1280er

Jahrzehnt

Die 1280er Jahre sind das Jahrzehnt, das am 1. Januar 1280 beginnt und am 31. Dezember 1289 endet.

EreignisseBearbeiten

1280Bearbeiten

  • 27. September – König Magnus I. von Schweden gründet einen schwedischen Adel, indem er ein Gesetz erlässt, das einen Beitrag eines Kavalleriemitglieds anstelle gewöhnlicher Steuerzahlungen akzeptiert.[2]
  • Die zweite von zwei Hauptumfragen der Hundred Rolls, eine englische Volkszählung, die als Folgemaßnahme zum 1086 fertiggestellten Domesday Book angesehen wird, ist abgeschlossen; sie begann 1279.
  • Ungefähres Datum:

1281Bearbeiten

Nach OrtBearbeiten

AsienBearbeiten
  • 15. AugustSchlacht von Kōan (Hakata Bay): Die zweite mongolische Invasion Japans wird vereitelt, da ein großer Taifun – berühmt als Kamikaze oder göttlicher Wind bezeichnet – einen Großteil der kombinierten chinesischen und koreanischen Flotte und Streitkräfte mit über 140.000 Männern und 4.000 Schiffen zerstört.
  • Kublai Khan ordnet die Verbrennung heiliger daoistischer Texte an, was zur Verringerung der Anzahl der Bände des Daozang (daoistischen Kanons) von 4.565 auf 1.120 führt.
Naher OstenBearbeiten
EuropaBearbeiten
  • Juli – Niccolò Bonsignori führt hundert Ghibellin-Exilanten an, in einem gescheiterten Versuch, die sienesische Regierung zu stürzen.

Nach ThemaBearbeiten

MärkteBearbeiten
  • Guido I., Graf von Flandern, lizenziert den ersten lombardischen Kaufleuten, ein sich veränderndes Geschäft in seinem Reich zu eröffnen.[9]
ReligionBearbeiten

1282Bearbeiten

Nach BereichBearbeiten

EuropaBearbeiten
  • März – Dafydd ap Gruffydd, Bruder des Fürsten von Wales Llywelyn ap Gruffudd, greift ein englisches Schloss an; sein Bruder fühlt sich gezwungen, ihn zu unterstützen, obwohl er nicht auf den Krieg vorbereitet ist. Ihre Handlungen führten zur endgültigen englischen Eroberung von Wales durch König Edward I. von England.
  • 30. März – Die sizilianische Rebellion, bekannt als die sizilianische Vesper, beginnt gegen die Herrschaft von Angevin König Karl I. von Sizilien; in den nächsten sechs Wochen werden Tausende von Franzosen getötet. Die Rebellion zwingt Charles, den Neunten Kreuzzug aufzugeben, während er noch auf dem Weg zur Zielstadt Konstantinopel ist, und ermöglicht es König Peter III. von Aragon, die Herrschaft über die Insel von Karl zu übernehmen (was wiederum zu Peters Exkommunikation durch Papst Martin IV. führt).
  • Juni – Die Armee von Peter III. von Aragon landet in Nordafrika in Collo, um den rebellischen Gouverneur von Konstantin, Ibn Wazir, zu unterstützen. Aber der Aufstand wurde vom Hafsid-Herrscher niedergeschlagen. Peter, der sich vor der Situation in Sizilien hütet, segelt schnell los und nutzt den Zustand der Rebellion in Nordafrika nicht aus.[10]
  • 30. August – Peter III. von Aragon, der ursprünglich mit seiner Flotte auf einer Militärexpedition gegen Tunis unterwegs war, landet in der sizilianischen Stadt Trapani, nachdem er von den Einwohnern von Palermo gebeten wurde, im Kampf gegen Karl von Anjou zu helfen.
  • 4. September – Peter III. von Aragon wird König von Sizilien.
  • Dezember – Kaiser Rudolf I. von Deutschland investiert seine Söhne Albert I. von Deutschland und Rudolf II. von Österreich als Mitherrscher der Herzogtümer Österreich und der Steiermark und gründet damit die Habsburger-Dynastie in diesen Gebieten.
  • Schlacht von Vronen: Floris V., Graf von Holland, besiegt die Friesen und holt die Leiche seines etwa 26 Jahre toten Vaters zurück.
  • König Stefan Dragutin von Serbien bricht sich während der Jagd das Bein und wird krank; er gibt den Thron seinem jüngeren Bruder Stefan Milutin.
  • Der König von Aragonien, Peter III., erhält die Unterstützung von Nasrid Granada in Vorbereitung auf den ankommenden aragonesischen Kreuzzug unter der Leitung von Philipp IV. von Frankreich.[12]

