Austin A125

Der Austin A125 war eine 4-türige Luxuslimousine der Austin Motor Cie., die diese 1947 zusammen mit dem viel kleineren Modell A40 Dorset und dem großen A135 Princess I herausbrachte.

Der Austin A125 Sheerline war eine 4-türige Luxuslimousine der Austin Motor Cie., die diese 1947 zusammen mit dem viel kleineren Modell A40 Dorset und dem großen A135 Princess I herausbrachte. Er ersetzte das Vorkriegsmodell Austin 28.

Austin
Austin A125 Limousine
Austin A125 Limousine
A125
Verkaufsbezeichnung: A125 Sheerline
Produktionszeitraum: 1947–1953
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Limousine, Pullman-Limousine
Motoren: Ottomotor:
4,0 Liter (92 kW)
Länge: 4877–5194 mm
Breite: 1854 mm
Höhe:
Radstand: 3042–3353 mm
Leergewicht: 1880–2057 kg
Vorgängermodell Austin 28
Nachfolgemodell Austin A135 Princess III

ModellgeschichteBearbeiten

Der A125 war mit einem Sechszylinder-Reihenmotor mit 3.993 cm³ Hubraum ausgestattet, der seine Leistung von 125 bhp (92 kW) an die Hinterräder weitergab. Seine Karosserie mit freistehenden Scheinwerfern und angesetztem Kofferraum entsprach dem Stil der 1930er-Jahre. Neben der Limousine (Saloon) gab es noch einen Limousine mit längerem Radstand (Pullman). Die Limousine erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 131 km/h. Einige unabhängige Karosseriehersteller fertigten auf Kundenwunsch individuelle Aufbauten für das Austin-Chassis, darunter das belgische Unternehmen Vesters & Neirinck, das 1949 ein zweitüriges Cabriolet mit A125-Technik schuf.[1]

1953 wurde die Produktion beider Modelle nach etwa 9.000 Exemplaren eingestellt. Nachfolger war der A135 Princess III.

WeblinksBearbeiten

Commons: Austin A125 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

QuellenBearbeiten

David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975, Veloce Publishing PLC, Dorchester 1997, ISBN 1874105936

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Auktionsankündigung zu diesem Fahrzeug bei www.bonhams.com (abgerufen am 23. April 2017).