. Ich löse das nachher mal auf. Überdies ist keine Schrift über die Esperatisten-Verfolgung vorhanden, die in der Historiografie ausreichend Rezeption erfahren hätte. Das Thema ist geschichtswissenschaftlich ein blinder Fleck. Und aus der Gesamtsicht des Themas Großer Terror eine absolute Marginalie. Insofern gibt es viele Gründe, den GT-Artikel in dieser Hinsicht so zu lassen, wie er ist. Atomiccocktail (Diskussion) 19:38, 13. Jul. 2017 (CEST)

Heber (Gerät)Bearbeiten

Hallo Heber. Magst Du bei Diskussion:Heber (Gerät)#Luftdruck oder nicht Luftdruck? mitdiskutieren? --Maschinist1968 (Diskussion) 02:41, 16. Mai 2018 (CEST)

Kleiner HinweisBearbeiten

Guten Morgen Lu Wunsch-Rolshoven, vielen Dank für deine Arbeit rund um das Thema Esperanto. Ein kleiner Hinweis sei mir erlaubt. Wenn du Einzelnachweise an das Ende eines Satzes setzt, der also die gesamte Aussage stützt, dann gehört der Punkt vor die („.</ref>“), nicht dahinter. Siehe dazu Hilfe:Einzelnachweise#Bezug zwischen Fußnote und Fließtext. Das wird sonst immer wieder als Fehler ausgeworfen und viele Mitarbeiter korrigieren das dann hinterher. Diese Arbeit lässt sich vermeiden. :) Danke und LG, --NiTen (Discworld) 09:40, 28. Apr. 2020 (CEST)

Oh, großen Dank, NiTen, dass du mich darauf hingewiesen hast. Ich hab den Eindruck, das wurde irgendwann in den letzten Jahrzehnten vom Duden geändert (an die englische Variante angepasst) - was mir entgangen war :-o Ich habe es jetzt bei meinen Änderungen von heute früh entsprechend korrigiert - hoffentlich vollständig. Danke für deinen Dank und die Unterstützung! LG --Lu (Diskussion) 11:04, 28. Apr. 2020 (CEST)

Stefan HomburgBearbeiten

Ich hatte die schon auf der DS des Artikels einen Hinweis hinterlassen, aber dennoch noch mal hier: du versuchst, den Artikel weißzuwaschen, scheibchenweise. Zuletzt (vor dieser Nachricht) hast du Zweifel an der Recherchearbeit von Correctiv geäußert und willst die entsprechende Darstellung löschen. Ich halte das für keine gute Idee. Gar keine gute. Überlege dir, ob du mit in den Topf von Verschwörungstheoretikern und/oder deren Anhängern geworfen werden möchtest. Oder ob du deine Energie und Arbeit bei WP nicht wieder in ein Thema stecken möchtest, von dem ich glaube, dass dir dazu hier kaum jemand das Wasser reichen kann: Esperanto. --Rennrigor (Diskussion) 20:17, 20. Mai 2020 (CEST)

