Hauptmenü öffnen

Échouboulains ist eine französische Gemeinde mit 557 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Melun und zum Kanton Nangis (bis 2015: Kanton Le Châtelet-en-Brie). Die Einwohner werden Échouboulinois genannt.

Échouboulains
Wappen von Échouboulains
Échouboulains (Frankreich)
Échouboulains
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Melun
Kanton Nangis
Gemeindeverband Brie des Rivières et Châteaux
Koordinaten 48° 28′ N, 2° 57′ OKoordinaten: 48° 28′ N, 2° 57′ O
Höhe 94–131 m
Fläche 20,91 km2
Einwohner 557 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km2
Postleitzahl 77830
INSEE-Code
Website http://echouboulains.pagesperso-orange.fr/

Rathaus (Mairie) von Échouboulains

GeografieBearbeiten

Échouboulains liegt etwa 22 Kilometer ostsüdöstlich von Melun und etwa 62 Kilometer südöstlich von Paris. Umgeben wird Échouboulains von den Nachbargemeinden Fontenailles im Norden, La Chapelle-Rablais im Nordosten, Laval-en-Brie im Osten, Forges im Süden, Valence-en-Brie im Westen und Südwesten sowie Les Écrennes im Nordwesten.

Die Autoroute A5 führt an der südwestlichen Gemeindegrenze entlang.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 442 374 339 484 503 516 534 536
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Échouboulains

  • Kirche Sainte-Marie-Madeleine, zwischen 1869 und 1871 erbaut
  • Schloss Boulains
  • Waschhaus von 1883

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 238–239.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Échouboulains – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien