Hauptmenü öffnen

Als wir tanzten

Filmdrama von Levan Akin aus dem Jahr 2019

Als wir tanzten (Originaltitel: And Then We Danced) ist ein Filmdrama von Levan Akin, das am 16. Mai 2019 im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Cannes seine Premiere feierte und am 11. Oktober 2019 in die schwedischen Kinos kommen soll.

Filmdaten
Deutscher TitelAls wir tanzten
OriginaltitelAnd Then We Danced
ProduktionslandSchweden, Georgien
OriginalspracheGeorgisch
Erscheinungsjahr2019
Länge105 Minuten
Stab
RegieLevan Akin
DrehbuchLevan Akin
ProduktionKetie Danelia, Mathilde Dedye
KameraLisabi Fridell
SchnittLevan Akin, Simon Carlgren
Besetzung

HandlungBearbeiten

Bereits seit seiner Kindheit trainierte Merab mit seiner Tanzpartnerin Mary im Georgian National Ensemble. Seine Welt wird auf den Kopf gestellt, als eines Tages der charismatische und unbekümmerte Irakli zu dem Ensemble stößt. Dieser wird nicht nur zu seinem größten Rivalen, sondern weckt auch ein sexuelles Verlangen in ihm.[1]

ProduktionBearbeiten

Regie führte Levan Akin, der auch das Drehbuch schrieb. Es handelt sich nach Zirkel (Originaltitel Cirkeln) aus dem Jahr 2015 um seinen zweiten Film, bei dem er Regie führte und um den ersten Spielfilm in georgischer Sprache des schwedischen Regisseurs georgischer Herkunft. Für Akin ist der Film ein Liebesbrief an die Kultur und die Tradition Georgiens: „Ich wollte zeigen, dass es keinen Widerspruch darstellt, sein Erbe zu lieben, Teil dieser Kultur zu sein und doch nicht der Norm zu entsprechen. Das war das übergeordnete Thema für mich.“ Da es in Georgien noch immer homophobe Ansichten gibt, gab der Regisseur vor den Dreharbeiten eine andere Geschichte an, die der Film erzählt, um nicht von den verschiedenen Drehorten vertrieben zu werden. Der Name des georgischen Tanzchoreografen wird im Abspann nicht genannt, sondern als „anonym“ aufgeführt, da Akin befürchtete, dieser könne seinen Job verlieren.[2]

Die Hauptrolle von Merab besetzte er mit dem Tänzer Levan Gelbakhiani.

Die Dreharbeiten fanden im georgischen Tbilisi statt. Als Kamerafrau fungierte Lisabi Fridell.

Ein erster Trailer wurde Anfang Mai 2019 vorgestellt.[3] Am 16. Mai 2019 feierte der Film im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Cannes in der Quinzaine des réalisateurs, der Directors’ Fortnight, seine Weltpremiere.[4][5] Ende Juli und Anfang August 2019 wurde er beim Jerusalem Film Festival gezeigt.[6] Die Deutschlandpremiere des Films fand am 28. August 2019 im Rahmen des queerfilmfestivals in Berlin, München und Stuttgart statt.[7] Anfang Oktober 2019 soll er beim London Film Festival vorgestellt werden.[8] Am 11. Oktober 2019 soll er in die schwedischen Kinos kommen. Ein Kinostart in Deutschland ist am 23. Januar 2020 geplant.[9] Die Vertriebsrechte des Films für Nordamerika liegen bei Music Box Films.[10]

AuszeichnungenBearbeiten

Der Film befindet sich in einer Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis 2019.[11][12] Als wir tanzten wurde von Schweden als Beitrag für die Oscarverleihung 2020 in der Kategorie Bester Internationaler Film eingereicht. Im Folgenden weitere Auszeichnungen und Nominierungen.

Internationale Filmfestspiele von Cannes 2019

Odessa International Film Festival 2019

  • Auszeichnung mit dem Goldenen Duke im internationalen Wettbewerb (Levan Akin)
  • Auszeichnung als Bester Schauspieler im internationalen Wettbewerb (Levan Gelbakhiani)
  • Auszeichnung mit dem Großen Preis (Levan Akin, gemeinsam mit Evge)[13]

Sarajevo Film Festival 2019

  • Nominierung als Bester Film (Levan Akin)
  • Auszeichnung als Bester Schauspieler (Levan Gelbakhiani)[14]

Zurich Film Festival 2019

  • Nominierung für das Goldene Auge[15]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. And Then We Danced. In: quinzaine-realisateurs.com. Abgerufen am 13. Mai 2019.
  2. https://variety.com/2019/film/global/levan-akin-and-then-we-danced-1203305898/
  3. https://www.firstshowing.net/2019/first-trailer-for-georgian-film-and-then-we-danced-playing-in-cannes/
  4. La Quinzaine des Réalisateurs: Sélection officielle 2019. In: quinzaine-realisateurs.com. Abgerufen am 14. Mai 2019. (PDF; 3,7 MB)
  5. La Quinzaine des Réalisateurs: Sélection officielle 2019. In: quinzaine-realisateurs.com. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  6. And Then We Danced. In: jff.org.il. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  7. queerfilmfestival. In: www.queerfilmfestival.net/2019/07/als-wir-tanzten. Abgerufen am 5. September 2019.
  8. 63rd BFI London Film Festival programme announced. In: bfi.org.uk, 29. August 2019.
  9. Starttermine Deutschland In: insidekino.com. Abgerufen am 9. September 2019.
  10. https://awardswatch.com/music-box-films-nabs-cannes-directors-fortnight-title-and-swedish-oscar-hopeful-and-then-we-danced/
  11. Jochen Müller: Lola-Abräumer in Vorauswahl für Europäischen Filmpreis. In: Blickpunkt:Film, 20. August 2019.
  12. EFA Feature Film Selection. In: europeanfilmawards.eu. Abgerufen am 20. August 2019.
  13. https://www.hollywoodreporter.com/news/we-danced-homeward-share-grand-prix-at-odessa-iff-1225864
  14. https://cineuropa.org/en/newsdetail/376849
  15. Programm 2019: Internationaler Spielfilm / Wettbewerb. In: zff.com. Abgerufen am 12. September 2019.