1254
Siegel Konrads IV.
Nach dem Tod
des letzten Staufers
Konrad IV. wird …
Siegel mit der Abbildung Wilhelms von Holland
Wilhelm von Holland
allgemein als römisch-deutscher König anerkannt.
1254 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 702/703 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1246/47
Buddhistische Zeitrechnung 1797/98 (südlicher Buddhismus); 1796/97 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 65. (66.) Zyklus

Jahr des Holz-Tigers 甲寅 (am Beginn des Jahres Wasser-Büffel 癸丑)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 616/617 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 632/633
Islamischer Kalender 651/652 (Jahreswechsel 20./21. Februar)
Jüdischer Kalender 5014/15 (13./14. September)
Koptischer Kalender 970/971
Malayalam-Kalender 429/430
Seleukidische Ära Babylon: 1564/65 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1565/66 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1292
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1310/11 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Nachfolgeregelung nach dem Tod König Konrads IV.Bearbeiten

 
Mitteleuropa zur Zeit der Staufer

Weitere Ereignisse in MitteleuropaBearbeiten

Sechster Kreuzzug und die Rückkehr König Ludwigs IX. nach FrankreichBearbeiten

 
Wappen Hugos II.
  • 18. Januar: Nach dem Tod König Heinrichs I. wird sein einjähriger Sohn Hugo II. König von Zypern unter der Regentschaft seiner Mutter Plaisance von Antiochia.
  • 24./25. April: Der französische König Ludwig IX. sticht von Akkon aus ihn See in macht sich mit dem Heer des gescheiterten Sechsten Kreuzzuges auf den Weg zurück nach Frankreich. Schon in der folgenden Nacht läuft er jedoch vor Zypern auf eine Sandbank, was ihn zu einem längeren Aufenthalt nötigt.
  • 17. Juli: Nach einer längeren Reise trifft Ludwig IX. in Paris ein. Er reist bald weiter nach Gent und beendet den wiederaufgeflammten flämischen Erbfolgekrieg, indem er jede weitere Kriegshandlung seines ehrgeizigen Bruders Karl von Anjou unterbindet.

Byzantinisches ReichBearbeiten

 
Theodor II., Miniatur aus dem 15. Jahrhundert

NordafrikaBearbeiten

Stadtrechte und urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

 
Burg Groppenstein bei Obervellach

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

 
Siegel der Universität Salamanca

GesellschaftBearbeiten

 
Edward und Eleonore an der Kathedrale von Lincoln

ReligionBearbeiten

Papstwahl und KirchenhierarchieBearbeiten

  • 7. Dezember: Papst Innozenz IV. stirbt in Neapel. Die Papstwahl 1254 dauert nur zwei Tage: Die Kardinäle in Neapel bestimmen schon am 12. Dezember per compromissum Rainald Graf von Segni zu seinem Nachfolger. Dieser wird unter dem Namen Alexander IV. am 20. Dezember inthronisiert.

DominikanerBearbeiten

SonstigesBearbeiten

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

Geboren um 1254Bearbeiten

GestorbenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

 
Grabmal William de Ferrers'
  • 1. Mai: Sørle, Erzbischof von Nidaros
  • 21. Mai: Konrad IV., Herzog von Schwaben, römisch-deutscher König, König von Sizilien und König von Jerusalem (* 1228)

Zweites HalbjahrBearbeiten

 
Grabmal von Hugh of Northwold in der Kathedrale von Ely
  • 3. November: Johannes III., byzantinischer Kaiser im Exil in Nicäa (* 1193)
  • 7. Dezember: Sinibaldo de Fieschi, unter dem Namen Innozenz IV. Papst (* um 1195)

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

  • vor dem 8. Oktober: Gilbert of Seagrave, englischer Adeliger und Richter
  • vor dem 3. November: Manuel II., Patriarch von Konstantinopel im Exil in Nikaia

Gestorben um 1254Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1254 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien