Athabasca University

Universität in Kanada

Die Athabasca University ist eine Universität in Athabasca, Kanada, die Lehrgänge und Hochschulabschlüsse per Fernstudium anbietet. Sie wurde 1970 gegründet und wird als führende Fernstudienuniversität in Nordamerika angesehen.

Athabasca University
Motto Canada's Open University
Gründung 1970
Trägerschaft staatlich
Ort Athabasca, Alberta Kanada Kanada
Interimspräsidentin Deborah Meyers (seit 2021)[1]
Studierende 42.853 (2019/2020)[2]
Mitarbeiter 1.112 (2018)[3]
Jahresetat 151 Millionen CAD (2020)[2]
Netzwerke IAU[4], UArktis
Website www.athabascau.ca
Die Athabasca University
Springbrunnen vor dem Hauptgebäude

Die Athabasca University ist die einzige kanadische Universität, die bei der Zulassung keine Bedingungen an vorangegangene Schulabschlüsse stellt. Sie wird hauptsächlich von Studenten genutzt, die aufgrund von Behinderungen, familiären Verpflichtungen, Ausüben einer Vollzeitbeschäftigung, Profisports oder eines Militärdienstes außerhalb von Kanada nicht an einer gewöhnlichen Universität studieren können. Die Universität bietet mehr als 60 Studiengänge in englischer und französischer Sprache. Im Studienjahr 2019/2020 hatte sie 42.853 eingeschriebene Studenten.[2] Sie war die erste kanadische Universität, deren Abschlüsse in den USA anerkannt wurden. 260.000 Absolventen haben seit der Gründung der Universität ein Studium absolviert.

OrganisationBearbeiten

Im Jahre 2009 wurde die Organisation der Universität geändert. Sie gliedert sich mit Stand 2021 in fünf Fakultäten und mehrere Zentren:[5]

Fakultäten

  • Fachbereich für Wirtschaftswissenschaften (Faculty of Business)
  • Fachbereich für Gesundheitswissenschaften (Faculty of Health Disciplines), mit Studiengängen in Pflege und Beratung[6]
  • Fachbereich für Geistes- und Sozialwissenschaften (Faculty of Humanities & Social Sciences), unter anderem mit Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch), Philosophie, Psychologie, Geschichte, Kunstgeschichte und den Studiengängen Umwelt, Religion, Musik[7]
    • Zentrum für Geisteswissenschaften (Centre for Humanities)
    • Zentrum für interdisziplinäre Studien (Centre for Interdisciplinary Studies)
    • Zentrum für Sozialwissenschaften (Centre for Social Sciences)
  • Fachbereich für Wissenschaft und Technologie (Faculty of Science and Technology) mit Mathematik, Naturwissenschaften wie Biologie, Chemie und Physik sowie Informatikstudiengängen[8]
    • Zentrum für Wissenschaft (Centre for Science)
    • Zentrum für Architektur (RAIC Centre for Architecture)
  • Fachbereich für Masterstudiengänge (Faculty of Graduate Studies)

weitere Zentren

    • Zentrum für Lernakkreditierung (Centre for Learning Accreditation (PLAR))
    • Forschungszentrum (Research Centre)

AkkreditierungenBearbeiten

Die Athabasca Universität untersteht dem Minister of Advanced Education und wird durch die Provinz Alberta finanziell gefördert. Die Universität darf Studienabschlüsse bis zum Mastergrad verleihen, welches durch den Post-Secondary Learning Act geregelt ist.

Die Universität ist akkreditiert in den Vereinigten Staaten durch das Commission on Higher Education of the Middle States Association of Colleges and Schools.[9]

Die Universität ist Mitglied der folgenden Vereinigungen:[9]

  • Association of Commonwealth Universities
  • Association of Universities and Colleges of Canada
  • Canadian Virtual University
  • International Council for Open and Distance Education

Zahlen zu den StudierendenBearbeiten

Von den 42.853 Studenten des Studienjahrens 2019/2020 strebten 38.297 ihren ersten Studienabschluss an, sie waren also undergraduates.[2] 4.556 arbeiteten auf einen weiteren Abschluss hin, sie waren postgraduates.[2] 65 % der Lernenden im grundständigen Studium waren Frauen; in den Graduiertenstudiengängen waren 74 % weiblich.[10]

Bekannte AbsolventenBearbeiten

Ehrendoktorwürden

WeblinksBearbeiten

Commons: Athabasca University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Our executive team. In: About AU > Our executive team. Athabasca University, abgerufen am 14. August 2021 (englisch).
  2. a b c d e Looking Forward Annual Report 2020. In: About AU > Governance > University Documents > Annual reports. Athabasca University, 2020, abgerufen am 14. August 2021 (englisch).
  3. Athabasca University Annual Report. In: About AU > Governance > University Documents > Annual reports. Athabasca University, 2018, abgerufen am 14. August 2021 (englisch).
  4. List of IAU Members. In: iau-aiu.net. International Association of Universities, abgerufen am 24. Juli 2019 (englisch).
  5. Academic faculties and centres. In: About AU. Athabasca University, abgerufen am 14. August 2021 (englisch).
  6. Faculty of Health Disciplines. Athabasca University, abgerufen am 14. August 2021 (englisch).
  7. Faculty of Humanities & Social Sciences. Athabasca University, abgerufen am 14. August 2021 (englisch).
  8. Faculty of Science and Technology. Athabasca University, abgerufen am 14. August 2021 (englisch).
  9. a b Athabasca University: Accreditation (englisch) vom 10. Juni 2010. Eingesehen am 24. Juli 2011.
  10. Athabasca University at a glance. In: About AU > At a glance. Athabasca University, abgerufen am 14. August 2021 (englisch).
  11. a b PyeongChang 2018: The AU connection. In: The Hub. Athabasca University News. Athabasca University, abgerufen am 14. August 2021 (englisch).
  12. Offizielle Website zu Pierre Berton (englisch). Eingesehen am 24. Juli 2011.