Combs-la-Ville

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Combs-la-Ville
Combs-la-Ville (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Île-de-France
Département (Nr.) Seine-et-Marne (77)
Arrondissement Melun
Kanton Combs-la-Ville (Hauptort)
Gemeindeverband Grand Paris Sud Seine-Essonne-Sénart
Koordinaten 48° 39′ N, 2° 33′ OKoordinaten: 48° 39′ N, 2° 33′ O
Höhe 43–91 m
Fläche 14,57 km²
Einwohner 21.627 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 1.484 Einw./km²
Postleitzahl 77380
INSEE-Code
Website http://www.combs-la-ville.fr/

Mairie von Combs-la-Ville

Combs-la-Ville ist eine französische Gemeinde mit 21.627 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) in der Nähe von Paris. Sie liegt im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France am Fluss Yerres. Combs-la-Ville ist der Hauptort (chef-lieu) des Kantons Combs-la-Ville. Die Einwohner der Gemeinde nennen sich Combs-la-Villais.

VerkehrBearbeiten

Combs-la-Ville ist an die RER D angebunden und liegt an der Bahnstrecke Paris–Marseille.

NachbargemeindenBearbeiten

GeschichteBearbeiten

636 wird der Ort cumbis von König Dagobert I. an die Abtei von Saint-Vincent gegeben. Ludwig XVIII. residierte er, bevor er König über Frankreich wurde, in Combs-la-Ville.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
4 692 6 192 11 093 13 759 19 973 20 953 21 603 21 908

SehenswürdigkeitenBearbeiten

PartnerstädteBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 303–305.

WeblinksBearbeiten

Commons: Combs-la-Ville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien