Hauptmenü öffnen

Sergei Wladimirowitsch Kopylow

sowjetischer Bahnradsportler

Sergei Wladimirowitsch Kopylow (russisch Сергей Владимирович Копылов; * 29. Juli 1960 in Tula) ist ein ehemaliger sowjetischer Bahnradsportler und dreifacher Weltmeister.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Sergei Kopylow stammt aus einer radsportbegeisterten Familie, schon in jungen Jahren begann er mit dem Training auf der Radrennbahn in seiner Heimatstadt Tula.[1] 1978 wurde er Junioren-Weltmeister im Sprint sowie Vize-Weltmeister im 1000-Meter-Zeitfahren, nachdem er schon 1977 Vize-Weltmeister der Junioren im Sprint geworden war. Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau errang er Bronze im Sprint.

1981 gewann Sergei Kopylow den Sprint-Klassiker Grand Prix de Paris sowie in Brünn die Weltmeisterschaft im Sprint, im Zeitfahren belegte er den dritten Platz. 1982 wurde er zum zweiten Mal Weltmeister im Sprint, 1983 Amateur-Weltmeister im Zeitfahren auf der Bahn. 1984 konnte er ein weiteres Mal den Grand Prix de Paris für sich entscheiden. Kopylow startete während seiner gesamten Laufbahn für den Verein SKA Tula.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Общая информация о городе Туле (russisch) Тульский официальный информационный Портал – Offizielles Informationsportal Tula (www.tula.ru). 9. September 2008. Abgerufen am 8. April 2010.
  2. Deutscher Radsport-Verband der DDR (Hrsg.): Der Radsportler. Nr. 33/1982. Berlin, S. 2.