Hauptmenü öffnen
Marktgemeinde
Wullersdorf
Wappen Österreichkarte
Wappen von Wullersdorf
Wullersdorf (Österreich)
Wullersdorf
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Hollabrunn
Kfz-Kennzeichen: HL
Fläche: 63,89 km²
Koordinaten: 48° 38′ N, 16° 6′ OKoordinaten: 48° 38′ 0″ N, 16° 6′ 0″ O
Höhe: 248 m ü. A.
Einwohner: 2.376 (1. Jän. 2019)
Postleitzahl: 2041
Vorwahl: 02951
Gemeindekennziffer: 3 10 51
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Bahnstraße 255
2041 Wullersdorf
Website: www.wullersdorf.at
Politik
Bürgermeister: Richard Hogl (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(21 Mitglieder)
14
5
2
14 
Insgesamt 21 Sitze
Lage von Wullersdorf im Bezirk Hollabrunn
Alberndorf im PulkautalGöllersdorfGrabernGuntersdorfHadresHardeggHaugsdorfHeldenbergHohenwarth-Mühlbach am ManhartsbergHollabrunnMailbergMaissauNappersdorf-KammersdorfPernersdorfPulkauRavelsbachRetzRetzbachSchrattenthalSeefeld-KadolzSitzendorf an der SchmidaWullersdorfZellerndorfZiersdorfNiederösterreichLage der Gemeinde Wullersdorf im Bezirk Hollabrunn (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Wullersdorf mit der ortsbildbestimmenden Pfarrkirche hl. Georg
Wullersdorf mit der ortsbildbestimmenden Pfarrkirche hl. Georg
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Wullersdorf ist eine Marktgemeinde mit 2376 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2019) im Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich.

GeografieBearbeiten

Wullersdorf liegt im nördlichen Weinviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 63,89 Quadratkilometer. Etwa vier Prozent der Fläche sind bewaldet.

GemeindegliederungBearbeiten

Das Gemeindegebiet umfasst folgende zehn Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2019[1]):

  • Aschendorf (54)
  • Grund (224) samt Grund-Bahnhofsiedlung und Hetzmannsdorf-Wullersdorf-Bahnstation
  • Hart (79)
  • Hetzmannsdorf (142)
  • Immendorf (401)
  • Kalladorf (246)
  • Maria Roggendorf (128)
  • Oberstinkenbrunn (225)
  • Schalladorf (137)
  • Wullersdorf (740)

Die Gemeindefläche gliedert sich in elf Katastralgemeinden (Fläche 2016[2]):

  • Aschendorf (142,06 ha)
  • Grund (1.245,93 ha)
  • Hart (316,48 ha)
  • Hetzmannsdorf (229,93 ha)
  • Immendorf (1.234,79 ha)
  • Kalladorf (669,77 ha)
  • Oberstinkenbrunn (670,45 ha)
  • Raffelhof (221,51 ha)
  • Roggendorf (289,71 ha)
  • Schalladorf (491,76 ha)
  • Wullersdorf (879,76 ha)

NachbargemeindenBearbeiten

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 2420 Einwohner, davon waren 1199 (49,5 %) Männer und 1221 (50,5 %) Frauen. 2355 Personen hatten die österreichische Staatsbürgerschaft, 6 waren sonstige EU(15)-Bürger und 59 Personen hatten eine sonstige ausländische Staatsbürgerschaft. 1991 hatte die Marktgemeinde 2251 Einwohner, 1981 2320 und im Jahr 1971 2575 Einwohner.

WappenBearbeiten

Im goldenen Schild ein schwarzer Adler mit einem in Blau und Gold geteilten Brustschild.

PolitikBearbeiten

Bürgermeister der Marktgemeinde ist Richard Hogl. Im Marktgemeinderat gibt es bei insgesamt 21 Sitzen nach der Gemeinderatswahl vom 25. Jänner 2015 folgende Mandatsverteilung:

  • 14 ÖVP
  • 5 SPÖ
  • 2 FPÖ

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

Die Erwerbsquote der Marktgemeinde Wullersdorf liegt bei 47,1 %. Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 83, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 163. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 1052.

PersönlichkeitenBearbeiten

Söhne und Töchter der Gemeinde

WeblinksBearbeiten

  Commons: Wullersdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2019 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2019), (CSV)
  2. Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, Regionalinformation, Stichtag 31. Dezember 2016, abgerufen 19. Februar 2017