15 cm SK C/25

Schiffsgeschütz

Die 15 cm S.K. C/25 (SK = Schnellladekanone) war ein Schiffsgeschütz der deutschen Reichsmarine und Kriegsmarine, welches im Zweiten Weltkrieg zum Einsatz kam. Es wurde auf den Leichten Kreuzern der Königsberg- und Leipzig-Klasse verbaut.

15 cm SK C/25


Kreuzer Nürnberg, vorderer Geschützturm

Allgemeine Angaben
Militärische Bezeichnung: 15 cm S.K. C/25
Entwickler/Hersteller: Rheinmetall
Entwicklungsjahr: 1925
Waffenkategorie: Schiffsgeschütz
Technische Daten
Rohrlänge: 9.080 mm
Kaliber:

149,1 mm

Kaliberlänge: 60 Kaliber

BeschreibungBearbeiten

Rohrart: 2 Lagen mit Fallblockverschluss

Technische Daten[1][2]Bearbeiten

LafetteBearbeiten

  • Bezeichnung: 15 cm Drh.L. C/25
  • Gewicht: 136,91 t (147,15 t bei Leipzig-Klasse)
  • Kaliber: 15 cm
  • Rohrzahl: 3
  • Anzahl der Richtachsen: 2
  • Mündungsgeschwindigkeit: 960 m/s
  • größte Erhöhung: 40°
  • größte Senkung: −10°
  • größte Schussweite: 25.700 m
  • größte Flughöhe: 9.400 m
  • Lebensdauer: 650 Schuss
  • Feuergeschwindigkeit: ~8 Schuss je Rohr und Min.
  • max. Schwenkgeschw: 6–8°/s
  • max. Höhenrichtgeschw: 6°/s

Die Lafetten der beiden späteren Schiffe Leipzig und Nürnberg waren besser geschützt.

MunitionBearbeiten

GeschosseBearbeiten

  • Panzersprenggranate mit Bodenzünder und ballistischer Haube – Psgr L/3,7 m Bdz (m. Haube) zu 45,5 kg
  • Sprenggranate mit Bodenzünder und ballistischer Haube – Spgr L/4,5 m Bdz (m. Haube) zu 45,5 kg
  • Sprenggranate mit Kopfzünder und ballistischer Haube – Spgr L/4,4 Kz (m. Haube) zu 45,5 kg

TreibladungBearbeiten

  • Gewicht der Hauptkartusche 33,4 kg

LiteraturBearbeiten

  • Mike J. Whitley: Deutsche Kreuzer im Zweiten Weltkrieg. 1. Auflage. Motorbuch Verlag, Stuttgart 2001, ISBN 978-3-613-01207-3, S. 202.
  • Mike J. Whitley: German Capital Ships of World War Two. Arms & Armour Press, London 1989, ISBN 0-85368-970-9.

WeblinksBearbeiten

Commons: 15 cm S.K. C/25 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hauptsächliche Angaben über an Bord befindliche Geschütze für das Handbuch für Admiralstabsoffiziere Stand 1.1.1939
  2. M.Dv. Nr. 185,2 Abmessungen, Gewichte und Raumbedarf der Munition und ihrer Packgefäße