Hauptmenü öffnen

Österreichische Eishockey-Meisterschaft 1931/32

Austria Bundesadler 1919-1934.svg Österreichische Meisterschaft
◄ vorherige Saison 1931/32 nächste ►
Meister: Pötzleinsdorfer SK
Absteiger: VfB Wien, Allround Sportclub
• 1. Klasse  |  2. Klasse ↓

Die Saison 1931/32 war die 10. Austragung der österreichischen Eishockey-Meisterschaft, die vom ÖEHV organisiert wurde. Die Österreichische Meisterschaft gewann der Pötzleinsdorfer SK vor dem Wiener Eislauf-Verein.

1. KlasseBearbeiten

ModusBearbeiten

Die zehn Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, die in einer Einfachrunde die zwei Teilnehmer an der Endrunde sowie den Absteiger in die zweite Spielklasse bestimmten. In der Endrunde wurde eine weitere Einfachrunde ausgespielt, deren Sieger die Meisterschaft gewann. Gespielt wurde nach dem Zweipunktesystem.

Gruppe ABearbeiten

Spiele
CEV HCW Hakoah VfB WEV
Cottage EV 0:12 1:2 3:2 0:15
HC Währing 12:0 4:1 5:0 1:7
SC Hakoah Wien 2:1 1:4 2:2 1:18
VfB Wien 2:3 0:5 2:2 0:11
Wiener Eislauf-Verein 15:0 7:1 18:1 11:0
Tabelle
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Wiener Eislauf-Verein 4 4 0 0 51:02 8
2. HC Währing 4 3 0 1 22:08 6
3. SC Hakoah Wien 4 1 1 2 06:25 3
4. Cottage EV 4 1 0 3 04:31 2
5. VfB Wien 4 0 1 3 04:21 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Endrundenteilnehmer, Absteiger in die 2. Klasse

Gruppe BBearbeiten

Spiele
Allround MEC ÖWSC PSK WAC
Allround Sportclub 0:7 1:7 0:16 0:7
Mödlinger EC 7:0 1:0 3:5 0:1
Öst. Wintersportclub 7:1 0:1 1:7 0:1
Pötzleinsdorfer SK 16:0 5:3 7:1 5:0
Wiener AC 7:0 1:0 1:0 0:5
Tabelle
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Pötzleinsdorfer SK 4 4 0 0 33:04 8
2. Wiener AC 4 3 0 1 09:05 6
3. Mödlinger EC 4 2 0 2 11:06 4
4. Österreichischer Wintersportclub 4 1 0 3 08:10 2
5. Allround Sportclub 4 0 0 4 01:37 0

EndrundeBearbeiten

Spiele
HCW PSK WAC WEV
HC Währing - 1:4 3:2 0:2
Pötzleinsdorfer SK 4:1 - 6:0 2:1
Wiener AC 2:3 0:6 - 0:4
Wiener Eislauf-Verein 2:0 1:2 4:0 -
Tabelle
Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Pötzleinsdorfer SK 3 3 0 0 12:02 6
2. Wiener Eislauf-Verein 3 2 0 1 02:04 4
3. HC Währing 3 1 0 2 04:08 2
4. Wiener AC 3 0 0 3 02:13 0

In einem der letzten Endrundenspiele am 29. Januar 1932 entschied sich die Meisterschaft zwischen dem Pötzleinsdorfer SK und dem Wiener Eislauf-Verein. Der PSK gewann durch Tore von Ertl und Schmucker mit 2:1 vor 4000 Zuschauern auf dem Engelmann-Platz[1] und wurde damit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte österreichischer Meister.[2]

2. KlasseBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Wiener EC 3 3 0 0 8:03 6
2. EV St. Pölten 3 1 1 1 7:01 3
3. SK Siemens 3 1 1 1 9:06 3
4. Reichsbund 3 0 0 3 3:16 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die 1. Klasse

Gruppe BBearbeiten

Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Wiener Bewegungssport-Club 3 2 1 0 12:03 5
2. Training EK 3 2 0 1 07:03 4
3. Stockerauer EV 3 1 1 1 08:05 3
4. SC Bernhard Altmann 3 0 0 3 01:17 0

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. anno.onb.ac.at, Überraschungen in der Eishockeymeisterschaft - Pötzleinsdorf schlägt W.E.V. 2:1 im Wiener Sport-Tagblatt vom 30. Januar 1932, S. 8
  2. anno.onb.ac.at, Ein neuer Meister in „Der Eishockeysport“, Ausgabe vom 5. Februar 1932, S. 2