Alexander Alexandrowitsch Kiritschenko

ukrainischer Radrennfahrer

Alexander Alexandrowitsch Kiritschenko (russisch Александр Александрович Кириченко; * 13. August 1967 in Kiew) ist ein ehemaliger sowjetisch-russischer Radrennfahrer.

Kiritschenko war Bahnradsportler und Spezialist im 1000-m-Zeitfahren. 1988 wurde er bei den Olympischen Sommerspielen in Seoul im Trikot der sowjetischen Nationalmannschaft Olympiasieger im 1000-m-Zeitfahren in einer Zeit von 1:04,499 min. Kurz zuvor war er sowjetischer Meister geworden und hatte Konstantin Chrabzow geschlagen, der eigentlich schon für Olympia nominiert war und nach der Meisterschaft seinen Startplatz an Kiritschenko abgeben musste.[1] 1989 wurde er in derselben Disziplin Dritter bei den Radweltmeisterschaften, 1990 Weltmeister. Danach war er noch einige Jahre ohne größere Erfolge aktiv; bei den olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona wurde er Zwölfter.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Deutscher Radsport-Verband der DDR (Hrsg.): Der Radsportler. Nr. 35/1988. Berlin 1988, S. 3.