Nach ThemenBearbeiten

BildungBearbeiten
MärkteBearbeiten
  • Das Formular für den Prozess der Pyx, bei dem bestätigt wird, dass neu geprägte Münzen den erforderlichen Standards entsprechen, wird festgelegt.
NaturBearbeiten
TechnologieBearbeiten
ReligionBearbeiten
  • In England ordnet der Erzbischof von Canterbury an, alle Synagogen von London zu schließen, und verbietet jüdischen Ärzten, an Nichtjuden zu praktizieren.
  • Der Bau der Albi-Kathedrale im Languedoc beginnt.

1283Bearbeiten

Nach BereichBearbeiten

AfrikaBearbeiten
AsienBearbeiten
  • Der Bau des nördlichen Teils des Kaiserkanals von China ist abgeschlossen.
  • Die Stadt Guiyang wird in der Yuan-Dynastie China gegründet.
MesoamerikaBearbeiten
EuropaBearbeiten
  • 1. JuniVertrag von Rheinfelden: Der junge Rudolf II., Herzog von Österreich, ist gezwungen, seinen Anspruch auf die Herzogtümer von Österreich und der Steiermark seinem älteren Bruder Albert I. von Deutschland zu übertragen.
  • 8. Juli – Schlacht von Malta in Valletta: Eine Angevin-Flotte, die geschickt wurde, um eine Rebellion auf Malta niederzuschlagen, wird von der Flotte von Roger von Lauria besiegt.
  • 3. Oktober – Der Tod durch Erhängen, Zeichnen und Kasern wird zuerst als eine Form der Todesstrafe (für das neu geschaffene Verbrechen des Hochverrats) von König Edward I. von England bei seiner Hinrichtung von Dafydd ap Gruffydd, dem letzten Herrscher eines unabhängigen Wales, in Shrewsbury verwendet.
  • Die ersten regulierten katalanischen Gerichte werden von König Peter III. von Aragon für das gesamte Fürstentum Katalonien wiedervereinigt. Es wird eines der ersten mittelalterlichen Parlamente, das die königliche Macht verbietet, einseitig Gesetze zu erlassen.
  • Ein Erdbeben zerstört zwei Drittel der Höhlenstadt Vardzia, Georgia.
  • König Philipp III. von Frankreich verursacht eine Massenmigration von Juden, als er ihren Wohnsitz in den kleinen Dörfern und ländlichen Orten Frankreichs verbietet.

Nach ThemaBearbeiten

Kunst und KulturBearbeiten
  • Der Libro de los juegos, eine frühe europäische Abhandlung über Brettspiele (einschließlich Schach, Würfel und eine Version von Backgammon), wird zwischen 1251 und 1283 von König Alfons X. von Kastilien in Auftrag gegeben.
  • Ca. Datum – Ramon Llull schreibt Blanquerna, das erste große Literaturwerk, das auf Katalanisch geschrieben wurde, und vielleicht den ersten europäischen Roman.[16]
MärkteBearbeiten
  • Die sächsische Stadt Goslar beginnt, Anstrengungen zu unternehmen, um ihre bereits vergebenen Renten zurückzuzahlen, ein sicherer Hinweis auf finanzielle Schwierigkeiten und vielleicht ein frühes Zeichen der Krise des 13. Jahrhunderts.[17]
ReligionBearbeiten

1284Bearbeiten

Nach BereichBearbeiten

AfrikaBearbeiten
  • Abu Hafs Umar I. beendet die Beduinenrebellion, die seinen Bruder 1283 gestürzt hatte, erobert Tunis zurück und installiert die Hafsids als dominierende Dynastie in Ifrīqiya neu.[18]
  • Peter III. von Aragon nutzt die Schwäche der Hafsid-Dynastie aus und überfällt die Insel Jerba. Die Aragonesen massakrieren die Bevölkerung und besetzen die Insel.[18]
AsienBearbeiten
  • Mamluk Sultan von Ägypten Al Mansur Qalawun unterzeichnet einen zehnjährigen Waffenstillstand mit der Kreuzfahrerstadt Acre; es wird 1290 unter verschiedenen Vorwänden gegen den Waffenstillstand verstoßen.
  • Die byzantinische Stadt Tralleis fällt an das türkische Emirat Menteşe; 20.000 Menschen werden als Sklaven abgeführt.
EuropaBearbeiten
  • 3. März – Das Statut von Rhuddlan weitet das englische Recht auf Wales aus.[ 20]
  • 5. Juni – Schlacht am Golf von Neapel: König Karl II. von Neapel wird von Roger von Lauria, Admiral von König Peter III. von Aragon, gefangen genommen.
  • 18. Mai – Jönköping in Schweden erhält Stadtprivilegien.[ 21]
  • 9. September – Der deutsche Kriegsherr Trunda macht eine Kampagne nach Karelien, um Karelier zu besteuern, wird aber von Nowgorod und den Männern aus Staraya Ladoga besiegt.[ 22]
  • Das Königreich Deutschland verhängt ein Handelsembargo gegen Norwegen, da letzteres ein deutsches Schiff plündert. Das Embargo schneidet lebenswichtige Vorräte an Getreide, Mehl, Gemüse und Bier ab und verursacht eine allgemeine Hungersnot in Norwegen.[19]
  • Die deutsche Stadt Hamburg wird durch einen Brand zerstört.

Nach ThemaBearbeiten

Kunst und KulturBearbeiten
  • Der Bau der Kathedrale von Beauvais wird durch einen teilweisen Zusammenbruch des Chores unterbrochen; die Veranstaltung beunruhigt französische Maurer, die im gotischen Stil arbeiten.
BildungBearbeiten
GesundheitBearbeiten
  • Das al-Mansuri bimaristan (Krankenhaus) wird in Kairo fertiggestellt.[20]
MärkteBearbeiten
  • Die Republik Venedig beginnt mit der Prägung des Dukaten, einer Goldmünze, die für die folgenden 600 Jahre zum Standard der europäischen Münzprägung werden soll.

1285Bearbeiten

Nach BereichBearbeiten

AfrikaBearbeiten
AsienBearbeiten
  • 25. April – Mamluk-Sultan Al Mansur Qalawun beginnt eine Belagerung der Kreuzfahrerfestung von Margat (im heutigen Syrien), einer großen Hochburg des Knights Hospitallers, die als uneinnehmbar angesehen werden; er erobert die Festung einen Monat später.
  • 14. JuniTrần Hưng Đạo führt vietnamesische Streitkräfte beim Sieg über eine eindringende mongolische Flotte der Yuan-Dynastie in Chuong Duong an.
EuropaBearbeiten
  • 6. Januar – Erzbischof Jakub Świnka befiehlt allen Priestern, die seinem Bischofsamt in Polen unterliegen, Predigten auf Polnisch und nicht auf Deutsch zu halten, wodurch die katholische Kirche in Polen weiter vereinheitlicht und eine nationale Identität gefördert wird.
  • April – Chios wird von venezianischen Plünderern seiner genuesischen Herren erobert; es wird später zurückerobert.
  • Ostern – Das zweite Statut von Westminster wird in England verabschiedet und reformiert verschiedene Gesetze; es enthält die Klausel de donis conditionalibus, die als eines der grundlegenden Institute des mittelalterlichen Rechts in England gilt.
  • 4. September – Roger von Lauria besiegt König Philipp III. von Frankreich in einer Seeschlacht vor Barcelona.
  • Das von König Edward I. von England herausgegebene Schreiben Circumspecte Agatis definiert die Gerichtsbarkeiten von Kirche und Staat in England und beschränkt so die gerichtlichen Befugnisse der Kirche auf kirchliche Fälle.

Nach ThemaBearbeiten

KunstBearbeiten
  • Das englische aus der Romantik stammende Gedicht The Lay of Havelok the Dane wird geschrieben (ungefähres Datum).
MärkteBearbeiten
  • Die erste Aufzeichnung wird über eine Ausgabe von Lebensrenten durch die Stadt Lübeck gemacht. Es ist der erste Fall der Ausgabe von Staatsschulden in Deutschland und bestätigt einen Trend zur Konsolidierung der lokalen Staatsverschuldung in Nordwesteuropa (siehe 1228).[ 26]
  • Die Grafschaft Champagne ist in das Königreich Frankreich integriert; die Region verliert ihre Hafenmerkmale für ausländische Kaufleute, und die Messen von Troyes schwinden schnell in wirtschaftliche Bedeutungslosigkeit.[ 27]
ReligionBearbeiten

