Zaglav

Siedlung in Kroatien
Zaglav
Zaglav (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 44° 5′ 0″ N, 15° 0′ 0″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Flagge der Gespanschaft Zadar Zadar
Insel: Dugi Otok
Gemeinde: Sali
Einwohner: 174 (2011)
Telefonvorwahl: (+385) 023
Postleitzahl: 23281
Kfz-Kennzeichen: ZD

Zaglav ist eine Ortschaft auf der Insel Dugi Otok inKroatien.

Lage und EinwohnerBearbeiten

Zaglav liegt zwischen Žman und drei Kilometer westlich vom Hauptort Sali. Durch die einzige Tankstelle der Insel Dugi Otok und den benachbarten Inseln Rava und , ist Zaglav ein wichtiger Anlaufpunkt. Auch für die touristischen Bootsfahrer ist Zadar deswegen ein wichtiger Zwischenhalt.

Mit den Fähren der G&V Line Iadera ist Zaglav via Sali mit Zadar verbunden. Die meisten der 174 Einwohner (2011) leben von der Fischerei, dem Olivenanbau und dem Tourismus.

Bevölkerungsentwicklung[1][2]
1857 1880 1890 1900 1910 1921 1931 1948 1953 1961 1971 1981 1991 2001 2011
112 142 177 222 222 286 254 408 398 355 366 237 369 184 174

GeschichteBearbeiten

Savar wurde Mitte 1445 das erste Mal erwähnt und ist damit die jüngste Siedlung auf Dugi Otok. Ein wohlhabender Bürger von Zadar, Grgur Mrganić, schenkte den Franziskanern "ein Anwesen auf Dugi otok in Zaglav" mit der Kirche St.Michael, die am 9. August 1458 eingeweiht wurde. Die Klosterkirche ist 10,50 m lang und 5,08 m breit. Es hat einen Schrein (3 × 3 m), der wie das Kirchenschiff von einem gotischen Gewölbe übersetzt wird. Die Fassade hat ein gotisches Fenster und einen Glockenturm. Auf dem Hauptaltar befindet sich ein altes Gemälde von Mihovila, Öl auf Leinwand, wurde durch eine ziemlich originalgetreue Kopie ersetzt. Es gibt auch Altäre der Muttergottes und des hl. Ante mit passenden Gemälden und drei Holzstatuen. Die Kirche bewahrt wertvolle liturgische Gegenstände aus Silber auf wie das Prozessionskreuz und den Kelch. Das wertvolle Holzkruzifix aus dem 16. Jahrhundert wird vorübergehend in der St.-Michael-Kirche in Zadar aufbewahrt. Die Klosterkirche ist heute auch eine örtliche Pfarrkirche.[3]

Wie bei allen Ortschaften auf Dugi Otok, litt Zaglav, nach dem Zweiten Weltkrieg, unter der enormen Abwanderung nach Übersee.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. - Republika Hrvatska - Državni zavod za statistiku: Naselja i stanovništvo Republike Hrvatske 1857-2001
  2. http://www.dzs.hr/Hrv_Eng/publication/2011/SI-1441.pdf
  3. Geschichte von Zaglav