West Springfield (Massachusetts)

Stadt im US-Bundesstaat Massachusetts

Die Town of West Springfield ist eine US-amerikanische Stadt im Hampden County, Massachusetts mit einer Einwohnerzahl von 28.517 Personen (Stand: 2019). Obwohl sie den Namen Town in ihrem Namen trägt, wird sie seit 2000 als eine City verwaltet. Die Stadt ist auch als West Side bekannt, in Anlehnung an die Tatsache, dass sie auf der westlichen Seite des Connecticut River von Springfield liegt, eine Tatsache, die in der frühen Geschichte der Stadt eine große Rolle spielte. West Springfield ist heute Teil der Metropolregion von Springfield.

West Springfield
Spitzname: West Side
Storrowton Green, Eastern States Exposition, West Springfield MA.jpg
Siegel von West Springfield
Siegel
Flagge von West Springfield
Flagge
Lage in Massachusetts
Karte
Basisdaten
Gründung: 1774
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Massachusetts
County: Hampden County
Koordinaten: 42° 6′ N, 72° 37′ WKoordinaten: 42° 6′ N, 72° 37′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 28.613 (Stand: 2019)
Bevölkerungsdichte: 660 Einwohner je km2
Fläche: 45,42 km2 (ca. 18 mi²)
davon 43,33 km2 (ca. 17 mi²) Land
Höhe: 27 m
Postleitzahl: 01089
Vorwahl: +1 413
FIPS: 25-77850
GNIS-ID: 0618194
Website: www.townofwestspringfield.org

GeschichteBearbeiten

Das Gebiet, das als West Springfield bekannt wurde, wurde im Jahr 1635 besiedelt. Die Siedler flohen auf höher gelegenes Land auf der Ostseite des Flusses und gründeten Springfield nach einem großen Hurrikan im Jahr 1635. West Springfield war gutes Farmland, so dass einige Familien auf der Westseite blieben. Angesichts der anhaltenden Notwendigkeit, den Connecticut River zu überqueren, um an Stadtversammlungen teilzunehmen, und angesichts der Spannungen zwischen Ost und West über die Verteilung der Ressourcen, beantragten die Bewohner der Westseite 1756 beim Generalgericht von Massachusetts die Gründung einer eigenen Stadt. Nach einer besonders umstrittenen Stadtversammlung im Jahr 1773, die zwischen den Versammlungshäusern an den gegenüberliegenden Ufern hin und her pendelte und fast zu einem einjährigen Stillstand der Regierung führte, wurden schließlich von beiden Seiten Vorschläge zur Teilung an die koloniale Legislative geschickt. Am 23. Februar 1774 wurde West Springfield als separate Stadt gegründet, deren Gebiet das heutige Agawam und den größten Teil von Holyoke umfasst. Diese wurden später zu eigenen Gemeinden.

DemografieBearbeiten

Nach einer Schätzung von 2019 leben in West Springfield 28.613 Menschen. Die Bevölkerung teilt auf in 87,1 % Weiße, 3,2 % Afroamerikaner, 0,3 % amerikanische Ureinwohner, 4,0 % Asiaten und 3,2 % mit zwei oder mehr Ethnizitäten. Hispanics oder Latinos aller Ethnien machten 10,7 % der Bevölkerung aus. Das mittlere Haushaltseinkommen lag bei 53.053 US-Dollar und die Armutsquote bei 11,3 %.[1]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1840 3626
1850 2979 −17,8 %
1860 2105 −29,3 %
1870 2606 23,8 %
1880 4149 59,2 %
1890 5077 22,4 %
1900 7105 39,9 %
1910 9224 29,8 %
1920 13.443 45,7 %
1930 16.684 24,1 %
1940 17.135 2,7 %
1950 20.438 19,3 %
1960 24.924 21,9 %
1970 28.461 14,2 %
1980 27.042 −5 %
1990 27.537 1,8 %
2000 27.899 1,3 %
2010 28.391 1,8 %
Quelle: US Census Bureau

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: West Springfield – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. U.S. Census Bureau QuickFacts: West Springfield Town city, Massachusetts. Abgerufen am 21. Februar 2021 (englisch).