1286Bearbeiten

Nach BereichBearbeiten

AfrikaBearbeiten
  • Abu Zakariya ist erfolgreich bei der Gründung eines Fürstentums, das sich auf Béjaïa konzentriert, das zu einem Rivalen der wichtigsten Hafsid-Einheit mit Sitz in Tunis wird.[21]
AsienBearbeiten
  • Kublai Khan plant eine letzte mongolische Invasion in Japan, bricht den Plan aber aufgrund fehlender notwendiger Ressourcen ab.
EuropaBearbeiten
  • 19. März – König Alexander III. von Schottland stirbt bei einem Pferdeunfall, mit nur Yolande von Dreux, dem ungeborenen Kind der Königin Schottlands und der 3-jährigen Margarete, Maid of Norway als Erben; dies schafft die Voraussetzungen für den Ersten Krieg der schottischen Unabhängigkeit und den zunehmenden Einfluss Englands über Schottland.
  • König Philipp IV. von Frankreich erhebt die Gabelle – eine Salzsteuer in Form eines staatlichen Monopols –, die immens unbeliebt und grob ungleich werden wird, aber bis 1790 bestehen bleibt.
  • Alte Preußen setzten sich in Sambia um und inszenierten einen berühmten Aufstand.
  • König Rudolf I. von Deutschland erklärt alle Juden zu „Serfs des Schatzamtes“ und negiert damit alle ihre politischen Freiheiten.
  • Die Guelph-Republik Siena erlaubt verbannten ghibellinischen Rebellen zurück in die Stadt.[22]

Nach ThemaBearbeiten

Kunst und KulturBearbeiten

1287Bearbeiten

Nach OrtBearbeiten

AfrikaBearbeiten
AsienBearbeiten
  • Dezember – Schlacht von Pagan: Das buddhistische heidnische Königreich Theravada (im heutigen Myanmar) fällt an die Invasionsarmeen der Yuan-Dynastie.
  • Der Mongol Ilkhan Arghun entsendet Rabban Bar Sauma zu den Führern Europas, um ein Bündnis gegen die muslimischen Staaten, insbesondere das Mamluk-Sultanat Ägyptens, auszuhandeln.
EuropaBearbeiten
  • Februar – Südengland-Überschwemmung, die die Cinque Ports von England betrifft: Eine Sturmflut zerstört die Stadt Old Winchelsea am Romney Marsh und im nahe gelegenen Broomhill. Der Verlauf des nahe gelegenen Flusses Rother wird von New Romney abgelenkt, das fast zerstört ist, was seine Rolle als Hafen beendet, wobei der Rother stattdessen bei Rye zum Meer läuft, dessen Aussichten als Hafen verbessert werden. Eine Klippe bricht in Hastings zusammen, beendet ihre Rolle als Handelshafen und zerstört einen Teil von Hastings Castle. New Winchelsea wird auf höherem Boden gegründet.[24]
  • 14. Dezember – Ein riesiger Sturm und die damit verbundene Sturmflut in der Nordsee und im Ärmelkanal, bekannt als St. Lucias Überschwemmung in den Niederlanden tötet Tausende und verändert die Küste der Niederlande und Englands.
  • In den Niederlanden bricht eine Fransenbarriere zwischen der Nordsee und einem flachen See zusammen und verursacht die fünftgrößte Flut in der Geschichte, die die Zuiderzee-Einlassung schafft und über 50.000 Menschen tötet; sie bietet auch den Zugang zum Meer nach Amsterdam und ermöglicht seine Entwicklung als wichtige Hafenstadt.
  • In England werden Teile von Norfolk überflutet; der Hafen von Dunwich in Suffolk ist weiter verwüstet; in The Fens durch die Vehemenz des Windes und die Gewalt des Meeres werden das Kloster Spalding und viele Kirchen gestürzt und zerstört: „Das ganze Land in den Teilen Hollands wurde größtenteils in einen stehenden Pool umgewandelt, so dass eine unerträgliche Menge von Männern, Frauen und Kindern mit dem Wasser überwältigt wurden, besonders in der Stadt Boston, ein großer Teil davon wurde zerstört.“[25]
  • König Edward I. von England ordnet die Vertreibung von Juden aus dem Herzogtum Gascogne an und beschlagnahmt ihr Eigentum.
  • In Aragon zwingen die Uniones, ein aristokratischer Aufstand, Alfonso III., Zugeständnisse an den Adel zu machen.[26] Insbesondere gewährt der König seinen Baronen eine Bill of Rights, die als Privilegium Generale bekannt ist.[27]
  • Das Bruntál-Wappen taucht zum ersten Mal auf.

