Arborea

italienische Gemeinde

Arborea ist eine Kleinstadt mit 3844 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Oristano auf Sardinien in Italien.

Arborea
Wappen
Arborea (Italien)
Arborea
Staat Italien
Region Sardinien
Provinz Oristano (OR)
Lokale Bezeichnung Arborea
Koordinaten 39° 46′ N, 8° 35′ OKoordinaten: 39° 46′ 0″ N, 8° 35′ 0″ O
Fläche 115 km²
Einwohner 3.844 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 09092
Vorwahl 0783
ISTAT-Nummer 095006
Volksbezeichnung Arborensi
Schutzpatron San Giovanni Bosco
Website Arborea
Das Rathaus von Arborea
Das Rathaus von Arborea

GeographieBearbeiten

Arborea liegt etwa 16 km südlich von Oristano am Mittelmeer. Die Nachbargemeinden sind: Marrubiu, Santa Giusta und Terralba.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde bis 1928 unter dem faschistischen Regime Benito Mussolinis mit dem Namen Mussolinia streng geometrisch angelegt. Am 29. Oktober 1928 wurde das Dorf eingeweiht, das zwei Jahre später mit dem Namen Mussolinia di Sardegna eine eigene Gemeinde wurde. Nach der Absetzung des Duce wurde Mussolinia am 17. Februar 1944 in Arborea umbenannt. Die Zahl der Einwohner war in diesen sechzehn Jahren bereits auf über dreitausend gestiegen.

An der Stelle, an der sich der Ort Arborea befindet, war über Jahrhunderte ausschließlich Moor, das ab 1919 in einem Urbarmachungsprojekt trockengelegt wurde. Große Teile der so gewonnenen Agrarflächen wurden an Siedler aus Venetien übergeben. Bis heute sprechen diese in der dritten und vierten Generation zum Teil einen venetischen Dialekt in einer ansonsten sardischen Umgebung.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

In Arborea befindet sich das Museo Communale (MUBA) im Stadtzentrum am Corso Italia, ex mulino 24.

Vor diesem Museum ist mit Datum vom 3. Februar 2009 ein dreieckiger Gedenkstein aufgestellt, der an die in Hamburg ermordeten Kinder vom Bullenhuser Damm erinnert, unter denen sich als einziges Kind aus Italien Sergio de Simone befand (* 29. November 1937, Neapel – † 20. April 1945, Hamburg[2]). Die Inschrift auf dem Gedenkstein lautet in der deutschen Übersetzung: „Hier halte in Schweigen inne, aber wenn du dich entfernst, rede. Zur Erinnerung an 20 Kinder, die am Bullenhuser Damm getötet wurden, und an alle anderen Opfer der Naziverfolgung. (…)“.[3]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Einen wesentlichen Anteil zur wirtschaftlichen Entwicklung von Arborea hat die 1956 gegründete Milchverarbeitungsgenossenschaft 3A Assegnatari Associati Arborea beigetragen.

Der nächste Bahnhof ist in der Gemeinde Marrubiu der Bahnhof Marrubiu-Terralba-Arborea an der Bahnstrecke Cagliari–Golfo Aranci Marittima.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Arborea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. Sergio De Simone, auf kinder-vom-bullenhuser-damm.de
  3. Zitiert nach: Klüver, H., 2012, Gebrauchsanweisung für Sardinien, München,  S. 99