Hauptmenü öffnen

Alma (finnische Sängerin)

finnische Musikerin, Sängerin und Songwriterin
Alma (2018)

Alma-Sofia Miettinen (* 17. Januar 1996 in Kuopio) ist eine finnische Musikerin, Sängerin und Songwriterin aus dem Genre Elektropop.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Erste Bekanntheit in der Musik erlangte sie durch den finnischen Ableger von Pop Idol, dabei belegte sie im Jahr 2013 den fünften Platz.[1] Nach der Sendung fungierte sie als Background-Sängerin des finnischen Rappers Sini Sabotage. Im März 2016 unterschrieb Alma ihren ersten Plattenvertrag bei Universal Music und im Juni erschien ihre erste Single Karma.[2] Mit Felix Jaehn produzierte sie 2016 den Song Bonfire, der fünf Wochen lang Platz drei in den deutschen Charts erreichte. Komponiert wurde der Song von Joe Walter, Mitglied der deutschen Band Jennifer Rostock. Am 28. Oktober 2016 veröffentlichte sie die Dye My Hair EP mit zwei neuen Songs. Am 24. März erschien ihre dritte Single Chasing Highs. Dye My Hair und Chasing Highs wurden in Deutschland beide bei über 200.000 verkauften Einheiten mit Gold ausgezeichnet, in Großbritannien wurde Chasing Highs ebenfalls mit Gold ausgezeichnet. Im Juni 2017 erschien die Single All Stars, die der DJ Martin Solveig mit ihr aufnahm. Zusammen mit French Montana nahm sie ihre 2017 veröffentlichte Single Phases auf. Die britische Sängerin Charli XCX nahm mit ihr und der schwedischen Sängerin Tove Lo den Song Out of My Head auf, welcher als Single aus XCXs Mixtape Pop2 erschienen ist.

Am 2. März 2018 erschien das Mixtape Heavy Rules Mixtape mit insgesamt sechs Liedern. Alma hat sich hierfür Unterstützung von der dänischen Singer-Songwriterin (Dance For Me), der schwedischen Singer-Songwriterin Tove Styrke (Good Vibes) sowie Kiiara (Chit Chat), eine Sängerin und Songwriterin aus den USA, gesucht. Alma verkündete am 3. März 2018, dass sie in Europa und in den USA auf Tour gehen wird. Die Tour startete am 23. April in Chicago, Illinois, USA. Sie hatte einen Gastbeitrag bei einem Remix von Tove Los Song Bitches, den sie neben Lo und Charli XCX auch mit Icona Pop und Elliphant aufnahm.

Im Jahr 2019 wird ihr erstes Studioalbum Have You Seen Her? veröffentlicht, zuvor wurden die Singles Cowboy und When I Die veröffentlicht. Ebenfalls wird sie 2019 wieder auf Tour gehen und mit dieser auch nach Deutschland kommen.

DiskografieBearbeiten

MixtapesBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Finnland  FI
2018 Heavy Rules Mixtape
PME
300! 300! 300! 300! 9
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. März 2018

EPsBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2016 Dye My Hair
PME
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2016

SinglesBearbeiten

Singles als LeadsängerinBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Finnland  FI
2016 Karma
Dye My Hair
300! 300! 300! 300! 5
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Juni 2016
Dye My Hair
Dye My Hair
25
 Gold

(17 Wo.)
26
(10 Wo.)
300! 300! 8
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2016
Verkäufe: + 245.000
2017 Chasing Highs
Single-Track
17
 Gold

(21 Wo.)
22
(17 Wo.)
43
(15 Wo.)
18
 Platin

(18 Wo.)
10
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. März 2017
Verkäufe: + 800.000
Phases
Single-Track
300! 300! 97
(1 Wo.)
88
(3 Wo.)
14
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. September 2017
(mit French Montana)
2018 Cowboy
Have You Seen Her?
300! 300! 300! 300! 9
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Oktober 2018
2019 When I Die
Have You Seen Her?
300! 300! 300! 300! 20
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Februar 2019
Summer
Have You Seen Her?
300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 15. Februar 2019

Singles als GastmusikerinBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Finnland  FI
2016 Bonfire
I
3
 Platin

(29 Wo.)
9
 Gold

(23 Wo.)
39
(19 Wo.)
300! 14
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. Juli 2016
(Felix Jaehn feat. Alma); Verkäufe: + 415.000
2017 Don’t You Feel It
Single-Track
300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2017
(Sub Focus feat. Alma)
All Stars
Single-Track
33
 Gold

(19 Wo.)
24
(15 Wo.)
94
(8 Wo.)
83
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2017
(Martin Solveig feat. Alma); Verkäufe: + 390.000
Out of My Head
Pop 2
300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 8. Dezember 2017
(Charli XCX feat. Tove Lo & Alma)
2018 Bitches
Blue Lips
300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 7. Juni 2018
(Tove Lo feat. Charli XCX, Icona Pop, Elliphant & Alma)
Nummer-eins-Singles
Top-10-Singles 1 1 4
Singles in den Charts 4 4 4 3 6

GastbeiträgeBearbeiten

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2018 Sanctify (Remix)
Single-Track
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2018
(Years & Years feat. Alma)
Black Car (Acoustic)
Single-Track
Erstveröffentlichung: 15. Juni 2018
(Miriam Bryant feat. Alma)
In Us I Believe
What Is Love?
Erstveröffentlichung: 29. November 2018
(Clean Bandit feat. Alma)

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Belgien  Belgien
    • 2017: für die Single All Stars
  • Danemark  Dänemark
    • 2018: für die Single Dye My Hair
  • Italien  Italien
    • 2018: für die Single All Stars

Platin-Schallplatte

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Gold   Platin Verkäufe Quellen
Belgien  Belgien (BEA) 1 0! P 15.000 ultratop.be
Danemark  Dänemark (IFPI) 1 0! P 45.000 ifpi.dk
Deutschland  Deutschland (BVMI) 3 1 1.000.000 musikindustrie.de
Frankreich  Frankreich (SNEP) 0! G 1 150.000 snepmusique.com
Italien  Italien (FIMI) 1 0! P 25.000 fimi.it
Osterreich  Österreich (IFPI) 1 0! P 15.000 ifpi.at
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI) 0! G 1 600.000 bpi.co.uk
Insgesamt 7 3

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Koivu, Viivi. Artistilupaus Alma erottuu tyylillään ja rohkeudellaan: Aina kun olen ulkomailla, jengi on innoissaan In: gloria.fi, Abgerufen am 15. Oktober 2016. (finnisch)
  2. Idols-Alma solmi kansainvälisen levytyssopimuksen In: MTV.fi, Abgerufen am 15. Oktober 2016.