28 cm SK C/28

Die 28 cm SK C/28 war ein Schiffsgeschütz der deutschen Kriegsmarine im Zweiten Weltkrieg.

28 cm SK C/28
Allgemeine Angaben
Herstellerland: Deutsches ReichDeutsches Reich (Reichskriegsflagge) Deutsches Reich
Entwickler/Hersteller: Friedrich Krupp AG
Entwicklungsjahr: 1928
Waffenkategorie: Schiffsgeschütz
Technische Daten
Rohrlänge: 14.815 mm
Kaliber:

283 mm

Kaliberlänge: 52

Geschichte und EinsatzBearbeiten

Das Geschütz wurde für die drei Panzerschiffe der Deutschland-Klasse entwickelt. Gegenüber den bisher verwandten 28-cm-Geschützen aus dem Kaiserreich wies es erhebliche Neuerungen auf: Dazu zählten vor allem ein längeres Rohr und längere Geschosse, die mit der neuen Lafette eine erheblich höhere Schussweite gestatteten.

BeschreibungBearbeiten

Rohrart: 3 Lagen und loses Futterrohr mit waagerechtem Keilverschluss

Technische Daten[1][2]Bearbeiten

LafetteBearbeiten

  • Bezeichnung: 28 cm Drh.L. C/28
  • Gewicht: 600 t, davon Drehpanzer 70 t
  • Kaliber: 28,3 cm
  • Rohrlänge L/52: 14.815 mm
  • Seelenlänge: 11.411 mm
  • Rohrzahl: 3
  • Anzahl der Richtachsen: 2
  • Mündungsgeschwindigkeit: 910 m/s
  • größte Erhöhung: 40°
  • größte Senkung: −10°
  • Ladestellung: 2°
  • größte Schussweite: 36.500 m
  • größte Flughöhe: 12.800 m
  • Lebensdauer: 400 Schuss
  • Feuergeschwindigkeit: ~3,5 Schuss je Rohr und Min.
  • max. Schwenkgeschw: 6°/s
  • max. Höhenrichtgeschw: 8°/s

MunitionBearbeiten

GeschosseBearbeiten

  • Panzersprenggranate mit Bodenzünder und ballistischer Haube – Psgr L/3,7 m Bdz (m. Haube) zu 300 kg
  • Sprenggranate mit Bodenzünder und ballistischer Haube – Spgr L/4,2 m Bdz (m. Haube) zu 300 kg
  • Sprenggranate mit Kopfzünder und ballistischer Haube – Spgr L/4,2 KZ (m. Haube) zu 300 kg

TreibladungBearbeiten

  • Hülsenkartusche: 118 kg
  • Vorkartusche: 37 kg

LiteraturBearbeiten

  • Mike J. Whitley: German Capital Ships of World War Two. Arms & Armour Press, London 1989, ISBN 0-85368-970-9.

WeblinksBearbeiten

http://www.navweaps.com/Weapons/WNGER_11-52_skc28.php

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hauptsächliche Angaben über an Bord befindliche Geschütze für das Handbuch für Admiralstabsoffiziere Stand 1.1.1939
  2. M.Dv. Nr. 185,2 Abmessungen, Gewichte und Raumbedarf der Munition und ihrer Packgefäße