Nach ThemaBearbeiten

Kunst und KulturBearbeiten
  • Der Altar von St. Jakobus in der Kathedrale von Pistoia, Italien – ein Meisterwerk des Silberschmiedehandwerks mit fast einer Tonne Silber – wird begonnen; es wird für fast 200 Jahre nicht fertiggestellt sein.
WirtschaftBearbeiten
  • Die italienische Stadt Siena verlangt ihren Steuerzahlern zum ersten Mal ein Zwangsdarlehen, ein gemeinsames Merkmal der mittelalterlichen öffentlichen Finanzen.[28]
ReligionBearbeiten

1288Bearbeiten

Nach BereichBearbeiten

AsienBearbeiten
  • April – Schlacht von Bạch Đ<unk>ng: Đại Việt (Vietnamesisch) General Trần Hưng Đạo versenkt die Flotte einer einfallenden mongolischen Armee der Yuan-Dynastie, indem er Bambuspfähle mit Stahlspitze in den Bach Dang River in der Nähe der Ha Long Bay platziert.
  • Die japanische Ära Koan endet, und die Shōō-Ära beginnt.
  • Japan: Prinz Subaru erobert die Provinzen Gunma und Tochigi.
  • Li Ting führt Truppen und tragbare Kanone von Kublai Khan gegen den Rebellenprinzen Nayan in Banlachengzi in der Mandschurei.[ 37]
EuropaBearbeiten
  • 5. JuniSchlacht von Worringen: Johannes I. von Brabant besiegt das Herzogtum Guelders in einer der größten Schlachten Europas des Mittelalters und gewinnt damit den Besitz des Herzogtums Limburg. Die Schlacht befreit auch die Stadt Köln von der Herrschaft des Erzbistums Köln; sie war zuvor eines der wichtigsten kirchlichen Fürstentümer des Heiligen Römischen Reiches gewesen.
  • 8. August – Papst Nikolaus IV. verkündet einen Kreuzzug gegen König Ladislaus IV. von Ungarn, der durch die Bevorzugung seiner halbheidnischen Cuman-Untertanen verloren hatte und sich im Allgemeinen weigerte, sich an die Sozialstandards Westeuropas zu halten.
  • Das schottische Parlament schafft ein Gesetz, das es Frauen ermöglicht, Männern in Schaltjahren die Ehe vorzuschlagen; Männer, die solche Vorschläge ablehnen, müssen der verachteten zukünftigen Braut eine Geldstrafe zahlen.

Nach ThemaBearbeiten

Kunst und KulturBearbeiten
  • Die älteste erhaltene Glocke, in den Uhren auf der Kuppel vom Petersdom in Rom wird gebaut.
MärkteBearbeiten
  • Die flämische Stadt Gent strebt das Recht an, mit der Rückzahlung ihrer bereits ausgegebenen Renten zu beginnen. Es ist ein klarer Hinweis auf finanzielle Schwierigkeiten und vielleicht ein frühes Zeichen der Krise des 13. Jahrhunderts.[29]
ReligionBearbeiten
TechnologieBearbeiten
  • Die älteste bekannte Bronzehandfeuerwaffe der Welt ist auf dieses Jahr datiert, eine chinesische Waffe, die im Bezirk Acheng gefunden wurde und einst verwendet wurde, um die Rebellion des christlichen mongolischen Prinzen Nayan in den Jahren 1287-1288 zu unterdrücken.

1289Bearbeiten

Nach OrtBearbeiten

AmerikaBearbeiten
AfrikaBearbeiten
  • 27. April – Fall von Tripolis: Mamluk Sultan Qalawun erobert die Grafschaft Tripolis (im heutigen Libanon) nach einer einmonatigen Belagerung und löscht damit den Kreuzfahrerstaat aus.
AsienBearbeiten
EuropaBearbeiten
  • 11. Juni – Schlacht von Campaldino: Die italienischen Guelph- und Ghibellinen-Fraktionen kämpfen; der Sieg der Welfen sichert ihre Machtposition in Florenz.
  • Der Bau des Belaya-Vezha-Turms in Belarus ist abgeschlossen.

