Hauptmenü öffnen

Der ATSV 1898 Erlangen e. V. wurde 1898 als Arbeiterturnverein gegründet. Zunächst gab es nur eine Turnabteilung, weitere Abteilungen kamen später hinzu.

ATSV 1898 Erlangen e. V.
Logo ATSV 1898 Erlangen eV.svg
Name ATSV Erlangen
Vereinsfarben Rot-weiß
Gegründet 1898
Gründungsort Erlangen, Bayern
Vereinssitz Paul-Gossen-Straße 58
91052 Erlangen
Mitglieder ca. 1500
Abteilungen * Badminton
Vorsitzender Wolfgang Peter[1]
Homepage atsv-erlangen.de

GeschichteBearbeiten

Nach der Gründung 1898 in Erlangen vergrößerte sich der Verein, 1913, um eine Fußballabteilung. 1920 erwarb er einen vereinseigenen Turn- und Spielplatz am Röthelheim. Mit dem Zusammenschluss des Arbeiter-Altenclubs und des Touristenvereins Edelweiß nannte er sich nun Turn- und Sportverein Erlangen. 1933 wurde der Verein verboten und die Vereinsanlage sowie das Vermögen von den Nationalsozialisten beschlagnahmt. Im Jahr 1949 begann der Wiederaufbau mit der Verschmelzung mit dem früheren Arbeiter-Schwimmverein und dem Post- und Eisenbahner-Sportverein. Nun erhielt er bis heute seinen Namen Allgemeiner Turn- und Sportverein 1898 Erlangen. Eine Judo-Abteilung wurde 1949 gegründet. Ende der 50er Jahre begann der Bau einer neuen Sportanlage mit Vereinsheim an der Paul-Gossen-Straße. Da auch eine Kegelbahnanlage mit vier Bahnen errichtet wurde, kam es zur Gründung der Kegelabteilung. Nach und nach kamen dann weitere Abteilungen wie die Tischtennisabteilung (1967) dazu. Für die neue Kanuabteilung (1975) baute der Verein an der Regnitz ein eigenes Kanuheim. Auch die Tennisabteilung entstand mit dem Bau von vier Tennisplätzen auf dem Vereinsgelände. Die Billard-Abteilung schloss sich 1979 dem Verein an und spielt seit 2001 in eigenen Räumen integriert im Sportheim. Neu gegründet wurde Badminton (1992) und zuletzt Kickboxen, Iaido, Kendo und Wrestling. Heute zählt der Verein mit über 1500 Mitgliedern zu den Großvereinen in Erlangen.[2]

SpielbetriebBearbeiten

BillardBearbeiten

[3]

  • 1. Mannschaft (Dreiband): 2. Bundesliga[4]
  • 2. Mannschaft (Dreiband): bayrische Oberliga
  • 3. Mannschaft (Dreiband): Bezirksliga Nord

Spieler der 1. Mannschaft:[5]

  • Andreas Efler
  • Joachim Back
  • Marcel Back
  • Jürgen Pichler
  • Andreas Schenkel

FußballBearbeiten

[6]

  • 1. Mannschaft Bayernliga Nord
  • 2. Mannschaft Kreisklasse Erlangen/Pegnitz
  • 3. Mannschaft A-Klasse Erlangen/Pegnitz
  • Frauen Mannschaft Kreisklasse 01 Erlangen/Pegnitz
  • weibliche und männliche Jugendmannschaften in allen Altersgruppen

ErfolgeBearbeiten

BillardBearbeiten

FußballBearbeiten

  • Aufstieg in die Bayernliga Nord 2018
  • Meister Landesliga Nordost 2018
  • Aufstieg in die 1. Amateurliga Bayern (3. Liga) 1953
  • Aufstieg in die Bayerische Landesliga (4. Liga) 1974

KanuBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Präsidium. In: atsv-erlangen.de. ATSV Erlangen, abgerufen am 1. März 2016.
  2. Informationen. In: atsv-erlangen.de. ATSV Erlangen, abgerufen am 1. März 2016.
  3. Spielbetrieb Billard. In: atsv-erlangen.de. ATSV Erlangen, abgerufen am 1. März 2016.
  4. 2. Bundesliga Dreiband Gruppe B 2015/16. In: portal.billardarea.de. Deutsche Billard-Union, abgerufen am 1. März 2016.
  5. 2. Bundesliga Dreiband – Mannschaftsansicht ATSV Erlangen. In: portal.billardarea.de. Deutsche Billard-Union, abgerufen am 1. März 2016.
  6. Fußball. In: atsv-erlangen.de. ATSV Erlangen, abgerufen am 1. März 2016.