1543

Uran 235
1543
1543
De Revolutionibus Orbium Coelestium
Kopernikus:
De revolutionibus orbium coelestium
Libri septem de humani corporis fabrica
Vesalius: Libri septem de humani corporis fabrica
New Kreüterbuch
Leonhart Fuchs: New Kreüterbuch
Belagerung von Nizza
Eine französisch-osmanische Streitmacht
muss die Belagerung von Nizza erfolglos aufgeben.
1543 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 991/992 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1535/36
Buddhistische Zeitrechnung 2086/87 (südlicher Buddhismus); 2085/86 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 70. (71.) Zyklus

Jahr des Wasser-Hasen 癸卯 (am Beginn des Jahres Wasser-Tiger 壬寅)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 905/906 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3876/77 (2./3. Oktober)
Islamischer Kalender 949/950 (Jahreswechsel 5./6. April)
Iranischer Kalender 921/922
Jüdischer Kalender 5303/04 (29./30. August)
Koptischer Kalender 1259/60
Malayalam-Kalender 718/719
Seleukidische Ära Babylon: 1853/54 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1854/55 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1599/1600 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Italienische KriegeBearbeiten

England / WalesBearbeiten

 
Catherine Parr

Weitere Ereignisse in EuropaBearbeiten

Urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

AfrikaBearbeiten

AsienBearbeiten

AmerikaBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

 
Kriegsklippe aus Silber (Vor- und Rückseite), ausgegeben bei der Belagerung von Jülich 1543

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

AstronomieBearbeiten

Nikolaus Kopernikus veröffentlicht De revolutionibus orbium coelestium. Er beschreibt in dem vom Nürnberger Drucker Johannes Petreius herausgegebenen Werk ein mathematisch-naturphilosophisches Modell, gemäß dem sich die Planeten einschließlich der Erde um die Sonne bewegen und die Erde sich um ihre eigene Achse dreht. Das Werk gehört zu den Meilensteinen der Astronomie der Neuzeit. Es ist ein Schlüsselwerk der Kopernikanischen Wende.

Medizin und BotanikBearbeiten

 
Andreas Vesalius; das Porträt stammt aus seiner „Fabrica“, es wird Jan Stephan van Calcar zugeschrieben

Andreas Vesalius veröffentlicht das medizinische Werk Libri septem de humani corporis fabrica in Basel bei dem Verleger Johannes Oporinus und begründet damit die neuzeitliche Anatomie. Vesalius selbst hält im Mai in Basel ein anatomisches Kolloquium ab. Das hierbei von ihm präparierte sogenannte Vesalsche Skelett ist noch heute erhalten und das älteste Stück der anatomischen Sammlung in Basel. Es soll aus den sterblichen Überresten des Verbrechers Jakob Karrer von Gebweiler bestehen, der 1543 zergliedert und präpariert worden ist.

 
Leonhart Fuchs

Der deutsche Mediziner und Botaniker Leonhart Fuchs veröffentlicht sein New Kreüterbuch.

Kultur und GesellschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Januar bis AprilBearbeiten

  • 3. Januar: Juan Rodríguez Cabrillo, portugiesischer Entdecker in spanischen Diensten (* um 1499)
  • 13. Januar: Konrad Treger, deutscher Augustiner-Eremit und katholischer Kontroverstheologe (* um 1480/1483)
 
Kupferstich von Johannes Eck
  • 10. Februar: Johannes Eck, deutscher katholischer Theologe, Gegner Martin Luthers (* 1486)
  • 21. Februar: Ahmad ibn Ibrahim al-Ghazi, muslimisch-äthiopischer Herrscher im Sultanat Adal (* 1506)
  • 21. Februar: Apollonia von Waldenfels, Äbtissin des Klosters Himmelkron
  • 23. Februar: Joseph Feyerabend, deutscher Jurist und Reformator, erster protestantischer Stiftsdekan in Ansbach und erster protestantischer Propst in Feuchtwangen (* 1493)
  • 2. März: John Nevill, 3. Baron Latymer, englischer Adeliger und Politiker (* 1493)
  • 20. März: Johann Feige, hessischer Jurist und Staatsmann (* 1482)
  • 30. März: Cesare Cesariano, italienischer Maler, Freskant, Kunstschriftsteller, Militäringenieur und Architekt (* um 1477)
 
Epitaph Walther von Cronberg in der Marienkirche Bad Mergentheim

Mai bis AugustBearbeiten

  • 1. Mai: Veit von Thümen, Herrenmeister des Johanniterordens (* vor 1511)
  • vor 3. Mai: Altobello Melone, italienischer Maler (* um 1490/1491)
  • 16. Mai: Mathias Auctus, deutscher Humanist, Stadtphysicus in Breslau (* vor 1490)
  • 21. Mai: Georg Elner, deutscher Logiker und Theologe (* um 1473)
 
Grabmal von Kopernikus im Frauenburger Dom
  • 24. Mai: Nikolaus Kopernikus, deutscher Astronom, Mathematiker, Kartograf und Arzt, Domherr des Fürstbistums Ermland in Preußen (* 1473)
  • 30./31. Mai: Gisbert Longolius, niederrheinischer Humanist (* 1507)
  • Mai: Bonifacius Wolfhart, deutscher Theologe und Reformator (* um 1490)
  • 27. Juni: Agnolo Firenzuola, italienischer Dichter (* 1493)
  • 19. Juli: Berthold Pürstinger, Bischof von Chiemsee und theologischer Schriftsteller (* 1465)
  • 30. Juli: Mary Boleyn, englische Hofdame, Schwester von Anne Boleyn, Geliebte von König Heinrich VIII. von England (* 1499/1500)
  • 1. August: Magnus I., Herzog von Sachsen-Lauenburg (* 1470)
  • 1. August: Paul Phrygio, deutscher reformierter Theologe und Reformator (* um 1483)
  • 8. August: Herman Rover, deutscher Jurist, Ratssekretär in Lübeck und Ratsherr in Hamburg (* um 1495)
  • 29. August: Maria von Jülich, Herzogin von Jülich-Kleve-Berg (* 1491)

September bis DezemberBearbeiten

 
Hans Holbein der Jüngere, Selbstbildnis um 1542

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1543 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien