Antwan Tolhoek

niederländischer Radrennfahrer
Antwan Tolhoek Straßenradsport
Antwan Tolhoek (2018)
Antwan Tolhoek (2018)
Zur Person
Geburtsdatum 29. April 1994
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Disziplin Straße
Fahrertyp Bergfahrer
Zum Team
Aktuelles Team Jumbo-Visma
Wichtigste Erfolge
UCI WorldTour
2019 eine Etappe Tour de Suisse
Letzte Aktualisierung: 26. Juni 2020

Antwan Tolhoek (* 29. April 1994 in Yerseke) ist ein niederländischer Radrennfahrer.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Obwohl sein Vater Patrick Tolhoek, ein ehemaliger Radrennfahrer, junge Radsporttalente aus der Nachbarschaft trainierte, interessierte sich Antwan Tolhoek zunächst nicht für Sport, er habe nur ab und an Tennis und Fußball gespielt. Neben der Schule arbeitete er als Gärtner und im Hafen seiner Heimatstadt Yerseke. Im Alter von 15 Jahren begann er mit Eisschnelllauf unter dem Trainer Henk Angenent, der 1997 die Elfstedentocht gewonnen hatte. Zu Trainingszwecken fuhr er Fahrrad, fand mit der Zeit Gefallen am Radsport und beschloss mit 18 Jahren, Radrennen zu fahren. Seine Betreuer versicherten ihm, er sei ein guter Kletterer. 2014 startete er mit den De Jonge Renners bei der Tour des Pays de Savoie, fuhr zum ersten Mal in seinem Leben im Hochgebirge und musste das Rennen aufgeben. Anschließend zweifelte er zunächst, ob er mit dem Radsport weitermachen sollte.[1]

2015 erhielt Tolhoek einen Vertrag als Stagiaire beim UCI WorldTeam Saxo-Tinkoff: „Ich fühlte mich wie im Süßwarenladen.“[1] Er startete bei der Arctic Race of Norway, belegte Platz zwölf in deren Gesamtwertung und gewann die Bergwertung der Tour de Bretagne Cycliste. Er wurde von Saxo-Tinkoff nicht übernommen, bekam aber einen Vertrag beim UCI Continental Team Team Roompot, wo er unter anderen von Reinier Honig und Erik Breukink betreut wurde.[1] In dieser Saison entschied er die Bergwertung der Tour de Suisse für sich. Nach Ablauf des Jahres 2016 erhielt er, wie zuvor zugesagt, einen Vertrag bei Lotto NL-Jumbo.[1]

2017 startete Tolhoek erstmals bei einer großen Landesrundfahrt, bei der Vuelta a España, und wurde 27. der Gesamtwertung. 2018 konnte er mehrfach bei Etappenrennen vordere Plätze in der Gesamtwertung belegen: Er wurde 13. der Kalifornien-Rundfahrt, Zehnter der Clásica San Sebastián und Elfter des Critérium du Dauphiné. Beim Eintagesrennen Japan Cup wurde er Zweiter. 2019 belegte er mit seiner Mannschaft beim Hammer Limburg Platz zwei.

Im Juni 2019 errang Antwan Tolhoek seinen ersten WorldTour-Sieg, als er die sechste Etappe der Tour de Suisse, eine Etappe mit Bergankunft, aus einer Ausreißergruppe heraus mit 17 Sekunden Vorsprung auf Egan Bernal gewann.[2]

ErfolgeBearbeiten

2015

2016

2019

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2017 2018 2019
  Giro d’Italia 65
  Tour de France 37
  Vuelta a España 27

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Antwan Tolhoek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Interview Antwan Tolhoek: 'Ik heb mezelf verrast'. In: wielerrevue.nl. 20. Juni 2019, abgerufen am 20. Juni 2019 (niederländisch).
  2. Tolhoek gewinnt erste Bergankunft, Bernal in Gelb. In: radsport-news.com. 20. Juni 2019, abgerufen am 20. Juni 2019.