Nach ThemaBearbeiten

BildungBearbeiten
MärkteBearbeiten
  • In Siena erschaffen dreiundzwanzig Partner, darunter fünf Mitglieder der Bonsignori-Familie, die Gran Tavola, die ehemals erfolgreichste europäische Bank, die ihren Betrieb nach dem Tod ihres Schöpfers und Managers Orlando Bonsignori im Jahr 1273 eingestellt hatte.[30]
ReligionBearbeiten
  • Franziskanerbrüder beginnen Missionsarbeit in China.

GeburtstageBearbeiten

1280Bearbeiten

  • Ungefähres Datum:

1281Bearbeiten

  • Sancia von Mallorca, Gemahlin und Regentin von Neapel (ungefähres Datum) (gest. 1345)

1282Bearbeiten

  • Datum unbekannt

1283Bearbeiten

1284Bearbeiten

  • Datum unbekannt

1285Bearbeiten

  • Datum unbekannt

1286Bearbeiten

  • Datum unbekannt:
  • Prinzessin Shōshi von Japan (gest. 1348)
  • Wahrscheinlich:
  • John Clyn, irischer Chronist

1287Bearbeiten

1288Bearbeiten

  • Datum unbekannt:
  • Blanche von Burgund, Gräfin von Savoyen (gest. 1348)

1289Bearbeiten

  • Johanna von Artois, Gräfin von Foix (gest. 1350)

TodeBearbeiten

1280Bearbeiten

1281Bearbeiten

  • Datum unbekannt:
  • Ertuğrul, türkischer Vater von Osman I. (geb. 1198)

1282Bearbeiten

  • 9. Januar – Abû 'Uthmân Sa'îd ibn Hakam al Qurashi, Ra'îs von Manûrqa
  • 9. September – Heilige Ingrid von Skänninge, schwedische Heilige
  • Datum unbekannt:
  • George Akropolites, byzantinischer Historiker und Staatsmann

1283Bearbeiten

  • 9. Januar – Wen Tianxiang, chinesischer Premierminister (geb. 1236; hingerichtet)
  • 30. November – Johannes von Vercelli, italienischer Generalmeister des Dominikanerordens (b.c. 1205)
  • Datum unbekannt:
  • Piotr von Bogoria und Skotnik, polnischer Adliger
  • Kutlugh Turkan, souveräne Königin von Kirman von 1257 bis 1282

1284Bearbeiten

  • April – Adelaide von Holland, Regent von Holland (geb. 1230)
  • 19. August – Alphonso, Earl of Chester, Sohn von Edward I. von England (geb. 1273)
  • Dezember – Irene Komnene Palaiologina (Eulogia), Mitglied der byzantinischen kaiserlichen Familie und Nonne (geb. 1218)

1285Bearbeiten

  • 9. September – Kunigunda von Halych, Königin Regentin von Böhmen (geb. 1245)
  • Datum unbekannt:
  • Daumantas, Großfürst von Litauen
  • Izz al-Din ibn Shaddad, syrisch-arabischer Historiker (geb. 1217)

1286Bearbeiten

  • 16. Juni – Hugh de Balsham, Bischof von Ely
  • Datum unbekannt
  • Wilhelm von Moerbeke, englischer Dominikanerklassiker (geb. 1215)
  • Sophia von Dänemark, Königin von Schweden (gest. 1241)

1287Bearbeiten

  • März – Ingeborg von Dänemark, Königin von Norwegen
  • Llywelyn ap Dafydd, walisischer Prinz (in seinem Gefängnis im Bristol Castle)

1288Bearbeiten

  • 24. April – Gertrude von Österreich, Herzogin und Klägerin (geb. 1226)
  • 3. Juli – Stephen de Fulbourn, irischer Geistlicher und Politiker
  • 30. SeptemberLeszek II. der Schwarze, polnische Prinz, Herzog von Łęczyca, Sieradz, Krakau, Sandomierz (geb. 1241)
  • Datum unbekannt:
  • Ibn an-Nafīs, syrischer arabischer Anatom, Entdecker der Blutzirkulation (geb. 1210)