Auch für Artikel über Personen gilt das Prinzip der Wikipedia: NPOV, neutrale Darstellung: "Ein neutraler Standpunkt beschreibt eine Thematik weder mit abwertendem noch mit sympathisierendem Unterton. Er steht ihr nicht befürwortend, aber auch nicht ablehnend gegenüber." Danach strebe ich. Bei NPOV steht weiter: "Ein Artikel und seine Unterartikel sollen alle unterschiedlichen Standpunkte, Meinungen und Streitigkeiten eines Themas klar beschreiben und charakterisieren, ohne einzelne davon zu befürworten, zu vertreten oder abzulehnen." Das ist bisher bei dem Abschnitt zur COVID-19-Pandemie noch nicht gegeben. Ich habe die NPOV-Seite in den letzten Jahren schon ein paar Mal von oben bis unten durchgelesen und lege das jedem sehr ans Herz, der bezüglich eines bestimmten Themas eine ausgeprägte Meinung hat; dann nämlich fällt es nicht ganz leicht, den NPOV zu finden und wirklich enzyklopädische Arbeit zu leisten.
Ergänzend erinnere ich an den Hilfe-Artikel zu Artikeln über lebende Personen; auch die beiden folgenden Abschnitte. Da kann man z.B. lesen: "Achte darauf, der Kritik nicht überproportional viel Raum einzuräumen." Jedenfalls rege ich an, die ganze Seite durchzulesen.
Du warnst mich, ich könnte "in den Topf von Verschwörungstheoretikern und/oder deren Anhängern geworfen werden". Bemerkenswert. Nicht einmal die Süddeutsche wirft Homburg im Text in diesen Topf, sondern Bastian Brinkmann weist explizit darauf hin, dass Homburg "keiner von denen" sei, "die die ganze Corona-Krise für eine irre Verschwörung halten." (Die Überschrift ist anders - aber bekanntlich werden Überschriften und oft Einleitungen nicht vom Autor, sondern von sog. Blattmachern gemacht, die vom Thema wenig verstehen und vor allem Sensation anbieten möchten und polarisieren.) Und nun sprichst du eine Warnung aus, wenn ich mich um diesen Artikel weiter kümmern würde, würde ich in diesen Topf geworfen... Neben dem Verschwörungstheoretiker selbst erfindet die Süddeutsche sozusagen den Sekundär-Verschwörungstheoretiker, nämlich Homburg, und nun erfindest du geradezu den Tertiär-Verschwörungstheoretiker. Wirklich? Ist das deine Art von enzyklopädischer Arbeit?
Herzlichen Dank für dein Lob bezüglich meiner Kenntnisse zu Esperanto. Vielleicht ist es gerade Esperanto und meine Erfahrung damit, dass seit vielen Jahrzehnten über Esperanto eine Unzahl von falschen Gerüchten verbreitet wird, die mich auf das Thema Corona hat aufmerksam werden lassen. Ich finde es schon sehr bemerkenswert, dass z. B. vier von vier von mir befragten Sprachwissenschaftlern etwa 2016 ernsthaft glaubten, es gebe keine Esperanto-Muttersprachler (aber es gibt zumindest 2000 und die erste wurde 1904 geboren) - aber so ist halt die Welt: Selbst jemand, der ganz nah an einem Thema ist, kann sich völlig irren. (Irrige Äußerungen von Sprachwissenschaftlern zu Esperanto habe ich mal in einem wiss. Artikel dargestellt.) Auch bei dem Corona-Thema habe ich den Eindruck, so mancher wird sich im Laufe der Monate ganz schön wundern, was da noch alles an neuen Erkenntnissen auftauchen wird. - Ich war am mathematischen Institut der FU drei Jahre lang Tutor, Übungsgruppenleiter; die Studenten konnte man gelegentlich zum Lächeln bringen, wenn man bei einer kniffligen mathematischen Frage vorschlug, doch einfach darüber abzustimmen... So ist das bei Corona derzeit auch: Die Wahrheit soll durch Mehrheitsbeschluss ermittelt werden. Aber so geht das nicht - die Wahrheit zeigt sich nicht so leicht, man muss kräftig nachdenken, nicht nur an der Oberfläche kratzen wie die anonymen Journalisten, die den Homburg-Artikel bei Correctiv geschrieben haben. --Lu (Diskussion) 22:45, 20. Mai 2020 (CEST)
Ich kann dir zwei Dinge aus eigener WP-Erfahrung sagen. Das erste: ich setze mich bei Unternehmensartikeln schon sehr lange dafür ein, dass WP auch Informationen von den PR-Abteilungen der Unternehmen bekommt - genausolange aber dafür, dass diese PR-Abteilungen das in einem WP-angemessenen Stil tun: NPOV, kein Werbegeschwurbel, und eben auch kein Weißwaschen. Das bringt einem Kritik von allen Seiten ein. Die passiert nicht öffentlich, die kommt dann per Wikimail - wirklich unangenehm. Das sogar dazu geführt, dass ich den Account gewechselt habe. Und das zweite: der Artikel COVID-19 Case-Cluster-Study ist von mir. Und ich kann dir sagen, es hat mich eine Menge Nerven und schlaflose Nächte gekostet, die Streithähne im Zaum zu halten. Da muss dann schon