Annika Bruhn

deutsche Schwimmerin
Annika Bruhn Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Annika Bruhn
Nation: Deutschland
Verein: SSG Saar Max Ritter
Geburtstag: 5. Oktober 1992
Geburtsort: Karlsruhe
Größe: 1,83 m
Gewicht: 69 kg
Medaillenspiegel

Annika Bruhn (* 5. Oktober 1992 in Karlsruhe) ist eine deutsche Schwimmerin.

Inhaltsverzeichnis

PersönlichesBearbeiten

Annika Bruhn ist die Schwester von Meike Bruhn und Nichte des früheren deutschen Schwimmmeisters Jürgen Bruhn. Sie machte 2012 das Abitur.

WerdegangBearbeiten

Bruhn startete für den SV Bietigheim und die SG Neckar/Enz und wird von Reiner Tylinski trainiert. Ihren ersten Einsatz bei einer internationalen Meisterschaft hatte die Freistil-Spezialistin bei den Kurzbahneuropameisterschaften 2010, wo sie im Vorlauf ausschied und in der Gesamtwertung der Zeiten 16. wurde.

ErfolgeBearbeiten

Bei den Deutschen Meisterschaften 2012 wurde sie über 200 Meter Freistil Vierte und qualifizierte sich für die 4×200-m-Freistil-Staffel bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London. Dort belegte sie mit der Staffel in der Besetzung Silke Lippok, Theresa Michalak, Bruhn und Daniela Schreiber in 7:58.93 Minuten den elften Platz.

Ihren ersten Titelgewinn konnte sie, für den SV Bietigheim startend, bei den Deutschen Meisterschaften 2014 über 200 m Freistil in 1:59,16 Min. feiern; dabei verwies sie die Meisterin über 400 m Johanna Friedrich (1:59,16) sowie Sarah Köhler (1:59,45) auf die Plätze. Im Jahr darauf kam Bruhn, nun für die SSG Saar Max Ritter, zu drei Titeln: Über 100 m Freistil siegte sie in 54,87 s, über 200 m in 1:58,55 min und mit dem Verein in der 4×200-Meter-Staffel mit neuer Deutscher Rekordzeit in 8:07,89.

Im selben Jahr gehörte sie auch dem DSV-Kader für die Weltmeisterschaften 2015 in Kasan an. Dort gewann sie die Bronzemedaille über 4×100 m Lagen in der Mixed-Staffel.

Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro nahm Bruhn am Wettbewerb über die 4×200-m-Freistil-Staffel teil und erreichte dort den Rang 12. Über 200 m Freistil belegte sie Rang 20 mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:58,48 Min.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Women's 200m Freestyle - Standings, rio2016.com