1289Bearbeiten

  • Datum unbekannt:
  • König Leo III. von Armenien
  • Petrus de Dacia, schwedischer Mönch und Autor
  • Ippen, japanischer Mönch (geb. 1239)
  • Rudhramadevi, Königin der Kakatiya-Dynastie in Indien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hussein Fancy: The Mercenary Mediterranean: Sovereignty, Religion, and Violence in the Medieval Crown of Aragon. University of Chicago Press, 2016, ISBN 978-0-226-32978-9 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  2. Lillie Rollins Crawford, Robert Junious Crawford: Roos Af Hjelmsäter: A Swedish Noble Family with Allied Families and Emigrants. Gateway Press, 1996 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  3. Joseph Needham, Lu Gwei-Djen: Science and Civilisation in China: Volume 4, Physics and Physical Technology, Part 3, Civil Engineering and Nautics. Cambridge University Press, 1971, ISBN 978-0-521-07060-7 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  4. JohnShannon Hendrix: Bishop Robert Grosseteste and Lincoln Cathedral: Tracing Relationships between Medieval Concepts of Order and Built Form. Routledge, 2017, ISBN 978-1-351-57358-0 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  5. Alexander Mikaberidze: Conflict and Conquest in the Islamic World: A Historical Encyclopedia. ABC-CLIO, 2011, ISBN 978-1-59884-336-1 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  6. Peter R. Coss, Peter R. Coss: Lordship, Knighthood and Locality: A Study in English Society, C.1180-1280. Cambridge University Press, 1991, ISBN 978-0-521-40296-5 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  7. James Minahan: Ethnic Groups of South Asia and the Pacific: An Encyclopedia. ABC-CLIO, 2012, ISBN 978-1-59884-659-1 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  8. Jean-Pierre Rozelot: Solar and Heliospheric Origins of Space Weather Phenomena. Springer, 2006, ISBN 978-3-540-33759-1 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  9. Munro, John H. (2003). "The Medieval Origins of the Financial Revolution". The International History Review. 15 (3): 506–562.
  10. Meynier, Gilbert (2010). L'Algérie cœur du Maghreb classique. De l'ouverture islamo-arabe au repli (658-1518). Paris: La Découverte. p. 163. ISBN 978-2-7071-5231-2.
  11. Nora Berend (2001). At the Gate of Christendom: Jews, Muslims and "Pagans" in Medieval Hungary,c. 1000–c.1300. Cambridge University Press. p. 147. ISBN 978-0-521-02720-5.
  12. Jews, Muslims, and Christians in and Around the Crown of Aragon: Essays in ... - Elena Lourie - Google Books. 7. November 2016, abgerufen am 19. März 2022.
  13. Zuijderduijn, Jaco (2009). Medieval Capital Markets. Markets for renten, state formation and private investment in Holland (1300-1550). Leiden/Boston: Brill. ISBN 978-90-04-17565-5.
  14. Meynier, Gilbert (2010). L'Algérie cœur du Maghreb classique. De l'ouverture islamo-arabe au repli (658-1518). Paris: La Découverte. p. 161. ISBN 978-2-7071-5231-2.
  15. "Fires, Great", in The Insurance Cyclopeadia: Being an Historical Treasury of Events and Circumstances Connected with the Origin and Progress of Insurance, Cornelius Walford, ed. (C. and E. Layton, 1876) p27
  16. Place, Robert M. (2004). Buddha Tarot. Llewellyn Worldwide. p. 56.
  17. Munro, John H. (2003). "The Medieval Origins of the Financial Revolution". The International History Review. 15 (3): 506–562.
  18. a b Meynier, Gilbert (2010). L'Algérie cœur du Maghreb classique. De l'ouverture islamo-arabe au repli (658-1518). Paris: La Découverte. pp. 161–3. ISBN 978-2-7071-5231-2.
  19. Wayback Machine. 27. September 2011, abgerufen am 19. März 2022.
  20. Islamic Culture and the Medical Arts: Hospitals. Abgerufen am 19. März 2022.
  21. Meynier, Gilbert (2010). L'Algérie cœur du Maghreb classique. De l'ouverture islamo-arabe au repli (658-1518). Paris: La Découverte. p. 158. ISBN 978-2-7071-5231-2.
  22. BONSIGNORI in "Dizionario Biografico". Abgerufen am 19. März 2022 (italienisch).