mal eine 3M her, um zu erreichen, dass das, was ein japanischer Buddhismusforscher glaubt zur Klärung beitragen zu können, nicht in den Artikel kommt. Je nach dem, wem ich gerade "auf die Finger geklopft" habe und auf NPOV bestanden habe, war ich dann wahlweise Drosten- oder Streeck-Fanboy - natürlich auch nur per Wikimail. Ich werde mir das nächste Mal dreimal mehr überlegen, ob ich einen Artikel anlege, der zum Honeypot werden könnte. La Compagnie Créole ist da deutlich entspannter. Deine Bemühungen um NPOV kann ich also sehr gut nachvollziehen. Aber im Moment machen sie auf mich den Eindruck von versuchtem Weißwaschen. Die Recherchen von von Bund und Ländern geförderten und mit zahlreichen Preisen versehenen Investigativjournalisten müssen in angemessener Form in den Artikel - ob es der Lemmaperson schmeichelt oder nicht. Das alles ist nur ein Rat, weil ich natürlich geschaut habe, wer da so alles schreibt, und weil ich überzeugt bin, dass es sich nicht lohnt, als Fachmann auf einem ganz anderen Gebiet bei so etwas aufgerieben zu werden. --Rennrigor (Diskussion) 23:08, 20. Mai 2020 (CEST)
Danke. Ich kann vieles gut nachvollziehen. Schön, dass du die Heinsberg-Studie in die WP gebracht hast.
Der sogenannte "Faktencheck" von Correctiv ist letztlich ein anonymer Artikel. Er beruht zu einem guten Teil nicht etwa auf Fakten, sondern auf einer Mail vom RKI, deren Inhalt als wahr angenommen wird; weil Homburg was anderes sagte, wird eingeschätzt, das sei falsch. Das ist keine seriöse Vorgehensweise und hat mit der Überschrift "Faktencheck" nichts zu tun; der Correctiv-Artikel hält sich leider nicht an Fakten. Auch wenn das Team noch so viele Preise bekommen hat - wenn sie schlecht arbeiten, haben sie kein Recht darauf, zitiert zu werden.
Mein Bestreben ist es, dass in dem Personen-Artikel zu Stefan Homburg die WP-Richtlinien gewahrt bleiben, auch Wikipedia:Artikel_über_lebende_Personen#Beleidigung_und_üble_Nachrede inkl. dem oben schon zitierten "Achte darauf, der Kritik nicht überproportional viel Raum einzuräumen." Ich habe oben angeregt, diese ganze Seite in der WP-Hilfe durchzulesen. Magst du darauf eingehen? Ist es nicht auch für dich offensichtlich, dass die Regel über die Menge an Raum für Kritik derzeit gebrochen wird?
Wie halten wir es mit folgenden Regeln? "Wikipedia ist nicht Speakers’ Corner. Wikipedia hat nicht die Aufgabe, die Moral, den Glauben oder die Orientierung von Personen zu bewerten. Sie ist kein Forum für oder gegen politische und religiös-spirituelle Standpunkte. Schreibe einen NPOV-Artikel, mit dem bestenfalls alle aktiv und passiv Beteiligten leben können." Wird das eingehalten? Wurde ein Kompromiss gefunden, mit dem alle Beteiligten leben können? Eher nein, oder? Geht es hier nicht eher darum, sich gegen den politischen Standpunkt von Stefan Homburg zu wenden? Das wäre gegen die WP-Regeln.
Ich bin keinesfalls versessen darauf, mich zu dem Artikel zu engagieren. Mir ist aber wichtig, dass sich die Wikipedia nicht lächerlich macht. Mit dem derzeitigen Artikel werden die WP-eigenen Richtlinien mehrfach gebrochen. Natürlich würde es mich sehr freuen, wenn nicht ich, sondern du dich dafür einsetzen würdest, dass z.B. die oben genannten Regeln eingehalten werden - oder dass zumindest beide Seiten dargestellt werden, nach NPOV. Derzeit hat das, was unter Covid-19... steht, mit NPOV sehr wenig zu tun.
Mal eine einfache Frage: Glaubst du, ein traditioneller Enzyklopädie-Verlag würde seinen Lesern ein Schmähkapitel zu einer vorgestellten Person im Stile von Stefan_Homburg#COVID-19-Pandemie_und_Verschwörungsmythen anbieten? Wenn nein: Warum die WP? --Lu (Diskussion) 00:29, 21. Mai 2020 (CEST)
Ergänzend: Nach meinem Eindruck ist der Artikel von Correctiv auch deshalb kein "Faktencheck", weil er sich ganz wesentlich auf Stefan Homburg bezieht statt auf das Thema selbst; es handelt sich eher um einen Personencheck. Außerdem bleibt der wiss. Artikel außer Betracht. Das ist alles schon einigermaßen merkwürdig. (Aber vielleicht würde Correctiv auf Nachfrage auch erklären, den hätten sie nicht gekannt - das spräche nicht für eine Super-Recherche, oder?) --Lu (Diskussion) 01:02, 21. Mai 2020 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2020-05-22T13:37:18+00:00)Bearbeiten

Hallo Lu Wunsch-Rolshoven, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 15:37, 22. Mai 2020 (CEST)

Told you. --Rennrigor (Diskussion) 18:06, 22. Mai 2020 (CEST)