Der Austin A99 war eine viertürige Limousine der oberen Mittelklasse, die 1959 von der Austin Motor Cie. als Nachfolger des Austin A95 herausgebracht wurde. Gleichzeitig wurde auch der Wolseley 6/99 mit gleicher Karosserie, aber einem etwas stärkeren Motor (117 bhp / 86 kW) hergestellt.

Austin
Austin Westminster March 1961 2912 cc 02.JPG
A99 (ADO10)
Verkaufsbezeichnung: A99 Westminster
Produktionszeitraum: 1959–1961
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotor:
2,9 Liter (82 kW)
Länge: 4763 mm
Breite: 1740 mm
Höhe: 1520 mm
Radstand: 2743 mm
Leergewicht: 1549 kg
Vorgängermodell Austin A95 Westminster
Nachfolgemodell Austin A110

Der Sechszylindermotor wurde gegenüber dem des Vorgängers leistungsgesteigert und hatte 2912 cm³ Hubraum und 112 bhp (82 kW). Er trieb die Hinterräder an und brachte den Wagen auf bis zu 161 km/h. Die Karosserie war von Pininfarina in der damals modernen Trapezlinie gestaltet.

1961 wurde das Modell A99 vom Austin A110 abgelöst.

QuellenBearbeiten

  • Culshaw, David & Horrobin, Peter: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975, Veloce Publishing PLC, Dorchester 1997, ISBN 1874105936