  23. Meynier, Gilbert (2010). L'Algérie cœur du Maghreb classique. De l'ouverture islamo-arabe au repli (658-1518). Paris: La Découverte. p. 163. ISBN 978-2-7071-5231-2.
  24. Simons, Paul (2008). Since Records Began. London: Collins. ISBN 978-0-00-728463-4.
  25. Wheeler, William H: A history of the fens of south Lincolnshire: being a description of the rivers Witham and Welland and their estuary, and an account of the reclamation, drainage, and enclosure of the fens adjacent thereto. 2d ed. greatly enl. J.M. Newcomb, Boston (Eng.), London 1897 (openlibrary.org [abgerufen am 19. März 2022]).
  26. Lourie, Elena (2004). Jews, Muslims, and Christians in and around the Crown of Aragon: essays in honour of Professor Elena Lourie. Brill. p. 260. ISBN 90-04-12951-0.
  27. Brian A. Catlos: The Victors and the Vanquished: Christians and Muslims of Catalonia and Aragon, 1050–1300. Cambridge University Press, 2004, ISBN 978-1-139-45360-8 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  28. Munro, John H. (2003). "The Medieval Origins of the Financial Revolution". The International History Review. 15 (3): 506–562.
  29. Munro, John H. (2003). "The Medieval Origins of the Financial Revolution". The International History Review. 15 (3): 506–562.
  30. Bowsky, William (1981). A medieval Italian commune: Siena under the Nine, 1287-1355. University of California Press. ISBN 0-520-04256-5.
  31. Jonathan Adams: The Revelations of St Birgitta: A Study and Edition of the Birgittine-Norwegian Texts, Swedish National Archives, E 8902. BRILL, 2015, ISBN 978-90-04-30466-6 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  32. Fred S. Kleiner: Gardner's Art through the Ages: Non-Western Perspectives. Cengage Learning, 2009, ISBN 978-0-495-57367-8 (google.com [abgerufen am 19. März 2022]).
  33. St. Anna of Kashin. Abgerufen am 19. März 2022.
  34. Edward II of England: Biography on Undiscovered Scotland. Abgerufen am 19. März 2022.
  35. Ferdinand IV | king of Castile and Leon | Britannica. Abgerufen am 19. März 2022 (englisch).
  36. Rikabi, J. (1971). "Ibn Nubāta". In Lewis, B.; Ménage, V. L.; Pellat, Ch. & Schacht, J. (eds.). The Encyclopaedia of Islam, New Edition, Volume III: H–Iram. Leiden: E. J. Brill. pp. 900–901. OCLC 495469525.
  37. Jackson, Guida M. (2009). Women Leaders of Europe and the Western Hemisphere: A Biographical Reference. Bloomington, IN: Xlibris Corporation. pp. 142–143. ISBN 9781469113548.
  38. Robert Baird: Visit to Northern Europe: Or, Sketches Descriptive, Historical, Political and Moral, of Denmark, Norway, Sweden and Finland, and the Free Cities of Hamburg and Lubeck, Containing Notices of the Manners and Customs, Commerce ... Arts and Sciences ... and Religion, of Those Countries and Cities. J.S. Taylor & Company, 1842 (google.com [abgerufen am 20. März 2022]).
  39. Richard K. Emmerson: Key Figures in Medieval Europe: An Encyclopedia. Routledge, 2013, ISBN 978-1-136-77519-2 (google.com [abgerufen am 20. März 2022]).
  40. Resnick, Irven (2013). A Companion to Albert the Great: Theology, Philosophy, and the Sciences. Brill's Companions to the Christian Tradition. Leiden, Boston: BRILL. p. 9. ISBN 9789004234079.
  41. Stanford J. Shaw, Ezel Kural Shaw: History of the Ottoman Empire and Modern Turkey: Volume 1, Empire of the Gazis: The Rise and Decline of the Ottoman Empire 1280-1808. Cambridge University Press, 1976, ISBN 978-0-521-29163-7 (google.com [abgerufen am 20. März 2022]).
  42. Peter Lock: The Routledge Companion to the Crusades. Routledge, 2013, ISBN 978-1-135-13137-1 (google.com [abgerufen am 20. März 2022]).
  43. King Alexander III: Biography on Undiscovered Scotland. Abgerufen am 20. März 2022.
  44. Erik V | king of Denmark | Britannica. Abgerufen am 20. März 2022 (englisch).
  45. Honorius IV | pope | Britannica. Abgerufen am 20. März 2022 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: 1280er – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien